U19 empfängt den MSV Duisburg

Kleines Derby in der A-Junioren Bundesliga West: Die königsblaue U19 empfängt bereits am Samstag (9.12., 11 Uhr) den MSV Duisburg zum kleinen Derby. Auf dem Papier bedeutet diese Paarung das Duell des Spitzenreiters mit dem Tabellenfünften.

Die Lage auf Schalke

Der S04 ist Erster. Zuletzt war die Tabelle ein wenig verzerrt, da nicht alle Mannschaften die gleiche Anzahl an Spielen bestritten hatten, doch inzwischen ist klar, dass niemand mehr die Knappen aufgrund eines ausstehenden Nachholspiels noch vom ersten Rang verdrängen könnte. Der Tabellenzweite, VfL Bochum, liegt zwei Punkte hinter den Schalkern, Leverkusen folgt auf Platz drei mit einem Spiel und fünf Zählern weniger. Mit einem Torverhältnis von 38:9 stellen die Königsblauen derzeit die beste Verteidigung und den besten Angriff der Liga.

Personal

Die drei Langzeitverletzten Luca Beckenbauer, Andriko Smolinski und Nick Taitague müssen am Wochenende weiterhin pausieren, werden aber hoffentlich zur Rückrunde wieder dabei sein können. Justin Neiß musste unter der Woche das Training abbrechen, bei ihm gilt es, abzuwarten, ob er mitwirken kann. Dafür konnte Ahmed Kutucu wieder voll mitmachen und kann somit gegen den MSV zum Kader gehören. Timon Weiner war unter der Woche ein bisschen krank, aber bei ihm ist Elgert optimistisch, dass es bis zum Wochenende reicht.

Das ist der Gegner

Der MSV Duisburg hat seine letzten drei Spiele gewonnen und ist bis auf Rang fünf nach oben geklettert. „Sie haben in dieser Saison eine erstaunliche Punkteausbeute“, sagt Elgert. „Die Mannschaft ist sehr kompakt, defensivstark und agiert geschlossen als Einheit.“ Der MSV komme in erster Linie über hohes Engagement und großen Teamgeist. Beim 0:0 im Hinspiel habe die Mannschaft sehr tief gestanden, vorwiegend auf Konter und Standards gesetzt, so dass die Schalker sich ein wenig die Zähne an ihr ausgebissen hätten.

Das sagt der Trainer

„Eine wehrhafte und taktisch disziplinierte Mannschaft wie der MSV Duisburg ist für uns eine Herausforderung“, betont der Chef-Coach. Der S04 wolle sich in der Partie mehr Chancen herausspielen, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, ein Tor zu erzielen. „Es wird ein schweres Spiel, in dem wir vor allem auf der Hut sein müssen, was die Konterstärke und die Standards unseres Gegners betrifft.“

Spielort ++GEÄNDERT++

Rasenplatz am Parkstadion (Trainingsplatz 7)
Ernst-Kuzorra-Weg 1, 45891 Gelsenkirchen

Das könnte dich auch interessieren