Besonderes Spiel für Alessandro Schöpf endet 1:1

Insgesamt vier Knappen waren am Dienstag (28.3.) international am Ball. Ein Sieg sprang dabei aber nicht heraus. schalke04.de fasst die Länderspiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

Schöpf in der Startelf, Burgstaller ohne Einsatz

Alessandro Schöpf war beim 1:1-Unentschieden der österreichischen Auswahl gegen Finnland insgesamt 76 Minuten lang am Ball. Guido Burgstaller, der zweite Knappe im ÖFB-Team, kam bei dem Testspiel nicht zum Einsatz. Vor 13.700 Fans am Innsbrucker Tivoli brachte Marko Arnautovic die Gastgeber nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit in Führung. Fredrik Jensen traf nach 76 Minuten zum Endstand. „Ich denke, es war ein guter Test“, sagte Schöpf nach der Partie, die unweit seiner Heimat ausgetragen wurde. „Das Unentschieden geht in Ordnung. Für mich war es etwas Besonderes, vor diesem Publikum zu spielen.“

Erste Heimniederlage seit 2009 für die U21

Vier Tage nach dem 1:0-Sieg gegen England hat die deutsche U21-Nationalmannschaft erstmals seit September 2009 wieder eine Pleite auf eigenem Boden kassiert. Zugleich endete mit dem 0:1 gegen Portugal die Rekordserie von 32 Heimspielen in Folge ohne Niederlage. Das einzige Tor des Tages erzielte Bruno Fernandes nach 25 Minuten. Vor 6865 Zuschauern in Stuttgart, unter ihnen auch Bundestrainer Joachim Löw, standen Leon Goretzka und Max Meyer in der Startelf der DFB-Youngster, wobei Letzterer nach 65 Minuten ausgewechselt wurde. Thilo Kehrer kam zur Pause für Niklas Stark von Hertha BSC ins Spiel.

Duo vorzeitig abgereist

Sead Kolasinac und Eric Maxim Choupo-Moting nahmen nicht an den Länderspielen ihrer Heimatverbände teil. Beide Spieler sind wegen leichter Blessuren vorzeitig von ihren Länderspielreisen zurückgekehrt und spulten am Dienstag (28.3.) ein individuelles Trainingsprogramm auf Schalke ab.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

190327_embolo

Embolo trifft akrobatisch in denkwürdiger Partie, Sané bejubelt Last-Minute-Sieg

Breel Embolo hat die Schweiz am Dienstagabend (26.3.) im EM-Qualifikationsspiel gegen Dänemark mit 3:0 in Führung gebracht, am Ende sprang für die Eidgenossen dennoch kein Sieg heraus. Für den Senegal mit Salif Sané lief es im Freundschaftsspiel gegen Mali besser. schalke04.de fasst beide Partien zusammen.

Yevhen Konoplyanka

Später Jubel bei Yevhen Konoplyanka

In buchstäblich letzter Sekunde hat die Ukraine am Montag (25.3.) im EM-Qualifikationsspiel in Luxemburg den 2:1-Siegtreffer bejubeln können. Gerson Rodrigues traf in der dritten Minute der Nachspielzeit per Kopf ins eigene Tor und bescherte den Osteuropäern damit nach dem 0:0 im Auftaktspiel in Portugal den ersten dreifachen Punktgewinn.

190325_matondo

Matondo und Mendyl bei Siegen ohne Einsatz

Rabbi Matondo hat den knappen 1:0-Erfolg seiner walisischen Mannschaftskollegen in der EM-Qualifikation gegen die Slowakei am Sonntag (24.3.) von der Bank aus gesehen. Hamza Mendyl kam beim Quali-Aus der U23 Marokkos gegen die Demokratische Republik Kongos ebenfalls nicht zum Einsatz.

Breel Embolo

Embolo bereitet Treffer vor, Sanés Team gewinnt zu null

Mit einem Sieg in die EM-Qualifikation ist Breel Embolo am Samstag (23.3.) gestartet. Salif Sané feierte ebenfalls ein Erfolgserlebnis. Der Verteidiger gewann mit seiner Mannschaft das letzte Spiel in der Afrika-Cup-Qualifikation. schalke04.de fasst beide Partien zusammen.