Ahmed Kutucu für türkische Nationalmannschaft nominiert

Ahmed Kutucu ist vom türkischen Nationaltrainer Senol Günes in den Kader der A-Nationalmannschaft berufen worden, nachdem sich diese am Donnerstag (14.11.) durch ein Unentschieden gegen Island für die EM 2020 qualifiziert hatte. Ursprünglich sollte der 19-Jährige in der U21-EM-Qualifikation auflaufen.

Schalke-Profi Ahmed Kutucu steht vor einem möglichen Debüt in der türkischen Nationalmannschaft. Nachdem die Türkei durch ein 0:0-Unentschieden gegen Island am Donnerstag (14.11.) die Qualifikation für die EM 2020 unter Dach und Fach gebracht hatte, kündigte Nationaltrainer Senol Günes an, den Offensivspieler der Königsblauen gemeinsam mit drei weiteren Akteuren für das abschließende Gruppenspiel in Andorra am Sonntag (17.11., 20.45 Uhr) nachzunominieren. Bislang war Kutucu für das Aufgebot der türkischen U21 vorgesehen, die ebenfalls in der EM-Qualifikation auf die Vertretung Andorras trifft. Diese Partie steht am 19. November um 18 Uhr an.

Unentschieden gegen Island genügt für Qualifikation zur EM

Mit dem Remis gegen Island am Donnerstag hielt die türkische A-Nationalmannschaft ihren Vier-Punkte-Vorsprung auf die Nordeuropäer und ist somit einen Spieltag vor Schluss nicht mehr von Platz zwei der Qualifikationsgruppe H zu verdrängen. In einer körperbetonten Partie blieben Torchancen Mangelware, das Team von Trainer Günes zeigte sich insgesamt aber aktiver als der Kontrahent.

Ozan Kabak kam in Istanbul nicht zum Einsatz und hofft nun wie Kutucu, in Andorra sein Länderspieldebüt feiern zu können. Im abschließenden Duell geht es für die Türken, die derzeit zwei Punkte hinter dem ebenfalls qualifizierten Frankreich rangieren, noch um den Gruppensieg.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Rabbi Matondo und Ozan Kabak

EM-Auslosung: Hammergruppe für Deutschland – Königsblaues Duell möglich

In Bukarest sind am Samstag (30.11.) die sechs Vorrundengruppen für die Europameisterschaft ausgelost worden. Mehr als ein halbes Dutzend Knappen war in der Qualifikation für seine Heimatverbände am Ball und darf sich demnach berechtigte Hoffnungen machen, auch beim Endturnier im kommenden Sommer dabei zu sein. Die EM beginnt am 12. Juni 2020.

191120_skillzy

Königsblaue Duelle möglich: Alle Infos zu EM-Auslosung und Playoffs

Rabbi Matondos Waliser haben sich am Dienstag (19.11.) als letzte Mannschaft über die Gruppenphase der EM-Qualifikation für die Endrunde im kommenden Jahr qualifiziert. Auch andere Schalker sind mit ihren Nationalmannschaften sicher dabei, während ein Knappe den Umweg über die Playoffs gehen muss. schalke04.de gibt einen Überblick zur anstehenden Auslosung sowie den Playoffs um die verbliebenen vier EM-Tickets.

Suat Serdar

Matondo löst EM-Ticket – Serdar und McKennie feiern Gruppensieg

Erfolgreicher Länderspielabend: Suat Serdar, Rabbi Matondo und Weston McKennie waren allesamt siegreich und erreichten am Dienstag (19.11.) mit ihren Auswahlen die zuvor gesteckten Ziele. schalke04.de blickt auf die letzten Spiele der FIFA-Abstellungsperiode zurück.

Levent Mercan

Levent Mercan gewinnt mit der deutschen U20

Mit der deutschen U20-Nationalmannschaft hat Levent Mercan am Montag (18.11.) ein Erfolgserlebnis gefeiert. In Portugal zeigte der DFB-Nachwuchs eine überzeugende Leistung und setzte sich mit 2:0 durch. Dabei stand das Schalker Eigengewächs in der Startelf von Trainer Manuel Baum. Der Mittelfeldmann kam in Aveiro 77 Minuten lang zum Einsatz.