U15 mit Sieg und Remis in Testspielen

Die königsblaue U15 bestritt in der vergangenen Woche zwei Vorbereitungsspiele: Zunächst empfingen die Knappen am Dienstag (27.8.) die U15-Nationalmannschaft aus Luxemburg und fuhren vor heimischer Kulisse einen 4:1-Sieg ein. Vier Tage später reisten die Königsblauen zum Kooperationspartner nach Iserlohn und trennten sich von der U16 im Remis.

Die Spiele

Trotz der hohen Temperaturen entwickelte sich gegen die Nationalmannschaft aus Luxemburg eine ansehnliche und intensive Partie, in der die Knappen das Spiel größtenteils bestimmten. Entsprechend verdient gingen die Blau-Weißen in der 21. Minute durch Düsterwald mit 1:0 in Führung. Kurz vor der Pause nutzten die Luxemburger einen Ballverlust im Aufbau zum Ausgleich. Doch nur wenige Sekunden später tauchte Arican frei vor dem Luxemburger Schlussmann auf und konnte nur noch per Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Hadzha souverän zur 2:1 Pausenführung.
Nach dem Wechsel machten sich die hohen Temperaturen dann etwas mehr bemerkbar und das Tempo nahm mit zunehmender Spieldauer ab. In dieser Phase überzeugten die Knappen aber durch ein sicheres Positionsspiel. Gegen Spielende belohnten sich die Schalker für eine ansprechende Leistung mit zwei weiteren Toren durch Adigüzel (61.) und Rüzgar (67.).

Zum zweiten Test in der Woche reiste der S04 dann zum Kooperationspartner nach Iserlohn, um dort gegen die U16 anzutreten. Die Schalker U15 war dabei wieder sofort um Spielkontrolle und ein zielstrebiges Spiel nach vorne bemüht. Allerdings schlichen sich insbesondere im Aufbau immer wieder einfache Ballverluste ein, die der Gastgeber zu schnellen Gegenstößen nutzte. Einer dieser Konter führte in der 17. Minute zum Führungstreffer für Iserlohn. Im Anschluss zeigten sich die Blau-Weißen von Minute zu Minute zielstrebiger im Spiel nach vorne und kamen bereits bis zur Pause zu zahlreichen guten Torchancen. Auch im zweiten Durchgang bestimmten die Knappen das Spiel, doch wie schon in der ersten Halbzeit konnten sie zunächst keine der guten Gelegenheiten nutzen. So dauerte es bis zur Nachspielzeit, als Enes Rüzgar den hochverdienten Ausgleich markierte.

Das sagt der Trainer

„Beide Testspiele haben gezeigt, dass wir vor allem im Spiel mit dem Ball Fortschritte machen. Wir schaffen es inzwischen häufiger, zu klaren Torchancen zu kommen“, erklärte Chef-Trainer Jakob Fimpel nach Abpfiff. „Das ist auf jeden Fall ein positives und wichtiges Zeichen. Jetzt freuen wir uns auf das internationale Turnier in Wien am kommenden Wochenende.“

Ergebnisse

FC Schalke 04 – U15 Luxemburg 4:1 (2:1)
FC Iserlohn U16 – FC Schalke 04 1:1 (1:0)

Das könnte dich auch interessieren

20190813 U15

U15 mit drei interessanten Testpartien

Gleich drei Spiele in einer Woche warteten während der Vorbereitung auf die Schalker U15: Zum Auftakt gewannen die Knappen gegen die Gäste aus der IMG Academy Florida, im Trainingslager maßen sich die Königblauen mit Hansa Rostock und trennten sich im Remis. Zum Abschluss traf der S04 auf SV Wehen Wiesbaden und fuhr einen 3:2-Sieg ein.

20190813 U15

U15: Platz drei beim internationalen Turnier in Lohne

Erster Auftritt während der Vorbereitung: Die Schalker U15 nahm vergangenes Wochenende (10. und 11.8.) am 20. internationalen Turnier in Lohne teil und belegte am Ende einen guten dritten Platz.

20190806 Berkan Firat

U23 gewinnt letzten Test der Vorbereitung

Im letzten Test dieser Sommervorbereitung fuhr die königsblaue U23 einen Sieg ein: Mit 3:1 gewannen die Knappen vor heimischer Kulisse am Dienstag (6.8.) gegen ETB Schwarz-Weiß Essen. Die Treffer für den S04 erzielten Fatih Candan, Christian Eggert und Umar Saho Sarho.

20190804 U19 Oberndorf

U19 belegt dritten Platz in Oberndorf

Platz drei für die Schalker A-Junioren: Beim international besetzten Top-Turnier in Oberndorf, an dem die Knappen von Freitag bis Sonntag (2. bis 4.8.) teilnahmen, belegten sie am Ende den dritten Rang. Die Königsblauen setzten sich zunächst als Gruppenerster gegen Gegner wie den FC Liverpool und Gremio Porto Alegre durch, scheiterten jedoch knapp im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger.