U19: Verdienter Heimsieg gegen Fortuna Köln

Die königsblaue U19 hat am Samstag (14.4.) ihr Heimspiel gegen Tabellenschlusslicht Fortuna Köln mit 3:0 für sich entschieden und einen großen Schritt in Richtung Qualifikation für die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft gemacht. Die Treffer für Schalke erzielten Benjamin Goller, Florian Krüger und Umut Yildiz.

S04 mit früher Führung

Schalke startete schwungvoll in die Begegnung und hatte viele Aktionen nach vorne. Vieles lief über die Flügel. So auch in der 9. Minute, als ein öffnender Pass aus dem Zentrum bei Goller landete, der auf der rechten Seite startete, nach innen zog, dann aber aus spitzem Winkel das Tor knapp verfehlte. In der nächsten Aktion hatte der Offensiv-Mann mehr Erfolg. Zunächst legte er von rechts quer auf Krüger, der auf Höhe des langen Pfostens lauerte, sich gegen seine Gegenspieler durchsetzte und wieder zurücklegte auf Goller. Dieser wuchtete den Ball aus kurzer Distanz über die Linie (13.). Direkt nach der Schalker Führung war Köln ein bisschen besser in der Partie, während den Hausherren einige Ungenauigkeiten unterliefen.

Anschließend war es erneut Goller, der von der rechten Seite aus Krüger suchte. Dieser traf den Ball nicht optimal, so dass er links am Tor vorbei strich (29.). Direkt danach setzte sich Nick Taitague auf links durch und prüfte Keeper Adnan Kanuric (30.). Doch es fehlten die nötige Durchschlagskraft und der finale Pass. So versuchte sich Ahmed Kutucu aus der Distanz, doch wieder war der Keeper zur Stelle (38.). Etwas später setzte sich der gerade eingewechselte Jason Ceka auf rechts durch und legte quer auf Taitague, der die Kugel jedoch auch nicht im gegnerischen Tor unterzubringen vermochte (41.). Fortuna Köln verzeichnete seine größte Möglichkeit nach einem Freistoß, als Hassine Refai den Ball am rechten Pfosten in die Arme von Timon Weiner köpfte.


Kurz vor Schluss platzt der Knoten

Auch nach dem Seitenwechsel war zunächst Schalke am Drücker. Goller brachte einen Freistoß aufs Tor, wo Krüger und Niklas Wiemann jedoch am Ball vorbei sprangen (49.). Wieder war es Goller, der den Ball an der Torauslinie behauptete und von rechts ins Zentrum zurücklegte, von wo aus Taitague am Keeper scheiterte (55.). Es folgte eine Phase, die arm an Chancen war, doch dann war es erneut Königsblau: Goller setzte Ceka in Szene, dessen Schuss Schlussmann Kanuric abwehren konnte. Anders sah es aus, als Goller auf Krüger spielte und der zum 2:0 abstauben konnte (74.). Kurz darauf eroberte Umut Yildiz den Ball, legte ein schönes Solo hin und überwand schließlich den gegnerischen Keeper zum 3:0 (77.).


„Schon nach dem ersten Durchgang hätten wir höher führen müssen, aber die Situation derzeit ist eine besondere und das konnte man der Mannschaft auch anmerken“, erklärte Elgert. „Sie wollen so früh wie möglich und mit Überdruck Westdeutscher Meister werden.“ Das führe nicht zu den schönsten Fußballspielen. „Wenn wir gegen Fortuna Köln früher höher führen, haben wir auch Ruhe.“ Dennoch dürfe man nicht vergessen, dass man gegen eine Mannschaft gespielt habe, die in dieser Verfassung sicherlich nicht abgestiegen wäre. „Auch mit ihrer Spielidee, extrem früh offensiv zu attackieren und den brandgefährlichen Standards“, erkannte der Chef-Coach an. Der Sieg der Knappen sei hochverdient gewesen. „Allerdings müssen wir die Verkrampfung rauskriegen“, betonte Elgert. „Natürlich möchten wir gerne Westdeutscher Meister werden, aber in erster Linie möchten wir uns weiterentwickeln. Wenn als Nebenprodukt ein Titel herausspringt, nehmen wir den gerne an.“ Der Blick geht schnell wieder nach vorne: „Jetzt fokussieren wir uns auf unser Pokalspiel bei Arminia Bielefeld am kommenden Dienstag.“

Aufstellung

Schalke: Weiner – Smolinski (40. Ceka), Fleckstein, Wiemann, Czyborra – Ahrend – Goller, Kutucu, Mercan, Taitague – Krüger
Tore: 1:0 Goller (13.), 2:0 Krüger (74.), 3:0 Yildiz (77.)

Das könnte dich auch interessieren

07.05.2022, Halbfinale, BvB – U19

U19-Halbfinalrückspiel: Alle Infos im Überblick

Am Sonntag (15.5.) trifft die königsblaue U19 im Halbfinalrückspiel um die Deutsche Meisterschaft auf den Nachwuchs des BVB. Das Hinspiel bei den Schwarz-Gelben endete für das Team von Chef-Trainer Norbert Elgert mit einer 1:5-Niederlage. Die Schalker Jugend erwartet ein schweres Spiel im heimischen Parkstadion. Aber Blau-Weiß, Schwarz-Gelb, ein Vier-Tore-Rückstand zur „Halbzeit“ – das gab es doch schon einmal … Anstoß der Partie ist um 11 Uhr. knappenschmiede.de hat alle relevanten Informationen zum Revierderby zusammengestellt.

0507_U19_Halbfinale

Niederlage im Halbfinal-Hinspiel: U19 unterliegt im Revierderby

Die Schalker U19 hat das Halbfinal-Hinspiel der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft deutlich verloren. Im Revierderby bei Borussia Dortmund unterlag das Team von Chef-Trainer Norbert Elgert am Samstag (7.5.) mit 1:5.

U19_HF_Infos

U19-Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft: Alle Infos im Überblick

Die Königsblauen zogen am letzten Samstag (30.4.) als Tabellenzweiter ins Halbfinale ein, da Mitbewerber Bayer Leverkusen in seiner abschließenden Partie nicht über ein 2:2-Unentschieden gegen den SC Paderborn 07 hinausgekommen ist. Der Nachwuchs von Borussia Dortmund schloss das Ranking als Spitzenreiter ab und wird im Halbfinale Gegner der Knappen sein. Terminiert ist das erste Halbfinale für Samstag (7.5., 11 Uhr). Dabei ist der S04 zunächst auswärts gefordert. knappenschmiede.de hat alle relevanten Informationen zum ersten Halbfinal-Duell mit den Schwarz-Gelben zusammengestellt.

20220423_U19_Bielefeld

U19 entscheidet Spiel in Bielefeld spät für sich

Drei Tore in der Schlussviertelstunde im Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld wahren am Samstagmittag (23.4.) die Chance auf einen möglichen Halbfinaleinzug um die Deutsche Meisterschaft. Keke Topp und Juan Cabrera sorgten für den dreifachen Punktgewinn des Schalker Nachwuchs.