U19 hat in Istanbul das Nachsehen

Bitterer Nachmittag für die königsblaue U19. Das Team von Chef-Trainer Norbert Elgert musste sich am Mittwoch (24.10.) im dritten Spiel der UEFA Youth League mit 0:3 bei Galatasaray Istanbul geschlagen geben.

Personal

Im Vergleich zum 2:0-Heimerfolg gegen Bayer Leverkusen am vergangenen Sonntag (21.10.) veränderte Elgert seine Startelf auf vier Positionen. Zum einen setzte er, wie schon in den vergangenen Youth-League-Spielen auf die drei U23-Akteure Benjamin Goller, Jannis Kübler und Niklas Wiemann. Für das Trio mussten Jonathan Riemer, Zyen Jones und Jimmy Kaparos weichen. Zum anderen stand Yannic Lenze aufgrund der Verletzung von Ralf Fährmann im Profi-Kader, so dass Erdem Canpolat das U19-Tor hütete.


Spielverlauf

Die Partie startete relativ ausgeglichen. Insgesamt konnten die Knappen etwas mehr Ballbesitz verzeichnen als die Gastgeber, doch es gelang ihnen nicht, gefährlich vor deren Tor zu kommen. In den Schlussminuten des ersten Durchgangs arbeitete sich Galatasaray etwas mehr in die Partie und tauchte seinerseits vor dem von Erdem Canpolat gehüteten Tor auf. In der letzten Minute vor dem Pausenpfiff markierte Istanbul das 1:0. Im zweiten Durchgang war Galatasaray deutlich präsenter, erarbeitete sich einige hochkarätige Chancen und nutzte zwei davon, was am Ende ein 3:0 bedeutete.


Szenen des Spiels

19. Minute: Lukas Ahrend versucht es aus 18 Meter, zielt jedoch unten links am gegnerischen Tor vorbei.



32. Minute: Nach einer Ecke schließt Galatasaray aus der Distanz ab, verfehlt das Tor jedoch.

37. Minute: Ein Angreifer der Gastgeber dringt in den Strafraum ein und prüft Canpolat aus kurzer Distanz. Der S04-Keeper pariert.

45. Minute: Nach einem feinen Zuspiel aus dem Zentrum von der Strafraumgrenze startet Atalay Babacan auf halblinks in den Sechzehner und schiebt den Ball flach ins lange Eck.

59. Minute: Ali Yavuz Kol zieht aus rund 20 Metern ab, aber Canpolat ist zur Stelle.



67. Minute: Nach einem Schuss von der rechten Seite zeichnet sich Canpolat erneut aus.



69. Minute: Recep Gül steckt durch auf Babacan, der über rechts in den Strafraum marschiert und den Ball aus spitzem Winkel flach links an Canpolat vorbei ins Schalker Tor schiebt.

72. Minute: Nun versucht Gül es selbst, trifft aber aus spitzem Winkel nur den rechten Pfosten.



83. Minute: Mutlu Dogan verwandelt ein Zuspiel halblinks im Sechzehner stehend ansatzlos zum 3:0-Endstand.

Das sagt der Trainer

„Die Niederlage war hochverdient, denn wir waren heute chancenlos“, erklärte Norbert Elgert nach dem Abpfiff ohne Umschweife. Im Abwehr- und im Angriffsdrittel sei seine Elf schwach gewesen. Und das in einer Partie, die gerade für alle türkischstämmigen Spieler sehr emotional gewesen sei. Es seien viele Verwandte im Stadion gewesen, die sie lange nicht mehr gesehen hatten. „Dem waren die Jungs in keiner Weise gewachsen.“ Gerade im Defensivverhalten hatte Elgert „einen Rückfall in alte Zeiten“ gesehen. „Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich als Trainer schon einmal ‚Schadenbegrenzung‘ hereingerufen habe“, sagte er. „Es war heute sehr ernüchternd und wir sind unglaublich enttäuscht.“ Auch wenn in Moskau ein Sieg verdient gewesen wäre, sage die Bilanz mit dreimal 90 torlosen Minuten in der Youth League viel aus: „Wie betreiben allerhöchsten Aufwand ohne Ertrag. Das öffnet uns die Augen noch weiter in Richtung Zukunft. Es gibt extrem viel zu tun.“


Ausblick

Weiter geht es für die königsblaue U19 in der A-Junioren Bundesliga West bereits am Samstag (27.10.). Um 11 Uhr tritt das Team bei Preußen Münster an.

Das könnte dich auch interessieren

181211_u19_yildiz

U19: Deutliche Niederlage gegen effektive Russen

Ein Erfolgserlebnis blieb den Knappen in der diesjährigen Youth-League-Saison auch im letzten Gruppenspiel verwehrt. Gegen Lokomotive Moskau verlor die Schalker U19 verdient mit 1:4. Damit hat sich Moskau aufgrund des besseren Torverhältnisses im letzten Moment noch an Galatasaray Istanbul vorbei auf Rang zwei geschoben und fürs Achtelfinale qualifiziert.

181210_u19_uyl_mercan

U19: Große Vorfreude auf Duell mit Moskau

Ein letztes Mal tritt die königsblaue U19 am Dienstag (11.12., 14 Uhr) in der Youth League an. Das Team von Chef-Trainer Norbert Elgert empfängt im Rahmen des letzten Gruppenspiels Lokomotive Moskau im Wattenscheider Lohrheidestadion.

20181128 Umut Yildiz FC Porto

U19 mit Youth-League-Niederlage beim FC Porto

Die königsblaue U19 unterlag dem FC Porto am Mittwochnachmittag (28.11.) in Unterzahl auch im Rückspiel der Youth League mit 0:3. Mit der Niederlage in Portugal haben die Knappen damit keine Chancen mehr auf ein Weiterkommen im internationalen Wettbewerb.

20181127 Niklas Wiemann Youth League

U19: Youth League keine Sekunde außer Acht lassen

U19 vor Duell in der Königsklasse: Die Schalker A-Junioren messen sich am Mittwoch (28.11., 15 Uhr) beim FC Porto im fünften Spiel der Gruppenphase in der Youth League. Obwohl die Knappen nur noch theoretisch die Chance auf ein Weiterkommen haben, will das Team um Chef-Trainer Norbert Elgert trotzdem punkten und weiterhin Erfahrungen gegen internationale Spitzenmannschaften sammeln.