13 Knappen für Länderspiele nominiert

In der ersten FIFA-Abstellungsperiode des Kalenderjahres sind gleich 13 Knappen unterwegs. Ein besonderer Fokus liegt auf den Testspielen der WM-Teilnehmer, die sich vor dem Turnier in Russland im Sommer noch einmal von ihrer besten Seite präsentieren möchten.

Zwei echte Härtetests warten dabei auf Leon Goretzka. Der 23-Jährige trifft mit Deutschland am Freitag (23.3.) auf Spanien. Spielort ist Düsseldorf. Die Iberer gewannen 2010 den WM-Titel in Südafrika, die DFB-Elf holte den Pokal vier Jahre später in Brasilien. Der WM-Gastgeber von 2014 und gleichzeitiger Rekordweltmeister ist gleichzeitig der zweite deutsche Gegner am Dienstag (27.3.) in Berlin.

Amine Harit trifft auf Matija Nastasic

Zu einem Schalker Duell kommt es am Freitag (23.3.) in Turin, wenn Amine Harit mit der marokkanischen Auswahl auf die Serben um Matija Nastasic trifft. Beide Knappen konnten sich mit ihren Mannschaften ebenso wie Deutschland für die Weltmeisterschaft qualifizieren. Marokko testet überdies am Dienstag (27.3.) in Casablanca gegen Usbekistan, Serbien ist am gleichen Tag in London gegen Nigeria im Einsatz.

Auch Breel Embolo fährt zur WM, auf die sich die Schweizer mir zwei Partien am Freitag (23.3.) auswärts in Athen gegen Griechenland sowie am Dienstag (27.3.) in Luzern gegen Panama vorbereiten. Marko Pjaca, dem fünften Schalker im Bunde, dessen Heimatland das Ticket für das Turnier in Russland lösen konnte, steht eine Reise über den großen Teich bevor. Mit Kroatien trifft die Leihgabe aus Turin am Samstag (24.3.) in Miami auf Peru, zudem testen Pjaca und Co. am Mittwoch (28.3.) gegen Mexiko. Diese Begegnung wird in Dallas ausgetragen.

Überdies sind Nabil Bentaleb, Guido Burgstaller, Alessandro Schöpf, Yevhen Konoplyanka und Weston McKennie mit ihren A-Nationalmannschaften in Testspielen im Einsatz. Das Quintett verpasste mit seinen Heimatverbänden allerdings die WM-Qualifikation.

Thilo Kehrer für die U21 noch fraglich

Mit Alexander Nübel, Cedric Teuchert und Thilo Kehrer wurden gleich drei Knappen für die deutsche U21-Auswahl nomiert. Die Mannschaft von DFB-Trainer Stefan Kuntz misst sich in der EM-Qualifikation am Donnerstag (22.3.) in Braunschweig zunächst mit Israel, ehe fünf Tage später eine weitere Begegnung im Kosovo ansteht. Spielort ist Mitrovica. Ob Kehrer in beiden Partien mitwirken kann, ist allerdings noch unklar. Der Verteidiger leidet noch immer an einer Augenverletzung und wird auf Schalke behandelt. Ob er zum Treffpunkt der U21 nachreisen wird, soll am Mittwoch (21.3.) entschieden werden.

Alle Partien im Überblick

Testspiele
Nabil Bentaleb
Algerien – Tansania, 22.3., 19.15 Uhr, Algier
Iran – Algerien, 27.3., 18 Uhr, Graz

Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf
Österreich – Slowenien, 23.3., 20.45 Uhr, Klagenfurt
Luxemburg – Österreich, 27.3., 20.30 Uhr, Luxemburg

Breel Embolo
Griechenland – Schweiz, 23.3., 20 Uhr, Athen
Schweiz – Panama, 27.3., 19 Uhr, Luzern

Leon Goretzka
Deutschland – Spanien, 23.3., 20.45 Uhr, Düsseldorf
Deutschland – Brasilien, 27.3., 20.45 Uhr, Berlin

Amine Harit
Marokko – Serbien, 23.3., 20.30 Uhr, Turin
Marokko – Usbekistan, 27.3., 21 Uhr, Casablanca

Yevhen Konoplyanka
Saudi-Arabien – Ukraine, 23.3., 19.30 Uhr, Marbella
Ukraine – Japan, 27.3., 14.20 Uhr, Lüttich

Weston McKennie
USA – Paraguay, 28.3., 1.30 Uhr, Cary

Matija Nastasic
Marokko – Serbien, 23.3., 20.30 Uhr, Turin
Serbien – Nigeria, 27.3. 21 Uhr, London

Marko Pjaca
Peru – Kroatien, 24.3., 1 Uhr, Miami
Mexiko – Kroatien, 28.3., 4 Uhr, Dallas

U21-EM-Qualifikation
Thilo Kehrer, Alexander Nübel und Cedric Teuchert
Deutschland – Israel, 22.3., 19 Uhr, Braunschweig
Kosovo – Deutschland, 27.3., 19 Uhr, Mitrovica

Alle Anstoßzeiten sind in mitteleuropäischer Zeit aufgeführt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Rabbi Matondo und Ozan Kabak

EM-Auslosung: Hammergruppe für Deutschland – Königsblaues Duell möglich

In Bukarest sind am Samstag (30.11.) die sechs Vorrundengruppen für die Europameisterschaft ausgelost worden. Mehr als ein halbes Dutzend Knappen war in der Qualifikation für seine Heimatverbände am Ball und darf sich demnach berechtigte Hoffnungen machen, auch beim Endturnier im kommenden Sommer dabei zu sein. Die EM beginnt am 12. Juni 2020.

191120_skillzy

Königsblaue Duelle möglich: Alle Infos zu EM-Auslosung und Playoffs

Rabbi Matondos Waliser haben sich am Dienstag (19.11.) als letzte Mannschaft über die Gruppenphase der EM-Qualifikation für die Endrunde im kommenden Jahr qualifiziert. Auch andere Schalker sind mit ihren Nationalmannschaften sicher dabei, während ein Knappe den Umweg über die Playoffs gehen muss. schalke04.de gibt einen Überblick zur anstehenden Auslosung sowie den Playoffs um die verbliebenen vier EM-Tickets.

Suat Serdar

Matondo löst EM-Ticket – Serdar und McKennie feiern Gruppensieg

Erfolgreicher Länderspielabend: Suat Serdar, Rabbi Matondo und Weston McKennie waren allesamt siegreich und erreichten am Dienstag (19.11.) mit ihren Auswahlen die zuvor gesteckten Ziele. schalke04.de blickt auf die letzten Spiele der FIFA-Abstellungsperiode zurück.

Levent Mercan

Levent Mercan gewinnt mit der deutschen U20

Mit der deutschen U20-Nationalmannschaft hat Levent Mercan am Montag (18.11.) ein Erfolgserlebnis gefeiert. In Portugal zeigte der DFB-Nachwuchs eine überzeugende Leistung und setzte sich mit 2:0 durch. Dabei stand das Schalker Eigengewächs in der Startelf von Trainer Manuel Baum. Der Mittelfeldmann kam in Aveiro 77 Minuten lang zum Einsatz.