U19 unterliegt dem FC Porto mit 0:3

Niederlage zum Auftakt in der Youth League. Die königsblaue U19 ist am Dienstagnachmittag (18.9.) mit einer 0:3-Heimniederlage in den internationalen Wettbewerb gestartet.

Personal

Im Vergleich zum 3:1-Erfolg des S04 bei Alemannia Aachen am vergangenen Wochenende veränderte Elgert seine Startelf auf vier Positionen. Für Keeper Erdem Canpolat kam Yannic Lenze in die erste Elf. Außerdem nutzte der Chef-Coach die Möglichkeit, drei ältere Spieler einzusetzen. So rückten Niklas Wiemann, Benjamin Goller und Jannis Kübler für Jan Bachmann, Bradley Cross und Umut Yildiz in die Startelf.

Spielverlauf

Die Knappen starteten sehr engagiert in die Partie und es entwickelte sich ein intensives Duell. Allerdings kreierte der FC Porto mehr Gefahr vor dem gegnerischen Tor, während dem S04 nur allzu oft eine finale Aktion fehlte. Nach 32 Minuten belohnten sich die Gäste mit der Führung. Nach dem Seitenwechsel bot sich ein ähnliches Bild: Schalke kämpfte, doch Porto war effizienter, cleverer, zeigte all seine individuelle Klasse und markierte nach einer knappen Stunde das 2:0. Durch einen Konter fiel letztlich noch das Tor zum verdienten 3:0-Endstand.


Szenen des Spiels

9. Minute: Erster Torabschluss des FC Porto. Fabio Silva prüft Yannic Lenze.

15. Minute: Zyen Jones setzt sich auf der linken Seite durch, schließt ab, doch Torwart Francisco Meira Meixedo kann parieren. Münir-Levent Mercan nimmt den Abpraller, verfehlt das Tor jedoch deutlich.

31. Minute: Porto greift über links an und schließt aus spitzem Winkel ab, aber wieder ist Lenze zur Stelle.



32. Minute: Tor für den FC Porto! Joao Mario steckt auf Silva durch, der im Sechzehner stehend verwandelt.

39. Minute: Yannik Debrah setzt sich in der gegnerischen Hälfte durch und versucht es selbst, schießt jedoch über das Tor.

43. Minute: Ein langer Ball landet bei Benjamin Goller. Der Torwart des FC Porto kommt heraus, Goller schiebt den Ball an ihm vorbei, doch ein Verteidiger ist zur Stelle und bereinigt die Situation.

57. Minute: Porto trägt einen schnellen Angriff vor. Nach einer Flanke von der linken Seite gelingt Romario Baro ein Kopfballaufsetzer, der im Schalker Tor landet.

61. Minute: Einen Freistoß von Jannis Kübler aus dem Halbfeld kann der portugiesische Schlussmann aus der Gefahrenzone fausten.

74. Minute: Schalke fordert einen Elfmeter, Porto kontert blitzsauber und Angel Yesid Torres Quinones vollendet flach zur 3:0-Gästeführung.

76. Minute: Ecke für den S04. Niklas Wiemann köpft am kurzen Pfosten neben das Tor.

88. Minute: Mercan gibt einen Fernschuss ab und verfehlt das gegnerische Tor knapp.

Das sagt der Trainer

„Die Enttäuschung ist insofern nicht groß, als dass die Jungs alles gegeben haben. Sie haben sich über 90 Minuten voll reingehauen, es war ein ordentliches Spiel von uns, aber auch ein verdienter Sieg für den FC Porto“, erklärte Chef-Trainer Norbert Elgert nach dem Schlusspfiff. „Wir haben sicherlich wieder einmal extrem viel Lehrgeld bezahlt und uns weit unter Wert verkauft – allerdings gegen eine europäische Spitzenmannschaft. Wenn man hier etwas holen will, muss man perfekt spielen, aber das ist leichter gesagt als getan. Wir haben Porto ins letzte Drittel kommen lassen, waren dort sehr fehlerhaft und unklug. Sie hingegen waren eiskalt. Motivational und vom Engagement her kann ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, wir hatten viele gute Situationen, aber wir waren nicht klug. Vor allem im ersten Durchgang fehlte uns das Finish. Und dort, wo es drauf ankam, waren wir nicht gut: in der gegnerischen und in unserer Box. Es ist wichtig, dass wir aus diesem Spiel richtig was mitnehmen für die kommenden Spiele.“ 



Ausblick

Für die Knappen geht es am Sonntag (23.9., 11 Uhr) in der Meisterschaft weiter. Das Team empfängt dann im kleinen Derby den MSV Duisburg.

Aufstellung

Schalke: Lenze – Smolinski, Thiaw, Wiemann, Can (46. Hempel) – Seturski (81. Barnes), Kübler, Mercan – Goller, Kutucu (26. Debrah/81. Kaparos), Jones (56. Yildiz)

Tore: 0:1 Silva (32.), 0:2 Baro (57.), 0:3 Quinones (74.)

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

181211_u19_yildiz

U19: Deutliche Niederlage gegen effektive Russen

Ein Erfolgserlebnis blieb den Knappen in der diesjährigen Youth-League-Saison auch im letzten Gruppenspiel verwehrt. Gegen Lokomotive Moskau verlor die Schalker U19 verdient mit 1:4. Damit hat sich Moskau aufgrund des besseren Torverhältnisses im letzten Moment noch an Galatasaray Istanbul vorbei auf Rang zwei geschoben und fürs Achtelfinale qualifiziert.

181210_u19_uyl_mercan

U19: Große Vorfreude auf Duell mit Moskau

Ein letztes Mal tritt die königsblaue U19 am Dienstag (11.12., 14 Uhr) in der Youth League an. Das Team von Chef-Trainer Norbert Elgert empfängt im Rahmen des letzten Gruppenspiels Lokomotive Moskau im Wattenscheider Lohrheidestadion.

20181128 Umut Yildiz FC Porto

U19 mit Youth-League-Niederlage beim FC Porto

Die königsblaue U19 unterlag dem FC Porto am Mittwochnachmittag (28.11.) in Unterzahl auch im Rückspiel der Youth League mit 0:3. Mit der Niederlage in Portugal haben die Knappen damit keine Chancen mehr auf ein Weiterkommen im internationalen Wettbewerb.

20181127 Niklas Wiemann Youth League

U19: Youth League keine Sekunde außer Acht lassen

U19 vor Duell in der Königsklasse: Die Schalker A-Junioren messen sich am Mittwoch (28.11., 15 Uhr) beim FC Porto im fünften Spiel der Gruppenphase in der Youth League. Obwohl die Knappen nur noch theoretisch die Chance auf ein Weiterkommen haben, will das Team um Chef-Trainer Norbert Elgert trotzdem punkten und weiterhin Erfahrungen gegen internationale Spitzenmannschaften sammeln.