U19: Torloses Unentschieden gegen Alemannia Aachen

Eine Woche nach dem 1:0-Derbysieg bei Borussia Dortmund hatte die königsblaue U19 Alemannia Aachen zu Gast. Gegen einen sehr kampfstarken Gegner vermochten die Schalker kein Tor zu erzielen, so dass es am Ende 0:0 stand.

Personal

Elgert veränderte seine Startelf gegenüber dem vergangenen Wochenende auf einer Position. Für Rene Biskup rückte Umut Yildiz in die Anfangsformation.

Spielverlauf

Die Partie verlief im ersten Durchgang relativ einseitig. Die Knappen setzten sich in einer sehr umkämpften Begegnung über weite Strecken in der Hälfte der Aachener fest, konnten ihre Chancen jedoch nicht in Zählbares ummünzen. Den Gästen gelangen nur wenige Vorstöße. Im zweiten Durchgang blieben bis auf einen verheißungsvollen Distanzschuss allerdings auch die Tormöglichkeiten aus, so dass die Knappen sich aufgrund mangelnder Durchschlagskraft mit einem torlosen Remis begnügen mussten.

Szenen des Spiels

24. Minute: Zyen Jones leistet eine tolle Vorarbeit über die linke Seite, spielt quer in den Sechzehner. Dort lauert Seturski, der die Kugel jedoch am rechten Pfosten vorbei schießt.

30. Minute: Jones setzt sich erneut auf der linken Seite durch, dringt in den Strafraum ein, doch sein Abschluss ist kein Problem für Keeper Ben Alexander Voll.

39. Minute: Jan Eric Hempel kommt links vorm Aachener Tor frei zum Abschluss, zielt jedoch am langen Pfosten vorbei.

69. Minute: Münir Levent Mercan zieht aus der zweiten Reihe ab und der Ball touchiert die Latte.

85. Minute: Nun muss S04-Keeper Erdem Canpolat eingreifen und klärt zur Ecke.

Das sagt der Trainer

„Wir gewinnen gegen kein Team selbstverständlich“, erklärte Elgert nach dem Abpfiff. „In der ersten Halbzeit vergeben wir zwei glasklare Chancen, in der zweiten Hälfte waren wir nicht in der Lage, weitere hochkarätige Möglichkeiten herauszuspielen.“ Nichtsdestotrotz ärgere sich das Team, dass es gegen Aachen Punkte liegen gelassen habe. Allerdings sei Aachen gut besetzt und extrem kampfstark. „Das ist ärgerlich, unser Auftritt war definitiv nicht gut, aber ich kann den Jungs den Willen nicht absprechen. Momentan sind wir nicht stark genug, um uns einen Gegner zurechtzulegen und so ein Spiel klar zu gewinnen“, so der Chef-Coach.

Ausblick

Die nächste Aufgabe wartet bereits am Samstag (2.3.) auf die Schalker A-Junioren. Das Team von Elgert tritt um 11 Uhr beim MSV Duisburg an.

Aufstellung

Schalke: Canpolat – Aydin (81. Humpert), Thiaw, Can, Riemer – Seturski, Ahrend, Mercan, Hempel (55. Biskup) – Yildiz (60. Kaparos), Jones (76. Barnes)

Das könnte dich auch interessieren

20190529 U19

U19 belohnt sich mit Titel für starke Aufholjagd

Hinter der königsblauen U19 liegt eine in vielerlei Hinsicht besondere Saison. Nach einem sehr beschwerlichen Start in die Meisterschaft arbeitete sich das Team mit knappen Erfolgen beinahe unbemerkt an die Tabellenspitze heran und übernahm diese am allerletzten Spieltag.

190511_u19_elgert

Norbert Elgert: Darauf war auch ich nicht eingestellt

Ein bärenstarker Auftritt gelang der U19 im letzten Ligaspiel der aktuellen Saison. Mit 4:1 setzten sich die Knappen am Samstag (11.5.) gegen eine äußerst kampfstarke und aggressive Mannschaft des VfL Bochum durch und beendete die Saison für viele völlig überraschend als Meister der Bundesliga West.

190512_u19_jubel

Was für ein Finish - U19 ist Westdeutscher Meister!

Dramatischer hätte der letzte Spieltag in der A-Junioren Bundesliga West wohl nicht verlaufen können. Schalke schob sich am Samstag (11.5.) mit einem verdienten 4:1 beim VfL Bochum von Rang drei auf die Spitzenposition vor und beendet die Liga als Westdeutscher Meister. Die Tore des Tages erzielten Joselpho Barnes, Görkem Can, Ahmed Kutucu und Münir Levent Mercan.

190509_u19_riemer

U19: Beim Liga-Finale in Bochum alles raushauen

Letzter Spieltag in der A-Junioren Bundesliga West. Der S04 befindet sich im Kopf-an-Kopf-Rennen mit Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln um die ersten beiden Plätze, sind allerdings auf Schützenhilfe angewiesen. Doch zunächst einmal gilt es, die eigene Aufgabe zu erledigen und die wartet am Samstag (11.5., 13 Uhr) beim VfL Bochum.