U19 kehrt mit einem Zähler aus Mönchengladbach zurück

Punktgewinn für die königsblaue U19: Die Schalker A-Junioren kehrten am Sonntag (19.8.) mit einem torlosen Remis und dadurch mit einem Zähler zurück aus Mönchengladbach. Chef-Trainer Norbert Elgert zeigte sich nicht unzufrieden.

Personal

Im Vergleich zur vergangenen Partie gegen den 1. FC Köln am Mittwoch (15.8.) änderte Elgert seine Startformation auf vier Positionen. Verletzungsbedingt nicht mit dabei war Ahmed Kutucu. Außerdem blieben Joselpho Barnes, Umut Yildiz und Malick Thiaw draußen, wobei die beiden letzteren im Verlauf der Partie eingewechselt wurden. Auf den vier vakanten Positionen kamen Gino Humpert, Jonathan Riemer, Yannick Debrah und Rene Biskup von Beginn an zum Einsatz.


Spielverlauf

Borussia Mönchengladbach kam gut in die Partie und hielt die Zügel in den ersten zehn bis 15 Minuten in der Hand. Schalke arbeitete jedoch gut in der Defensive, stand solide und verteidigte ordentlich, so dass in dieser Phase nichts anbrennen konnte. Bei der einzigen gegnerischen Möglichkeit war Schlussmann Yannic Lenze zur Stelle. Anschließend kam Königsblau besser in die Partie, verbuchte ein paar Halbsituationen, aber keine richtigen Möglichkeiten. Der zweite Durchgang war insgesamt sehr ausgeglichen, der S04 hatte einen Tick mehr von der Partie. Aus der Überzahl nach der Roten Karte für den Gegner (70.) konnten die Knappen kein Kapital schlagen.

Szenen des Spiels

10. Minute: Schalke trägt einen schönen Angriff vor, kommt aber nicht richtig zum Abschluss.



11. Minute: Borussia Mönchengladbach dringt in den Strafraum der Knappen ein und gibt einen Schuss auf das Tor ab, aber Lenze ist zur Stelle.



13. Minute: Auch aus einer Kopfball-Chance können die Gladbacher kein Kapital schlagen.

53. Minute: Bradley Cross legt auf, Jan Eric Hempel kommt zum Schuss, ist jedoch auch nicht erfolgreich.

61. Minute: Hempel gibt einen weiteren gefährlichen Schuss aufs Tor ab.

70. Minute: Nach einer Notbremse am eingewechselten Mick Gudra wird ein Gladbacher Spieler des Feldes verwiesen.

Das sagt der Trainer

„Das Ergebnis entspricht dem Spielverlauf“, erklärte Elgert nach dem Schlusspfiff. „Wir hätten uns eine höhere Aggressivität und Präzision von unserer Mannschaft gewünscht.“ Im zweiten Durchgang seien Chancen nur auf Weitschüsse zurückzuführen gewesen. „Dabei fehlte uns die letzte Konsequenz, die letzte Überzeugung.“ Nach dem Platzverweis gegen die Hausherren habe es an der nötigen Ruhe gefehlt. „Wir haben Gladbach nicht über die Flügel ausgespielt. Dennoch war es eine deutliche Steigerung gegenüber dem Köln-Spiel. Ich bin selten mit einem Unentschieden zufrieden, aber in der aktuellen Situation, in der wir kleine Schritte gehen müssen, schon.“ Es sei eine solide Mannschaftsleistung gegen einen guten Gegner gewesen. Ein Sonderlob verdiente sich Neuzugang Bradley Cross: „Er hat es auf der Sechser-Position gut gemacht und war unser stärkster Mann“, so Elgert. Auch Lenze habe gut gehalten.

Ausblick

Die nächste Aufgabe wartet mit dem Derby auf die U19 des S04. Vor heimischer Kulisse empfängt sie das Team des BVB am Sonntag (26.8., 11 Uhr).

Aufstellung

Schalke: Lenze – Humpert, Riemer, Can, Münch, Ahrend, Debrah (75. Yildiz), Cross, Biskup (65. Gudra), Mercan, Hempel (83. Thiaw)

Rote Karte: Borussia Mönchengladbach (70.)

Das könnte dich auch interessieren

20190529 U19

U19 belohnt sich mit Titel für starke Aufholjagd

Hinter der königsblauen U19 liegt eine in vielerlei Hinsicht besondere Saison. Nach einem sehr beschwerlichen Start in die Meisterschaft arbeitete sich das Team mit knappen Erfolgen beinahe unbemerkt an die Tabellenspitze heran und übernahm diese am allerletzten Spieltag.

190511_u19_elgert

Norbert Elgert: Darauf war auch ich nicht eingestellt

Ein bärenstarker Auftritt gelang der U19 im letzten Ligaspiel der aktuellen Saison. Mit 4:1 setzten sich die Knappen am Samstag (11.5.) gegen eine äußerst kampfstarke und aggressive Mannschaft des VfL Bochum durch und beendete die Saison für viele völlig überraschend als Meister der Bundesliga West.

190512_u19_jubel

Was für ein Finish - U19 ist Westdeutscher Meister!

Dramatischer hätte der letzte Spieltag in der A-Junioren Bundesliga West wohl nicht verlaufen können. Schalke schob sich am Samstag (11.5.) mit einem verdienten 4:1 beim VfL Bochum von Rang drei auf die Spitzenposition vor und beendet die Liga als Westdeutscher Meister. Die Tore des Tages erzielten Joselpho Barnes, Görkem Can, Ahmed Kutucu und Münir Levent Mercan.

190509_u19_riemer

U19: Beim Liga-Finale in Bochum alles raushauen

Letzter Spieltag in der A-Junioren Bundesliga West. Der S04 befindet sich im Kopf-an-Kopf-Rennen mit Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln um die ersten beiden Plätze, sind allerdings auf Schützenhilfe angewiesen. Doch zunächst einmal gilt es, die eigene Aufgabe zu erledigen und die wartet am Samstag (11.5., 13 Uhr) beim VfL Bochum.