2:0 – U19 schlägt Aufsteiger Viktoria Köln

Dritter Bundesliga-Sieg in Folge: Die königsblaue U19 fuhr am Sonntag (9.2.) im Schatten der VELTINS-Arena gegen Viktoria Köln einen 2:0-Sieg ein. Die Schalker waren bemüht, den tiefstehenden Gegner zu knacken. Einmal gelang dies Joselpho Barnes mit einem Abstauber (17.), später Brookyln Ezeh per Distanzschuss (45.).

Personal

Im Vergleich zum Auswärtssieg bei Arminia Bielefeld (2:0) nahm Chef-Coach Norbert Elgert keine Veränderungen in der Anfangsformation vor – demnach begann zunächst dieselbe Elf gegen den Aufsteiger aus Köln wie vergangenes Wochenende.

Spielverlauf

Nach einer kurzen, unruhigen Anfangsphase setzte sich der S04 verstärkt in der gegnerischen Hälfte fest. Die Gäste standen tief und lauerten auf Konter, wodurch sie über die gesamte Spielzeit immer mal wieder gefährliche Aktionen vor dem königsblauen Tor generierten. In der ersten Hälfte gelang es den Knappen jedoch zwei Mal, die tiefstehenden Kölner zu knacken: So erzielte Joselpho Barnes in der 17. Minute per Abstauber den ersten Treffer, Brooklyn Ezeh legte einen zweiten kurz vor Halbzeitpfiff nach. Auch nach Seitenwechsel versuchten die Königsblauen immer wieder, in die Box des Gegners zu gelangen und einen Treffer nachzulegen. Dabei zeigten sie sich aber zu ungenau. Mit zunehmender Spieldauer setzte auch Viktoria Köln immer wieder Nadelstiche in der Offensive. Doch auch diese Möglichkeiten blieben ungenutzt, sodass die Schalker mit zwei Treffern aus Halbzeit eins die Partie für sich entschieden.

Szenen des Spiels

17. Minute: Tooooor für den S04! Ezeh flankt den Ball von der linken Seite in Box. Im Sechszehner steht Barnes goldrichtig und bugsiert die Kugel zum 1:0 ins Tor.

33. Minute: Die Gäste kontern: Sam-Calvin Kisekka legt die Kugel quer zu Selim Ajkic, der in der Box den Abschluss sucht.

45. Minute: Da ist das 2:0 für die Königsblauen! Diesmal trifft der Vorbereiter zum 1:0 selbst: Aus der Distanz zielt Ezeh von links ab und der Ball landet im Netz.

56. Minute: Tjark Scheller schickt Barnes über den rechten Flügel – sein Schuss geht knapp am langen Pfosten vorbei.

70. Minute: Ein direkter Freistoß von Ezeh wird Beute vom gegnerischen Keeper.

75. Minute: Barnes läuft über die rechte Seite, findet Bleron Krasniqi, der sich für das kurze Eck entscheidet, aber dann am Kölner Schlussmann scheitert.

78. Minute: Erdem Canpolat lenkt einen Schuss aus dem Strafraum über die Latte!

88. Minute: Knappes Ding! Franck Tehe läuft über den rechten Flügel in Richtung gegnerisches Tor und legt die Kugel zurück auf Rene Biskup. Der Stürmer steigt zum Kopfball hoch, trifft aber nur den Querbalken.

Das sagt der Trainer

„Wir hatten heute viel Ballbesitz, waren aber wenig kreativ und hatten kaum Ideen, Treffer zu erzielen“, so Chef-Coach Norbert Elgert nach Schlusspfiff. „Deswegen haben wir heute kaum große Torchancen herausspielen können. Es ist nicht immer einfach, wenn ein Gegner so tief steht und auf Konter spielen will. Trotzdem hatte Bielefeld vergangene Woche kaum eine Chance gegen uns, weil wir in den Grundtugenden besser waren als heute.“ Vergangenes Wochenende lobte Elgert vor allem die Mentalität und den Zusammenhalt seines Teams. „Dadurch, dass Viktoria Köln heute galliger war als wir, hatten sie auch Chancen gegen uns. Letztendlich haben wir aber verdient gewonnen, auch wenn es insgesamt kein gutes Spiel von uns war.“

Ausblick

Duell gegen den Tabellenvierten: In einer Woche sind die Königsblauen in der Junioren Bundesliga bei Bayer Leverkusen zu Gast. Anpfiff der Partie ist am Sonntag (16.2.) um 11 Uhr.

Aufstellung

Schalke: Canpolat – Thiaw, Kaparos, Cross – Barnes (80. Ennali), Tost, Scheller, Ezeh – Hoppe (66. Tehe), Matter (66. Aydin), Krasniqi (75. Biskup)
Tore: 1:0 Barnes (17.), 2:0 Ezeh (45.)

Das könnte dich auch interessieren