U19 beschließt herausragende Saison mit Sieg

Mit elf Zählern Vorsprung auf den BVB ist die königsblaue U19 Westdeutscher Meister und trifft im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft auf die TSG 1899 Hoffenheim. Ihr letztes Meisterschaftsspiel in der A-Junioren Bundesliga West gewannen die Knappen am Samstag (5.5.) mit 5:3 bei Arminia Bielefeld. Die Treffer für den S04 erzielten Nassim Boujellab, Benjamin Goller, Jannis Kübler, Ahmed Kutucu und Florian Krüger.

Offensive Durchschlagskraft setzt sich durch

„Das 5:3 spricht für sich“, befand Chef-Trainer Norbert Elgert nach der Partie. In der Liga haben die Königsblauen mit einem Torverhältnis von 75:18 nicht nur die treffsicherste Offensive, sondern ungeachtet der drei Gegentreffer in Ostwestfalen auch die beste Defensive. „Unser Auftritt in der ersten Halbzeit war noch okay“, erklärte der Chef.-Coach. Durch Treffer von Nassim Boujellab (21.), Benjamin Goller (30.) und Jannis Kübler (43.) lagen die Gelsenkirchener zur Pause mit 3:0 in Front. Gegen eine sehr wehrhafte Bielefelder Mannschaft hätten sie den Vorsprung sogar noch höher gestalten können, was jedoch nicht gelang.

„Nach dem einen oder anderen Wechsel direkt nach der Pause haben wir Chancen des Gegners zugelassen, die uns sonst nicht so passieren“, so Elgert. So kam die Arminia zwischenzeitlich auf 2:3 heran (56., 78.). Vor allem habe sich in dieser Phase bemerkbar gemacht, dass er mit Niklas Wiemann einem von zwei Abwehr-Chefs eine Pause gewährt hatte. „Er fehlte uns brutal und der Spielverlauf war natürlich ärgerlich“, sagte der Fußballlehrer. „Unser Keeper Yannic Lenze tat mir ein bisschen leid, denn er hat gut gehalten, konnte aber an den Gegentreffern nichts machen.“

Kutucu (80.) und Krüger (86.) schraubten den Schalker Vorsprung aber noch einmal in die Höhe, so dass der Bielefelder Treffer kurz vor dem Schlusspfiff (89.) keine größeren Auswirkungen mehr hatte. „Das spricht für die Offensiv-Wucht, die wir im Laufe der Saison entwickelt haben“, lobte der Coach. „Defensiv waren wir nicht so konzentriert wie sonst, aber wir wollten heute auch ein bisschen was ausprobieren für den Fall, dass wir in der Endrunde einen Plan B oder C benötigen.“



Große Vorfreude aufs Halbfinale

Generell hätte sein Team die letzten beiden Saisonspiele etwas souveräner bestreiten können, sagte er. „Aber dafür habe ich vollstes Verständnis, da nach dem vorzeitigen Gewinn der West-Meisterschaft der große Druck raus war und wir nicht ganz so fokussiert waren.“ Nun sei die Vorfreude auf die beiden Halbfinal-Spiele gegen die TSG 1899 Hoffenheim (10.5., 12 Uhr auswärts/15.5., 18 Uhr heim) riesig. „Wir sind sicher, dass wir nach einer herausragenden Saison gut auf diese Aufgabe vorbereitet sind und uns mit der TSG auf Augenhöhe bewegen.“

Aufstellung

Schalke: Lenze – Smolinski (66. Hempel), Czyborra, Wiemann (46. Ceka), Fleckstein, Kübler, Goller (46. Yildiz), Boujellab, Krüger, Kutucu, Mercan (73. Ahrend)
Tore: 0:1 Boujellab (21.), 0:2 Goller (30.), 0:3 Kübler (43.), 1:3 Dogan (56.), 2:3 Flock (78.), 2:4 Kutucu (80.), 2:5 Krüger (86.), 3:5 Monteiro-Mendes (89.)

Das könnte dich auch interessieren

180516_U19_DM_Finale_HP

U19-Finale: Sitzplätze vergriffen!

Es ist wieder so weit: Nach dem furiosen Endspiel-Erfolg 2015 steht die königsblaue U19 wieder einmal im Finale um die Deutsche Meisterschaft. Dieses findet am Sonntag (27.5., 16 Uhr) im Stadion Niederrhein statt. Gegner des S04 ist Hertha BSC. Da die Kapazitäten begrenzt sind, empfiehlt es sich dringend, den Vorverkauf zu nutzen.

180509_U19_DM_Halbfinale_Rückspiel_HP

FAQs zum U19-Rückspiel

Halbfinale: Am Dienstag (15.5.) geht es für die U19 gegen die TSG 1899 Hoffenheim um den Einzug ins Endspiel um die Deutsche Meisterschaft. knappenschmiede.de hat die Antworten auf die wichtigsten Fragen zusammengefasst.

180513_boujellab_u19

Es geht ums Finale!

Am Dienstag (15.5., 18 Uhr) empfängt die U19 im Halbfinal-Rückspiel die TSG Hoffenheim. Das Hinspiel gewann der S04 überzeugend wie hochverdient mit 1:0. Nun erwartet Chef-Trainer Nobert Elgert ein „richtig schweres Spiel“.

180508_u19_kreis

U19: In Hoffenheim gute Ausgangsposition schaffen

Es ist wieder so weit: Die königsblaue U19 krönt eine hervorragende Bundesliga-Saison mit Spielen in der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft. Das Team von Chef-Trainer Norbert Elgert tritt am Donnerstag (10.5., 12 Uhr/live auf Sport1 und im S04-Stream auf Facebook, Schalke TV) bei Süd-Meister TSG 1899 Hoffenheim an. Die Entscheidung über den Finaleinzug fällt am kommenden Dienstag (15.5., 18 Uhr) im Oberhausener Stadion Niederrhein.