Amine Harit feiert Sieg im letzten WM-Test

Nachdem Breel Embolo, Leon Goretzka und Marko Pjaca ihre WM-Generalproben siegreich absolviert hatten, reist auch Amine Harit mit einem Erfolgserlebnis nach Russland. Mit Marokko gelang dem Offensivmann am Samstag (9.6.) ein 3:1-Sieg gegen Estland. Beim Länderspiel in Talinn kam der Schalker in den ersten 45 Minuten zum Einsatz.

Die Tore für Marokko erzielten der ehemalige S04-Profi Younes Belhanda (11.), Hakim Ziyech (38./Elfmeter) und Youssef En-Nesyri (72.). Ats Purje (76.) sorgte auf Seiten der Gastgeber noch für Ergebniskosmetik. Marokko startet bereits am Freitag (15.6., 17 Uhr) mit der Partie gegen den Iran in die Weltmeisterschaft. Die anderen beiden Gegner in der Gruppe B sind Spanien und Portugal.

Weston McKennie mit starkem Länderspiel

Auch Weston McKennie kann zufrieden auf das vergangene Länderspiel blicken. Der Mittelfeldmann fährt mit den USA zwar nicht zur WM, verabschiedete sich aber mit einer starken Leistung in die Sommerpause. Gegen WM-Mitfavorit Frankreich hätte es in Lyon sogar beinahe zum Sieg gereicht. Nachdem Julian Green (44.) die US-Boys in Führung gebracht hatte, traf Kylian Mbappe (78.) in der Schlussviertelstunde noch zum Ausgleich für die Franzosen. McKennie war beim Unentschieden die gesamten 90 Minuten mit von der Partie.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

190327_embolo

Embolo trifft akrobatisch in denkwürdiger Partie, Sané bejubelt Last-Minute-Sieg

Breel Embolo hat die Schweiz am Dienstagabend (26.3.) im EM-Qualifikationsspiel gegen Dänemark mit 3:0 in Führung gebracht, am Ende sprang für die Eidgenossen dennoch kein Sieg heraus. Für den Senegal mit Salif Sané lief es im Freundschaftsspiel gegen Mali besser. schalke04.de fasst beide Partien zusammen.

Yevhen Konoplyanka

Später Jubel bei Yevhen Konoplyanka

In buchstäblich letzter Sekunde hat die Ukraine am Montag (25.3.) im EM-Qualifikationsspiel in Luxemburg den 2:1-Siegtreffer bejubeln können. Gerson Rodrigues traf in der dritten Minute der Nachspielzeit per Kopf ins eigene Tor und bescherte den Osteuropäern damit nach dem 0:0 im Auftaktspiel in Portugal den ersten dreifachen Punktgewinn.

190325_matondo

Matondo und Mendyl bei Siegen ohne Einsatz

Rabbi Matondo hat den knappen 1:0-Erfolg seiner walisischen Mannschaftskollegen in der EM-Qualifikation gegen die Slowakei am Sonntag (24.3.) von der Bank aus gesehen. Hamza Mendyl kam beim Quali-Aus der U23 Marokkos gegen die Demokratische Republik Kongos ebenfalls nicht zum Einsatz.

Breel Embolo

Embolo bereitet Treffer vor, Sanés Team gewinnt zu null

Mit einem Sieg in die EM-Qualifikation ist Breel Embolo am Samstag (23.3.) gestartet. Salif Sané feierte ebenfalls ein Erfolgserlebnis. Der Verteidiger gewann mit seiner Mannschaft das letzte Spiel in der Afrika-Cup-Qualifikation. schalke04.de fasst beide Partien zusammen.