U19 freut sich auf spannende Endphase

Weiter geht’s in der Meisterschaft. Nach dem spielfreien Wochenende ist die königsblaue U19 am Sonntag (8.4., 11 Uhr) wieder im Einsatz und tritt bei Rot-Weiß Oberhausen an. Das Team von Chef-Trainer Norbert Elgert möchte im Endspurt das maximal mögliche erreichen.

Die Lage auf Schalke

Fünf Spieltage vor dem Saisonende ist die Schalker A-Jugend Tabellenführer der Bundesliga West. Sechs Punkte Vorsprung haben die Knappen auf den zweitplatzierten BVB, sieben Zähler auf den Dritten, VfL Bochum. Mit 56 Treffern haben die Königsblauen den zweitbesten Angriff, mit nur 15 Gegentoren bei nur einer Niederlage in der gesamten bisherigen Spielzeit die mit Abstand beste Defensive.

Personal

Personell sieht es ordentlich aus, wie Elgert wissen lässt. „Alle Spieler sind in guter Verfassung nach dem Oster-Wochenende zurückgekehrt“, erklärt er. In dieser Zeit hat sein Team mit Heimtrainingsplänen gearbeitet. Am Wochenende wird Elgert weiterhin ohne die Langzeitverletzten Görkem Can, Okan Yilmaz und Luca Beckenbauer auskommen müssen. Nassim Boujellab ist wieder ins Lauftraining eingestiegen und absolviert erste Übungen mit dem Ball, aber auch für ihn käme ein Einsatz zu früh.

Das ist der Gegner

Rot-Weiß Oberhausen ist Tabellensiebter in der A-Junioren Bundesliga West. „Sie haben nicht umsonst 31 Punkte auf dem Konto“, warnt Elgert. Das Team sei sehr kampfstark und komme über einen großen Zusammenhalt. „Sie sind taktisch gut aufgestellt und werden gut geführt“, erklärt der Fußballlehrer. Auch individuelle Klasse sei vorhanden – man denke nur an Rinor Rexha, Sefa Topcu oder Maxwell Bimpek.

Das sagt der Trainer

„Wir sind gut drauf und freuen uns auf eine spannende Endphase“, erklärt Elgert. „In den verbleibenden fünf Partien werden wir alles raushauen, was wir haben. Und wir schauen optimistisch darauf, was letztlich dabei herauskommt.“

Das könnte dich auch interessieren

190511_u19_elgert

Norbert Elgert: Darauf war auch ich nicht eingestellt

Ein bärenstarker Auftritt gelang der U19 im letzten Ligaspiel der aktuellen Saison. Mit 4:1 setzten sich die Knappen am Samstag (11.5.) gegen eine äußerst kampfstarke und aggressive Mannschaft des VfL Bochum durch und beendete die Saison für viele völlig überraschend als Meister der Bundesliga West.

190512_u19_jubel

Was für ein Finish - U19 ist Westdeutscher Meister!

Dramatischer hätte der letzte Spieltag in der A-Junioren Bundesliga West wohl nicht verlaufen können. Schalke schob sich am Samstag (11.5.) mit einem verdienten 4:1 beim VfL Bochum von Rang drei auf die Spitzenposition vor und beendet die Liga als Westdeutscher Meister. Die Tore des Tages erzielten Joselpho Barnes, Görkem Can, Ahmed Kutucu und Münir Levent Mercan.

190509_u19_riemer

U19: Beim Liga-Finale in Bochum alles raushauen

Letzter Spieltag in der A-Junioren Bundesliga West. Der S04 befindet sich im Kopf-an-Kopf-Rennen mit Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln um die ersten beiden Plätze, sind allerdings auf Schützenhilfe angewiesen. Doch zunächst einmal gilt es, die eigene Aufgabe zu erledigen und die wartet am Samstag (11.5., 13 Uhr) beim VfL Bochum.

190505_u19_jubel_3_q

U19: Sieg gegen Paderborn, punktgleich mit Platz zwei

Erfolgreiches Heimspiel für die königsblaue U19: Die A-Junioren setzten sich am Sonntag (5.5.) vor heimischer Kulisse am vorletzten Spieltag in der Junioren Bundesliga gegen den SC Paderborn mit 2:1 durch. Damit bleibt es in der Meisterschaft weiterhin spannend: Die Knappen belegen mit 53 Zählern Platz drei, punktgleich steht der 1. FC Köln an zweiter Stelle, der BVB ist mit einem Punkt mehr an der Spitze.