U19 gewinnt Derby gegen Rot-Weiss Essen

Erfolgreicher Start in die Englische Woche der U19. Das Team von Chef-Trainer Norbert Elgert bezwang am Samstag (3.11.) vor heimischer Kulisse Rot-Weiss Essen mit 3:1. Die Tore für den lange Zeit in Überzahl agierenden S04 erzielten Rene Biskup (2) und Görkem Can.


Personal

Im Vergleich zum Auswärtssieg bei Preußen Münster am vergangenen Wochenende veränderte Elgert seine Startformation auf nur einer Position. Für Joselpho Barnes kam Umut Yildiz von Beginn am zum Zuge.

Spielverlauf

Die Partie begann sehr intensiv und war geprägt von aggressiven Zweikämpfen, die die Knappen sehr gut annahmen. Somit gingen auch die ersten guten Torchancen an den S04. Nach dem Platzverweis für RWE in der 19. Minute drehten die Schalker auf und belohnten sich mit Toren. Durch einen Doppelschlag ging der S04 mit 2:0 in Führung, hatte weitere gute Möglichkeiten und mit dem Pausenpfiff noch die Chance, per Strafstoß zu erhöhen, die Essens Torwart jedoch vereitelte. Im zweiten Durchgang unterliefen den Knappen zunächst einige Ballverluste, aus denen die Gäste jedoch kein Kapital schlagen konnten. Postwendend nach ihrem dritten Treffer konnte RWE das 1:3 erzielen und war fortan präsenter. Doch der S04 ließ defensiv nichts anbrennen und brachte den Sieg ins Ziel.

Szenen des Spiels

17. Minute: Münir Levent Mercan spielt von der rechten Seite quer auf Ahmed Kutucu, doch Essens Torwart Jonas Thomas Kersken parierte.

19. Minute: Nach einem groben Foulspiel an Lukas Ahrend sieht Ioannis Orkas die Rote Karte.



27. Minute: Ein Foul an Andriko Smolinski halbrechts vor der gegnerischen Box bedeutet Freistoß für Schalke. Diesen zirkelt Can wunderschön links um die Mauer. Der Schuss passt millimetergenau und er schlägt zur 1:0-Führung für den S04 ein.

28. Minute: Schalke legt gleich einen weiteren schnellen Angriff nach, den Biskup aus rund acht Metern mit dem Treffer zum 2:0 vollendet.

33. Minute: Jonathan Riemer flankt von links, Umut Yildiz läuft ein, verfehlt das Tor jedoch.



42. Minute: Smolinski legt von der Grundlinie zurück auf Yildiz, dessen Schuss von einem Essener Verteidiger auf der Linie geklärt wird.

43. Minute: Schalke hat eine Ecke von der rechten Seite, einen Kopfball von Riemer pariert Kersken.

45. Minute: Mit dem Pausenpfiff gibt es Strafstoß für die Königsblauen nach einem Foulspiel an Jan Eric Hempel. Can legt sich den Ball zurecht, doch Kersken pariert und der Kopfball von Kutucu verfehlt das lange Eck knapp.

66. Minute: Biskup dribbelt in den gegnerischen Strafraum, bleibt jedoch zunächst hängen. Yildiz erobert den Ball zurück, spielt erneut Biskup an, der zum 3:0 trifft.

67. Minute: RWE kontert und spielt einen langen Diagonalball von links auf den langen Pfosten, wo Ayoub Boulila auf 1:3 verkürzen kann.

75. Minute: Biskup köpft nach Flanke von Joselpho Barnes und Kersken kann den Ball gerade noch zur Ecke lenken.

Das sagt der Trainer

„Dass es eine umkämpfte Partie werden würde, war zu erwarten, denn wir haben in diesem Jahr keine geniale Mannschaft“, erklärte Elgert nach dem Schlusspfiff. „Wir kommen eher über die Grundtugenden, was überhaupt keine Schande ist, sind eine Mannschaft mit einer guten Mentalität, Intensität und Teamgeist. Wir können gut Fußball spielen, uns fehlt jedoch ein Schuss Genialität.“ In Überzahl habe man sich etwas schwer getan, es sei allerdings auch nicht einfach, wenn sich der Gegner mit neun Feldspielern tief in der eigenen Hälfte befinde. „Die erste Halbzeit war absolut in Ordnung. Natürlich hat uns der Feldverweis auch in die Karten gespielt. Der Sieg war verdient, wenn auch schwer erkämpft.“

Ausblick

Für die Königsblauen geht es bereits am Dienstag in einem anderen Wettbewerb weiter. Diesmal wartet wieder das internationale Parkett auf das Team von Norbert Elgert. Der S04 empfängt am Dienstag (6.11., 18 Uhr) im Wattenscheider Lohrheidestadion Galatasaray Istanbul zum Rückspiel.

Aufstellung

Schalke: Lenze – Smolinski, Thiaw, Can, Riemer – Ahrend (83. Heck) – Yildiz (69. Kaparos), Mercan, Kutucu (85. Humpert), Hempel (61. Barnes) – Biskup

Tore: 1:0 Can (27.), 2:0 Biskup (28.), 3:0 Biskup (66.), 3:1 Boulila (67.)

Rote Karte: Orkas (19.)

Das könnte dich auch interessieren

190511_u19_elgert

Norbert Elgert: Darauf war auch ich nicht eingestellt

Ein bärenstarker Auftritt gelang der U19 im letzten Ligaspiel der aktuellen Saison. Mit 4:1 setzten sich die Knappen am Samstag (11.5.) gegen eine äußerst kampfstarke und aggressive Mannschaft des VfL Bochum durch und beendete die Saison für viele völlig überraschend als Meister der Bundesliga West.

190512_u19_jubel

Was für ein Finish - U19 ist Westdeutscher Meister!

Dramatischer hätte der letzte Spieltag in der A-Junioren Bundesliga West wohl nicht verlaufen können. Schalke schob sich am Samstag (11.5.) mit einem verdienten 4:1 beim VfL Bochum von Rang drei auf die Spitzenposition vor und beendet die Liga als Westdeutscher Meister. Die Tore des Tages erzielten Joselpho Barnes, Görkem Can, Ahmed Kutucu und Münir Levent Mercan.

190509_u19_riemer

U19: Beim Liga-Finale in Bochum alles raushauen

Letzter Spieltag in der A-Junioren Bundesliga West. Der S04 befindet sich im Kopf-an-Kopf-Rennen mit Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln um die ersten beiden Plätze, sind allerdings auf Schützenhilfe angewiesen. Doch zunächst einmal gilt es, die eigene Aufgabe zu erledigen und die wartet am Samstag (11.5., 13 Uhr) beim VfL Bochum.

190505_u19_jubel_3_q

U19: Sieg gegen Paderborn, punktgleich mit Platz zwei

Erfolgreiches Heimspiel für die königsblaue U19: Die A-Junioren setzten sich am Sonntag (5.5.) vor heimischer Kulisse am vorletzten Spieltag in der Junioren Bundesliga gegen den SC Paderborn mit 2:1 durch. Damit bleibt es in der Meisterschaft weiterhin spannend: Die Knappen belegen mit 53 Zählern Platz drei, punktgleich steht der 1. FC Köln an zweiter Stelle, der BVB ist mit einem Punkt mehr an der Spitze.