Fünf Siege und zwei Niederlagen bei den S04-Junioren

Turniere, Spiele, Treffer - am Wochenende waren die Mannschaften der Knappenschmiede im Einsatz. schalke04.de gibt einen Überblick über die Auftritte der Teams von der U9 bis zur U15.

U14 mit 4:3-Erfolg beim 1. FC Köln

Nachwuchs-Cup, 13. Spieltag
1.FC Köln – FC Schalke 04 3:4

Samstag, 10. März 2018
Zum Spiel: Ohne Erik Lanfer, Luca Pinke und dem kurzfristig zur U15 abgestellten Semin Kojic geriet die U14 beim Kölner Nachwuchs früh mit 0:1 in Rückstand (4.). In der Folgezeit entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit Möglichkeiten auf beiden Seiten: Hadi Haidoura scheiterte nach einer flachen Hereingabe von Romeo Ferreira, Lukas Korytowski im Anschluss im direkten 1-1-Duell am gegnerischen Torwart. Zudem streifte ein Freistoß von Gianluis Di Fine von der Strafraumlinie knapp am linken Pfosten vorbei. „Trotz der vorhandenen Möglichkeiten haben wir uns spielerisch schwer getan, hatten eine hohe Fehlpassquote und es fehlte die spielerische Leichtigkeit aus der Hinrunde“, so Trainer Marcel Pomplun. Nach Wiederanpfiff kam Köln nach einem Distanzschuss zur 2:0-Führung (43.), doch der Schalker Nachwuchs gab sich nicht auf und Mats Pannewig sorgte nach einem Eckball von Di Fine für den 1:2-Anschlusstreffer (52.). Die Viererkette um Denis Milic stand nun stabil, nur vier Minuten später erzielte Hadi Haidoura nach Vorlage von Yannick Tonye den 2:2- Ausgleich (56.). Haidoura drehte die Partie nach einer Vorlage von Markus Zavalov mit der 3:2-Führung (65.) komplett, zum 4:2 traf Yannick Tonye nach einem Eckball von Di Fine (69.). Der FC erzielte in der Schlussminute per Strafstoß noch das 3:4, direkt danach beendete der Schiedsrichter die Partie. „Ein 0:2 in Köln zu drehen spricht für die Mentalität und die Moral der Mannschaft, nach dem Rückstand war die fehlende Leichtigkeit wieder da und die Jungs haben verdient gewonnen“, so der Trainer abschließend.
Tore: 1:0 (4.), 2:0 (43.), 2:1 Pannewig (52.), 2:2 Haidoura (56.), 2:3 Haidoura (65.), 2:4 Tonye (69.), 3:4 (80.)

U13: Verdienter Auswärtssieg in Oberhausen

13. Spieltag U13 Junioren Nachwuchscup
Rot-Weiß Oberhausen – FC Schalke 04

Samstag, 10. März 2018
Zum Spiel: Die U13 reiste am vergangenen Samstag (10.3.) zum Auswärtsspiel nach Oberhausen und versuchte dort sofort, die Kontrolle im Spiel zu übernehmen. Man schaffte es leider zu selten, das Tempo in den richtigen Räumen zu erhöhen und zusätzlich die sich bietenden Chancen konsequent zu nutzen. So stand am Ende zwar ein verdienter 3:1-Auswärtssieg, bei dem aber in vielen Bereichen noch deutlich Luft nach oben war. „Das entsprach nicht dem Anspruch, den wir an uns haben. Ich erwarte da mehr Gier und vor allem auch eine Stabilität über 70 Minuten“, bilanzierte Trainer Sebastian Ruhe.
Spieler: Podlech, Swajkowski, Likaj, Kloth, Atik, Grüger (1), Degengard, Etri, Hot, Nkowa, Wessels, Munzer (2), Winter, Korte, Rüger, Becker, Yusufu

U12: Unnötige Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach

U12-Nachwuchscup
FC Schalke 04 – Borussia Mönchengladbach 2:3

Mittwoch, 7. März 2018
Zum Spiel: Das Nachholspiel gegen die Fohlen war das erste Pflichtspiel der königsblauen U12 im neuen Jahr. Der Schiedsrichter pfiff das Spiel an, jedoch waren die Knappen mental noch nicht richtig anwesend. Somit gaben sie unnötig und leichtfertig die Anfangsphase ab. Gladbach nutzte das und konnte somit schnell zweimal zum Torerfolg kommen. „Nach dem zweiten Tor fingen wir endlich an, das Spiel zu kontrollieren und gaben den Takt an“, erklärte Chef-Trainer Fehmi Özdemir. Die Schalker erspielten sich jetzt reichlich Torchancen und hätten vor der Pause noch das Spiel drehen können, leider trafen sie nur einmal. „Das war ärgerlich, denn wir haben einen Strafstoß verschossen und so viele gute Torchancen nicht genutzt“, so der Coach. In der zweiten Halbzeit machten die Schalker weiter Druck und wollten den nächsten Treffer, der mittlerweile mehr als verdient gewesen wäre. Jedoch kam es anders, Gladbach erhöht auf 3:1. Die Schalker gaben nicht auf und versuchten es noch einmal und schafften es noch auch, auf 3:2 zu verkürzen, aber dabei blieb es. „Es ärgert mich total, dass wir die Anfangsphase nicht präsent waren und leider war das spielentscheidend“, so Özdemir. „Das müssen wir in der nächsten Partie ändern!“

U12 lässt Leverkusen keine Chance und siegt souverän

U12 Nachwuchscup
FC Schalke 04 – Bayer Leverkusen 5:2
Samstag, 10. März 2018
Zum Spiel: Nach der unnötigen Niederlage in der Woche, wurde einiges angesprochen und die Schalker wollten es nun besser machen. Das Vorhaben gelang: Schalke zeigte sich von Beginn an von der besten Seite. Leverkusen kam kaum ins Spiel und hatte ein wenig Glück, dass es zur Halbzeit nur 1:0 für die Schalker stand. „Wir haben super gegen den Ball gearbeitet und die taktischen Vorgaben super umgesetzt. Schade war nur, dass wir vor dem Tor nicht entschlossen genug waren. Wir hätten das Ergebnis schon vorher etwas hochschrauben müssen“, sagte Chef-Trainer Fehmi Özdemir. Das wurde in der zweiten Halbzeit besser. Schalke hatte fast im Minutentakt Torchancen und nun wurden diese auch in Tore umgemünzt. Beim Stand vom 5:0 schalteten die Knappen ein paar Gänge zurück, Leverkusen wehrte sich nochmal. Fünf Minuten vor Ende gelangen Bayer noch ein Freistoß- und ein Strafstoßtor, danach war auch Feierabend. „Das war heute ein klasse Vorstellung unsere Jungs, nur die zwei Gegentore kurz vor Ende waren unnötig“, fasste Özdemir zusammen.

U11 gewinnt gegen Rot-Weiss Essen

Reviersportcup
FC Schalke 04 – Rot-Weiss Essen 5:4

Samstag, 10. März 2018
Zum Spiel: An diesem Wochenende empfing die U11 der Königsblauen die U11 von Rot-Weiss Essen. Die Knappen kamen sehr gut in die Partie und setzen den Gegner früh in der eigenen Hälfte unter Druck. So konnte die Mannschaft schon recht früh in der Partie mit 2:0 in Führung gehen. „In den ersten Minuten war gerade in der Arbeit gegen den Ball richtig gut. Die Jungs haben das, was sie sich vorgenommen hatten, gut umgesetzt“, so Co-Trainer Pascal Gunia. Allerdings ruhte sich die Mannschaft auf dieser Führung zu sehr aus. Das Team stellte die spielerischen Bemühungen zu sehr ein und ließ sich von der ruppigen Spielweise der Gäste anstecken. Die Folge war, dass der Gast aus Essen die individuellen Fehler im Defensivverhalten effektiv nutzte und das Spiel zu seinen Gunsten auf 2:3 drehen konnte. In der Folge konnte die Mannschaft jedoch spielerisch wieder etwas zu legen und bewies Moral. Das Spiel konnte gedreht werden und so hieß es am Ende 5:4 für die Knappen. „Wir haben heute nicht unser bestes Spiel gemacht, allerdings muss man auch sagen, dass wir es versäumt haben, unsere zahlreichen Möglichkeiten zu nutzen, um das Ergebnis deutlicher zu gestalten „, war sich das Trainerteam einig.
Es spielten: Lutz Breuers, Lennox Kappler, Ensar Celebi, Luca Vozar, Chris Tendahl, Luca Toni Schroer, Aymen Bolut, Mirac Özgen, Ole van Eck, Silas Thier, Emil Das Gupta, Karim Etri, Jamal Görlitz

U10 gewinnt Auswärtsspiel in Oberhausen

Reviersportcup, 12. Spieltag
RW Oberhausen – FC Schalke 04 2:6

Samstag, 10. März 2018
Zum Spiel: Die Knappen hatten sich für die Partie bei Rot-Weiß Oberhausen viel vorgenommen und gingen sehr konzentriert ins Spiel. Der Ball lief sehr gut und die Defensivspieler schalteten sich immer wieder sehr gut in der Offensive ein. Gerade Armando Güner auf der linken Seite und Lionel Polnik auf der rechten Seite setzten sehr oft zu ihren Dribblings an, dadurch erarbeiteten sie sich viele Torchancen. Trainer Frank Naß: „Heute haben die Spieler sich vieles zugetraut, wir fordern das zwar jede Woche, doch in den letzten Wochen haben wir es vermisst. Wir Trainer hoffen, dass sie sich jetzt immer mehr zutrauen und aus Fehlern lernen.“ Auch im zweiten und dritten Drittel bot sich das gleiche Bild, es spielten nur die Schalker. Sie ließen Ball und Gegner gut laufen und erspielten sich zahlreiche Torchancen.
Es spielten: Brune, Staszyk, Güner (1), Eren (1), Aroutsidis (1), Benza Paca (1), Baer (1), Balci, Polnik (1)

U9 unterliegt Leverkusen deutlich

Reviersportcup
FC Schalke 04 – Bayer Leverkusen 5:12

Samstag, 10. März 2018
Zum Spiel: Um 15 Uhr empfingen die Schalker die U9 der Werkself. In den ersten 20 Minuten drückten die Knappen stark und brachten den Gegner dauerhaft unter Druck. Folgerichtig fiel dann das 1:0 in der 6. Minute. Auch anschließend spielten die Hausherren überlegen, versäumten es aber, weitere Tore zu erzielen. Leverkusen kam nur zu Kontern, wussten dabei allerdings zu gefallen. So stand es nach den ersten 20 Minuten 1:2 aus Sicht der Schalker. Nach kurzer Pause glichen diese nach einem direkten Freistoß aus, im direkten Gegenzug holte sich die Werkself die Führung zurück. Es folgten zehn sehr schlechte Minuten der Knappen, so stand es nach 30 Minuten 2:6. Die zweiten zehn Minuten des zweiten Drittels bestimmten die Schalker allerdings wieder, schnell wurde das 4:6 erzielt, zahlreiche Chancen zum Anschluss und zum Ausgleich wurden jedoch vergeben. Nach der zweiten Pause war die U9 nun endgültig am Drücker, das 5:6 fiel in der 47. Minute. Im Anschluss riskierte man viel, wurde jedoch nicht dafür belohnt. Am Ende fiel die Mannschaft komplett auseinander, am Ende steht eine 5:12 Heimniederlage. Zum ersten Mal in dieser Saison steht die U9 damit im Reviersportcup ohne Sieg da.