U19: Aufsteigende Formkurve zum Saisonauftakt bestätigen

Es geht wieder los! Im Auftaktspiel der A-Junioren Bundesliga West tritt die königsblaue U19 am Sonntag (12.8., 11 Uhr) beim Aufsteiger SV Rödinghausen an.

Die Lage auf Schalke

„Die Vorbereitung geht langsam zu Ende“, erklärt Elgert, „aber sie ist mit dem ersten Bundesligaspiel natürlich noch nicht abgeschlossen.“ Der S04 hatte fünf Wochen Vorbereitung. „Das reicht soeben aus, wir hätten uns gerne etwas länger vorbereitet, da wir direkt mit einer englischen Woche starten“, so der Chef-Coach. Die Vorbereitung habe Höhen und Tiefen gehabt, wobei die Höhen deutlich überwogen. Das Trainingslager sei gut gewesen. Anschließend gab es ein 2:2 im Test gegen Hannover 96, ein durchwachsenes Turnier mit einem siebten Platz in Schwäbisch Hall und ein 2:4 gegen Werder Bremen. Dann aber gelang den Knappen die Generalprobe mit einem Turniersieg im erstklassig besetzten Turnier in Oberndorf, in dem sie sich im Endspiel gegen Inter Mailand durchsetzten.

Personal

Zum Saisonauftakt werden der U19 gleich sieben Spieler fehlen. Neben Lukas Lingk, Andriko Smolinski, die sich im Laufe der Vorbereitung verletzt haben, und Zyen Jones (noch nicht spielberechtigt) muss Elgert auch auf Jonathan Riemer (Fußverletzung) und Yannick Debrah (fiebrige Erkältung) verzichten. Darüber hinaus sind auch die beiden Langzeitverletzten Bjarne Seturski (macht Teile des Trainings mit) und Mick Gudra noch nicht zur Verfügung, wobei letzterer bereits zwei Einheiten voll mitmachen konnte. Ahmed Kutucu hat ebenfalls Trainingsrückstand und musste am Dienstag die Einheit mit einer Blessur abbrechen.

Das ist der Gegner

Der SV Rödinghausen ist einer von drei Aufsteigern. „Für sie ist es das Spiel des Jahres, daher erwarten wir viele Zuschauer“, sagt Elgert. „Daher ist es etwas ärgerlich, dass wir mit einer relativ unerfahrenen Mannschaft antreten. Wir haben sieben Mann nicht mit an Bord, von denen vier gespielt hätten.“ Rödinghausen sei in der vergangenen Saison das dominante Team der Westfalenliga gewesen, obwohl die Mannschaft sehr viele Jungjahrgänge in ihren Reihen hatte. Zahlreiche dieser Spieler sind auch in dieser Saison noch als Altjahrgänge dabei. „Rödinghausen ist ein dicker Brocken – körperlich stark, verfügt über eine intensive Mannschaft, die zudem mit etlichen Neuzugängen gespickt ist.“

Das sagt der Trainer

Nach der Testspiel-Niederlage gegen Werder Bremen habe der S04 eine starke Trainingswoche absolviert, in der eine deutliche Entwicklung erkennbar gewesen sei, erklärt Elgert. „Man konnte deutlich merken, dass wir uns in sämtlichen Bereichen verbessert haben. Das war letztlich auch im Turnier in Oberndorf erkennbar“, so der Fußballlehrer. Es sei ein riesiger Erfolg, diesen hochdekorierten Wettbewerb zu gewinnen. „Auch in dieser Woche haben wir gut trainiert, sind startbereit und verfügen über eine gute Fitness. Das Selbstvertrauen ist nun auch wieder etwas größer. Wir möchten in Rödinghausen gut in die Saison hineinkommen.“

Spielort

Auf der Drift 36
32289 Rödinghausen

Das könnte dich auch interessieren

190511_u19_elgert

Norbert Elgert: Darauf war auch ich nicht eingestellt

Ein bärenstarker Auftritt gelang der U19 im letzten Ligaspiel der aktuellen Saison. Mit 4:1 setzten sich die Knappen am Samstag (11.5.) gegen eine äußerst kampfstarke und aggressive Mannschaft des VfL Bochum durch und beendete die Saison für viele völlig überraschend als Meister der Bundesliga West.

190512_u19_jubel

Was für ein Finish - U19 ist Westdeutscher Meister!

Dramatischer hätte der letzte Spieltag in der A-Junioren Bundesliga West wohl nicht verlaufen können. Schalke schob sich am Samstag (11.5.) mit einem verdienten 4:1 beim VfL Bochum von Rang drei auf die Spitzenposition vor und beendet die Liga als Westdeutscher Meister. Die Tore des Tages erzielten Joselpho Barnes, Görkem Can, Ahmed Kutucu und Münir Levent Mercan.

190509_u19_riemer

U19: Beim Liga-Finale in Bochum alles raushauen

Letzter Spieltag in der A-Junioren Bundesliga West. Der S04 befindet sich im Kopf-an-Kopf-Rennen mit Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln um die ersten beiden Plätze, sind allerdings auf Schützenhilfe angewiesen. Doch zunächst einmal gilt es, die eigene Aufgabe zu erledigen und die wartet am Samstag (11.5., 13 Uhr) beim VfL Bochum.

190505_u19_jubel_3_q

U19: Sieg gegen Paderborn, punktgleich mit Platz zwei

Erfolgreiches Heimspiel für die königsblaue U19: Die A-Junioren setzten sich am Sonntag (5.5.) vor heimischer Kulisse am vorletzten Spieltag in der Junioren Bundesliga gegen den SC Paderborn mit 2:1 durch. Damit bleibt es in der Meisterschaft weiterhin spannend: Die Knappen belegen mit 53 Zählern Platz drei, punktgleich steht der 1. FC Köln an zweiter Stelle, der BVB ist mit einem Punkt mehr an der Spitze.