Afrika-Cup: Baba und Bentaleb sind Gruppensieger

Die Schalker Neuzugänge Abdul Rahman Baba und Nabil Bentaleb haben die Qualifikationsrunde für den Afrika-Cup erfolgreich abgeschlossen. Bereits vor dem letzten Spieltag waren beide Knappen mit der ghanaischen bzw. algerischen Nationalmannschaft als Gruppensieger für das Turnier im kommenden Jahr qualifiziert.

Im letzten Gruppenspiel unterstrich Algerien am Sonntag (4.9.) die guten Leistungen mit einem 6:0-Erfolg im Heimspiel gegen Lesotho. Bentaleb kam dabei die vollen 90 Minuten zum Einsatz. Der WM-Achtelfinalist von 2014 setzte sich in der Gruppe J souverän gegen Lesotho, Äthiopien und die Seychellen durch und steht nach sechs absolvierten Spieltagen mit fünf Punkten Vorsprung auf dem ersten Tabellenrang.

Baba reichte einen Tag zuvor zum Abschluss der Qualifikation ein 1:1-Unentscheiden im Heimspiel gegen Ruanda. Der königsblaue Neuzugang stand bei den „Black Stars“ im letzten Gruppenspiel in der Startelf. Ghana setzte sich in der Gruppe H auch gegen Mosambik und Mauritius durch und beendet die Qualifikation als Gruppensieger – mit satten sieben Punkten Vorsprung auf Rang zwei. Neben dem letzten Qualifikationsspiel steht für Baba am Dienstag (6.9.) zum Abschluss der Länderspielpause noch ein Freundschaftsspiel gegen Russland in Moskau an.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

190327_embolo

Embolo trifft akrobatisch in denkwürdiger Partie, Sané bejubelt Last-Minute-Sieg

Breel Embolo hat die Schweiz am Dienstagabend (26.3.) im EM-Qualifikationsspiel gegen Dänemark mit 3:0 in Führung gebracht, am Ende sprang für die Eidgenossen dennoch kein Sieg heraus. Für den Senegal mit Salif Sané lief es im Freundschaftsspiel gegen Mali besser. schalke04.de fasst beide Partien zusammen.

Yevhen Konoplyanka

Später Jubel bei Yevhen Konoplyanka

In buchstäblich letzter Sekunde hat die Ukraine am Montag (25.3.) im EM-Qualifikationsspiel in Luxemburg den 2:1-Siegtreffer bejubeln können. Gerson Rodrigues traf in der dritten Minute der Nachspielzeit per Kopf ins eigene Tor und bescherte den Osteuropäern damit nach dem 0:0 im Auftaktspiel in Portugal den ersten dreifachen Punktgewinn.

190325_matondo

Matondo und Mendyl bei Siegen ohne Einsatz

Rabbi Matondo hat den knappen 1:0-Erfolg seiner walisischen Mannschaftskollegen in der EM-Qualifikation gegen die Slowakei am Sonntag (24.3.) von der Bank aus gesehen. Hamza Mendyl kam beim Quali-Aus der U23 Marokkos gegen die Demokratische Republik Kongos ebenfalls nicht zum Einsatz.

Breel Embolo

Embolo bereitet Treffer vor, Sanés Team gewinnt zu null

Mit einem Sieg in die EM-Qualifikation ist Breel Embolo am Samstag (23.3.) gestartet. Salif Sané feierte ebenfalls ein Erfolgserlebnis. Der Verteidiger gewann mit seiner Mannschaft das letzte Spiel in der Afrika-Cup-Qualifikation. schalke04.de fasst beide Partien zusammen.