13 Knappen von ihren Heimatverbänden nominiert

Mit Nabil Bentaleb, Abdul Rahman Baba, Eric Maxim Choupo-Moting, Leon Goretzka, Benedikt Höwedes, Max Meyer, Sead Kolasinac, Yevhen Konoplyanka, Matija Nastasic und Alessandro Schöpf sind gleich zehn Schalker in der WM-Qualifikation gefordert. Zudem sind Phil Neumann, Fabian Reese und Timon Wellenreuther für die deutschen Nachwuchsmannschaften nominiert.

Am Dienstag (15.11.) erwartet die Mannschaft von Bundestrainer Löw dann etwa 300 Kilometer nördlich von San Marino ein echter Härtetest. In einem Freundschaftsspiel bekommen es die Deutschen in Mailand mit Italien zu tun.

Fragezeichen bei Choupo und Kolasinac

Jeweils einmal sind Bentaleb, Baba und Choupo-Moting in der WM-Qualifikation in Afrika gefordert. Nach einem Unentschieden zum Auftakt gegen Kamerun reist Bentaleb mit der algerischen Auswahl zum schweren Auswärtsspiel nach Nigeria (12.11.). Ähnlich sieht die Lage bei Baba und Ghana aus, die beim Spitzenreiter aus Ägypten antreten (13.11.). Derweil ist noch unklar, ob Kamerun gegen Sambia (12.11.) auf die Dienste von Choupo-Moting zählen kann. Der Offensivmann laborierte zuletzt an einer Kniereizung, wobei die Beschwerden stärker geworden sind und er zunächst mit den Medizinern auf Schalke klären will, ob er zur Nationalmannschaft reisen kann oder nicht.

Ein Fragezeichen steht auch noch hinter dem Einsatz von Sead Kolasinac für die Auswahl Bosnien & Herzegowinas, die am Sonntag (13.11.) in Athen auf Griechenland trifft. Der 23-Jährige wird aufgrund eines Magen-Darm-Virus vermutlich später anreisen. Je nach Verlauf wird dann entschieden, wann der Linksverteidiger zur Nationalmannschaft stößt.

Internes S04-Duell in Charkiw

In der Gruppe D in Europa sind die Österreicher bereits früh unter Druck. Nach einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage müssen Schöpf und Co. am Samstag (12.11.) gegen Irland dreifach punkten, um nicht den Anschluss zur Tabellenspitze zu verlieren. Dort befinden sich aktuell die Serben, die gleichzeitig in Wales zu Gast sind. Wenige Tage später testet die Auswahl von Trainer Slavoljub Muslin in Charkiw gegen die Ukraine (15.11.), wo sich mit Nastasic auf der einen und Konoplyanka auf der anderen zwei S04-Akteure zum internen Duell treffen. Die Ukraine hat vorher allerdings noch Finnland (12.11.) in der Quali vor der Brust.

Testen wird auch die deutsche U21-Auswahl mit Timon Wellenreuther, die das Ticket zur Europameisterschaft 2017 in Polen bereits gebucht hat. Gegen die Türkei (10.11.) und in Polen (15.11.) können sich die Jungs von Trainer Stefan Kuntz präsentieren. Für die U20 des DFB sind Phil Neumann und Fabian Reese erneut nominiert, die im Rahmen der internationalen Spielrunde in Italien (10.11.) und gegen Polen (14.11.) spielt.

Die Spiele in der Übersicht

WM-Qualifikation
Nabil Bentaleb
Nigeria – Algerien, 12.11., 17 Uhr, Uyo

Abdul Rahman Baba
Ägypten – Ghana, 13.11., 17 Uhr, Alexandria

Eric Maxim Choupo-Moting
Kamerun – Sambia, 12.11., 16 Uhr, Limbe

Leon Goretzka, Benedikt Höwedes und Max Meyer
San Marino – Deutschland, 11.11., 20.45 Uhr, Serravelle

Sead Kolasinac
Griechenland – Bosnien, 13.11., 20.45 Uhr, Athen

Yevhen Konoplyanka
Ukraine – Finnland, 12.11., 20.45 Uhr, Odessa

Matija Nastasic
Wales – Serbien, 12.11., 20.45 Uhr, Cardiff

Alessandro Schöpf
Österreich – Irland, 12.11., 18 Uhr, Wien

Internationale U20-Spielrunde
Phil Neumann und Fabian Reese
Italien – Deutschland, 10.11., 15 Uhr, Forli
Deutschland – Polen, 14.11., 18 Uhr, Zwickau

Testspiele
Leon Goretzka, Benedikt Höwedes und Max Meyer
Italien – Deutschland, 15.11., 20.45 Uhr, Mailand

Yevhen Konoplyanka
Ukraine – Serbien, 15.11., 20 Uhr, Charkiw

Matija Nastasic
Ukraine – Serbien, 15.11., 20 Uhr, Charkiw

Alessandro Schöpf
Österreich – Slowakei, 15.11., 18 Uhr Wien

Timon Wellenreuther
Deutschland U21 – Türkei U21, 10.11., 18 Uhr, Berlin
Polen U21 – Deutschland U21, 15.11., Tychy

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

190327_embolo

Embolo trifft akrobatisch in denkwürdiger Partie, Sané bejubelt Last-Minute-Sieg

Breel Embolo hat die Schweiz am Dienstagabend (26.3.) im EM-Qualifikationsspiel gegen Dänemark mit 3:0 in Führung gebracht, am Ende sprang für die Eidgenossen dennoch kein Sieg heraus. Für den Senegal mit Salif Sané lief es im Freundschaftsspiel gegen Mali besser. schalke04.de fasst beide Partien zusammen.

Yevhen Konoplyanka

Später Jubel bei Yevhen Konoplyanka

In buchstäblich letzter Sekunde hat die Ukraine am Montag (25.3.) im EM-Qualifikationsspiel in Luxemburg den 2:1-Siegtreffer bejubeln können. Gerson Rodrigues traf in der dritten Minute der Nachspielzeit per Kopf ins eigene Tor und bescherte den Osteuropäern damit nach dem 0:0 im Auftaktspiel in Portugal den ersten dreifachen Punktgewinn.

190325_matondo

Matondo und Mendyl bei Siegen ohne Einsatz

Rabbi Matondo hat den knappen 1:0-Erfolg seiner walisischen Mannschaftskollegen in der EM-Qualifikation gegen die Slowakei am Sonntag (24.3.) von der Bank aus gesehen. Hamza Mendyl kam beim Quali-Aus der U23 Marokkos gegen die Demokratische Republik Kongos ebenfalls nicht zum Einsatz.

Breel Embolo

Embolo bereitet Treffer vor, Sanés Team gewinnt zu null

Mit einem Sieg in die EM-Qualifikation ist Breel Embolo am Samstag (23.3.) gestartet. Salif Sané feierte ebenfalls ein Erfolgserlebnis. Der Verteidiger gewann mit seiner Mannschaft das letzte Spiel in der Afrika-Cup-Qualifikation. schalke04.de fasst beide Partien zusammen.