U19: Beim Liga-Finale in Bochum alles raushauen

Letzter Spieltag in der A-Junioren Bundesliga West. Der S04 befindet sich im Kopf-an-Kopf-Rennen mit Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln um die ersten beiden Plätze, sind allerdings auf Schützenhilfe angewiesen. Doch zunächst einmal gilt es, die eigene Aufgabe zu erledigen und die wartet am Samstag (11.5., 13 Uhr) beim VfL Bochum.

Die Lage auf Schalke

Selten war ein Liga-Endspurt so spannend wie dieser. Aktuell haben drei Teams die Chance auf einen der beiden Plätze, die für die Teilnahme an der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft berechtigen. Eins davon ist der S04. Aktuell ist Borussia Dortmund (Torverhältnis +43) mit 54 Punkten Tabellenführer, dicht gefolgt vom 1. FC Köln (+39) und dem FC Schalke 04 (+16) mit je 53 Zählern. Während die Knappen in Bochum antreten, muss Dortmund gegen den MSV Duisburg und Köln gegen Bayer Leverkusen ran. Es ist daher noch alles offen.

Personal

Ausfallen werden bei Königsblau Lukas Lingk (Knie), Nick Münch (Trainingsrückstände nach Verletzung) und Mehmet Can Aydin (U17-EM). Vollkommen offen ist indes, ob Ahmed Kutucu am Wochenende für die Profis oder die A-Junioren auflaufen wird.

Das ist der Gegner

Der VfL Bochum ist Tabellenvierter und hat zwölf Punkte Rückstand auf die Schalker. In den zurückliegenden vier Partien gab es für den Revier-Nachbarn drei Niederlagen und ein Remis. „Der VfL bewegt sich mit uns auf Augenhöhe und ist gespickt mit guten Einzelspielern“, warnt Elgert. Nach vorne hin strahle die Mannschaft Torgefahr aus, habe insgesamt aber auch die eine oder andere Schwäche. „Mal schauen, ob wir in der Lage sind, diese auszunutzen“, so der Chef-Coach.

Das sagt der Trainer

Fest steht vor dem letzten Spieltag, dass der S04 am Ende unter den Top Drei der Liga landen wird. „Wir haben uns in dieser Saison eine Menge erarbeitet, so dass auch ein dritter Platz keine Enttäuschung wäre“, betont Elgert. Obwohl Ahmed Kutucu, der allein 14 der insgesamt 42 Schalker Treffer beigesteuert hat, den Großteil der Rückrunde bei den Profis verbrachte, sei man noch immer in Schlagdistanz. „Die Champions League hat gezeigt, was im Fußball alles möglich ist und wir hoffen auf eine ähnliche Entwicklung.“ Insofern freue sich das gesamte Team auf die Chance und die Herausforderung. Gedanken an die anderen Spiele verschwende man nicht, da man es zum einen nicht mehr in der eigenen Hand habe und zum anderen die eigene Aufgabe zuerst einmal erledigen müsse. „Wir wollen unbedingt gewinnen und so werden wir auch in die Partie gehen“, erklärt der Coach. „Entscheidend wird sein, dass wir noch einmal alles raushauen.“

Spielort

Hiltroper Str. 240
44807 Bochum

So lief das Hinspiel

FC Schalke 04 – VfL Bochum 4:2
Schalke:
Lenze – Smolinski, Thiaw, Riemer, Hempel, Can, Debrah (46. Jones/89. Kaparos), Mercan, Ahrend, Yildiz (70. Seturski), Kutucu (90. Humpert)
Tore: 0:1 Limani (15.), 1:1 Kutucu (21.), 1:2 Uzun (32.), 2:2 Kutucu (40.), 3:2 Jones (61.), 4:2 Smolinski (88.)
Gelb-Rote Karte: Gyamfi (74.)

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

20190529 U19

U19 belohnt sich mit Titel für starke Aufholjagd

Hinter der königsblauen U19 liegt eine in vielerlei Hinsicht besondere Saison. Nach einem sehr beschwerlichen Start in die Meisterschaft arbeitete sich das Team mit knappen Erfolgen beinahe unbemerkt an die Tabellenspitze heran und übernahm diese am allerletzten Spieltag.

190511_u19_elgert

Norbert Elgert: Darauf war auch ich nicht eingestellt

Ein bärenstarker Auftritt gelang der U19 im letzten Ligaspiel der aktuellen Saison. Mit 4:1 setzten sich die Knappen am Samstag (11.5.) gegen eine äußerst kampfstarke und aggressive Mannschaft des VfL Bochum durch und beendete die Saison für viele völlig überraschend als Meister der Bundesliga West.

190512_u19_jubel

Was für ein Finish - U19 ist Westdeutscher Meister!

Dramatischer hätte der letzte Spieltag in der A-Junioren Bundesliga West wohl nicht verlaufen können. Schalke schob sich am Samstag (11.5.) mit einem verdienten 4:1 beim VfL Bochum von Rang drei auf die Spitzenposition vor und beendet die Liga als Westdeutscher Meister. Die Tore des Tages erzielten Joselpho Barnes, Görkem Can, Ahmed Kutucu und Münir Levent Mercan.

190505_u19_jubel_3_q

U19: Sieg gegen Paderborn, punktgleich mit Platz zwei

Erfolgreiches Heimspiel für die königsblaue U19: Die A-Junioren setzten sich am Sonntag (5.5.) vor heimischer Kulisse am vorletzten Spieltag in der Junioren Bundesliga gegen den SC Paderborn mit 2:1 durch. Damit bleibt es in der Meisterschaft weiterhin spannend: Die Knappen belegen mit 53 Zählern Platz drei, punktgleich steht der 1. FC Köln an zweiter Stelle, der BVB ist mit einem Punkt mehr an der Spitze.