U19 trennt sich 2:2 von Hannover 96

Im ersten Testspiel der neuen Saison trat die U19 im Rahmen ihres Trainingslagers in Billerbeck gegen Hannover 96 an. Die Partie endete mit 2:2. Die Treffer für die Knappen erzielten Görkem Can und Marius Heck in der zweiten Halbzeit.

Personal

Chef-Trainer Norbert Elgert ließ zwei unterschiedliche Mannschaften gegen Hannover ran und wechselte in der Pause komplett durch. So konnte er sich einen Eindruck vom gesamten Kader verschaffen. Übrigens sind auch die beiden Rekonvaleszenten Mick Gudra und Bjarne Seturski in Billerbeck in Billerbeck mit an Bord und arbeiten im Reha-Bereich.

Spielverlauf

„Beide Halbzeiten verliefen sehr unterschiedlich“, erklärte Co-Trainer Morten Möllers. Dabei seien die ersten 45 Minuten deutlich schwächer gewesen als die Zeit nach dem Seitenwechsel. Hannover, das eine Woche länger in der Vorbereitung ist als der S04, ging aggressiver zur Sache, während Schalke etwas zu langsam war und nicht richtig in die Partie kam. „Dementsprechend sind wir verdient mit 0:2 in die Pause gegangen“, sagte Möllers. In der zweiten Halbzeit zeigten die Königsblauen ein ganz anderes Gesicht. „Wir waren gut im Spiel, waren die überlegene Mannschaft, konnten ausgleichen und hatten sogar noch die Chance auf den Siegtreffer.“

Szenen des Spiels

19. Minute: Nach einem hohen Ball im Mittelfeld antizipiert die Schalker Verteidigung den tiefen Lauf der Hannoveraner nicht, deren Angreifer per Lupfer über Keeper Yannic Lenze trifft.

38. Minute: Nach einem Schalker Abspielfehler fehlt die Absicherung in der Defensive und Hannover erzielt die 2:0-Pausenführung.

47. Minute: Marius Heck wird in des Gegners Strafraum unsanft umgerissen. Den fälligen Elfmeter verwandelt Görkem Can zum Anschlusstreffer.

89. Minute: Einen tiefen Ball von Jan Bachmann lässt Malick Thiaw durch auf den gestarteten Marius Heck, der zum Ausgleich trifft.

90. Minute:
Jetzt hat Joselpho Barnes sogar noch den Siegtreffer auf dem Fuß, verfehlt aber das Tor.

Das sagt der Trainer

„Man sieht, dass wir komplett neu anfangen“, erklärte Co-Trainer Morten Möllers. „Es wird ein langer Weg, irgendwann wieder deutsche Spitze sein zu können.“ Den Grundstein dafür legen die Knappen im Trainingslager. „Das läuft sehr gut“, so Möllers. „Alle hängen sich voll rein.“

Ausblick

Noch bis Mittwoch (18.7.) absolviert die U19 ihr Trainingslager in Billerbeck, hat am Donnerstag (19.7.) frei und reist am Freitag (20.7.) zum Turnier nach Schwäbisch Hall.

Aufstellung

Schalke 1. HZ: Lenze – Wolff, Cestic, Riemer, Hempel – Mercan, Ahrend, Kaparos – Jones, Biskup, Asrihi
Schalke 2. HZ: Canpolat – Smolinski, Münch, Can, Bachmann – Barnes, Humpert, Thiaw, Yildiz – Heck, Debrah
Tore: 0:1 (19.), 0:2 (38.), 1:2 Can (47./FE), 2:2 Heck (89.)

Das könnte dich auch interessieren