U19 schlägt starke Aachener

Auswärtssieg für die königsblauen A-Junioren: Das Team von Chef-Trainer Norbert Elgert gewann am Samstagmittag (15.9.) mit 3:1 bei Alemannia Aachen. Die Tore für den S04 erzielten Ahmed Kutucu (2) und Görkem Can.

Personal

Im Vergleich zum jüngsten Pflichtspiel, dem 1:0-Auswärtserfolg bei Rot-Weiß Erfurt im DFB-Pokal, nahm Elgert drei Veränderungen in der Startelf vor. Lukas Ahrend, Jimmy Kaparos und Mick Gudra waren nicht dabei. Dafür rückten Zyen Jones, Ahmed Kutucu und Malick Thiaw in die Anfangsformation.

Spielverlauf

Auf einem für beide Teams schweren Geläuf starteten die Knappen gut in die erste Halbzeit und waren die tonangebende Mannschaft. Zwar hatte Aachen gute Ansätze im Konterspiel, konnte jedoch keine richtige Durchschlagskraft entwickeln. Schalke hingegen kreierte Chancen, zeichnete sich durch ein gutes Flügelspiel aus und ging verdient im ersten Durchgang in Führung. Nach dem 2:0 und dem Platzverweis für die Alemannen jedoch wackelte der S04 ein wenig und kassierte durch einen Freistoß den Anschlusstreffer. In der Schlussphase der Partie konnte Kutucu mit dem 3:1 jedoch den Deckel drauf machen.


Szenen des Spiels

15. Minute: Jones leitet einen Schalker Angriff ein und bedient Umut Yildiz. Dieser spielt zu Kutucu, der den Ball aus rund 13 Metern am gegnerischen Schlussmann vorbei ins Tor schießt.



27. Minute: Elfmeter für den S04! Bjarne Seturski schließt aus aussichtsreicher Position ab, aber ein Bielefelder klärt auf der Linie – allerdings per Hand. Den fälligen Strafstoß verwandelt Can gewohnt sicher zum zwischenzeitlichen 2:0 für die Knappen.



50. Minute: Kutucu verbucht eine Doppelchance. Zunächst nagelt der Offensivmann den Ball an den Pfosten, dann schiebt er den Abpraller neben das Tor.

64. Minute: Aachen bekommt einen Freistoß zugesprochen, den Baum zum Anschlusstreffer ins Schalker Tor befördert.



85. Minute: Der eingewechselte Jan Eric Hempel bereitet vor und Kutucu verwandelt dieser Vorlage zum 3:1-Endstand.



Das sagt der Trainer

„Aachen war der erwartet schwere Gegner für uns“, erklärte Elgert. „Die Mannschaft ist sehr körperlich aufgetreten und war taktisch gut.“ So habe sich ein gutes Spiel beider Seiten entwickelt. Nach einem guten ersten Durchgang habe der S04 nicht unverdient in Führung gelegen. Doch nach dem Platzverweis habe Aachen es auch in Unterzahl sehr gut gemacht und immer wieder Nadelstiche gesetzt. „In der Phase haben wir gewackelt, ohne dass es eine zwingende Chance zum 2:2 gab. Aber man konnte merken, dass wir in dieser Saison noch nicht so viele Erfolgserlebnisse hatten“, sagte der Coach. Unterm Strich jedoch habe seine Mannschaft verdient gewonnen. Der Einsatz von Jones und Kutucu habe dem Team gut getan. „Allerdings merkt man beiden noch an, dass ihnen etliche Einheiten fehlen. Deswegen müssen wir dosiert arbeiten und schauen, wie wir Dienstag gegen den FC Porto spielen. Wichtig ist aber, dass wir verdient gewonnen und es ordentlich gemacht haben.“

Ausblick

Für die Schalker startet am Dienstag (18.9., 16 Uhr) die UEFA Youth League. Im Wattenscheider Lohrheidestadion empfängt der S04 dann im Rahmen des ersten Spieltags den FC Porto.

Aufstellung

Schalke: Canpolat – Smolinski, Bachmann, Cross, Thiaw, Can, Yildiz (70. Barnes), Seturski (62. Kaparos), Kutucu (86. Asrihi), Mercan, Jones (75. Hempel)

Tore: 0:1 Kutucu (15.), 0:2 Can (27./FE), 1:2 Baum (65.), 1:3 Kutucu (85.)

Rote Karte: Aachen (26.)

Das könnte dich auch interessieren

20190529 U19

U19 belohnt sich mit Titel für starke Aufholjagd

Hinter der königsblauen U19 liegt eine in vielerlei Hinsicht besondere Saison. Nach einem sehr beschwerlichen Start in die Meisterschaft arbeitete sich das Team mit knappen Erfolgen beinahe unbemerkt an die Tabellenspitze heran und übernahm diese am allerletzten Spieltag.

190511_u19_elgert

Norbert Elgert: Darauf war auch ich nicht eingestellt

Ein bärenstarker Auftritt gelang der U19 im letzten Ligaspiel der aktuellen Saison. Mit 4:1 setzten sich die Knappen am Samstag (11.5.) gegen eine äußerst kampfstarke und aggressive Mannschaft des VfL Bochum durch und beendete die Saison für viele völlig überraschend als Meister der Bundesliga West.

190512_u19_jubel

Was für ein Finish - U19 ist Westdeutscher Meister!

Dramatischer hätte der letzte Spieltag in der A-Junioren Bundesliga West wohl nicht verlaufen können. Schalke schob sich am Samstag (11.5.) mit einem verdienten 4:1 beim VfL Bochum von Rang drei auf die Spitzenposition vor und beendet die Liga als Westdeutscher Meister. Die Tore des Tages erzielten Joselpho Barnes, Görkem Can, Ahmed Kutucu und Münir Levent Mercan.

190509_u19_riemer

U19: Beim Liga-Finale in Bochum alles raushauen

Letzter Spieltag in der A-Junioren Bundesliga West. Der S04 befindet sich im Kopf-an-Kopf-Rennen mit Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln um die ersten beiden Plätze, sind allerdings auf Schützenhilfe angewiesen. Doch zunächst einmal gilt es, die eigene Aufgabe zu erledigen und die wartet am Samstag (11.5., 13 Uhr) beim VfL Bochum.