Länderspieldebüt bei internationalem S04-Duell

Einen doppelten Grund zur Freude gab es am Freitagabend (9.10.) für Nassim Boujellab. Der 21-Jährige kam im Freundschaftsspiel in Rabat gegen den Senegal erstmals für die A-Nationalmannschaft Marokkos zum Einsatz und durfte sich zugleich über einen 3:1-Sieg freuen. Auch Hamza Mendyl stand für die „Löwen vom Atlas“ auf dem Feld, auf der Gegenseite lief Salif Sané auf.

Nassim Boujellab

Nach der frühen Führung für die Gastgeber durch Semi Amallah (10. Minute) fielen die weiteren Tore erst in der Schlussphase. Youssef En-Nesyri (70.) und Youssef El-Arabi (86.) stellten auf 3:0, ehe Ismaila Sarr für den Senegal per Elfmeter verkürzen konnte (88.).

Boujellabs Premiere begann nach 87 Minuten, als er für den Frankfurter Aymen Barkok eingewechselt wurde. Hamza Mendyl und Salif Sané standen für ihre Nationen in der Startelf und wurden jeweils nach knapp einer Stunde ausgewechselt.

Am Dienstag (13.10.) bestreiten beide Länder weitere Freundschaftsspiele. Marokko testet ab 20 Uhr gegen die Demokratische Republik Kongo, eine Stunde später tritt der Senegal gegen Mauretanien an.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Ozan Kabak

Nations League: Wales steigt auf, die Türkei ab - Dänemark verpasst Finalturnier

Zum Abschluss der letzten FIFA-Abstellungsperiode des Kalenderjahres war am Mittwoch (18.11.) lediglich Ozan Kabak am Ball. Frederik Rönnow und Rabbi Matondo kamen in der Nations League nicht zum Einsatz. schalke04.de fasst die Begegnungen der drei Knappen zusammen.

Nassim Boujellab

Drittes Länderspiel für Nassim Boujellab

Nassim Boujellab hat am Dienstag (17.11.) sein drittes Länderspiel im Trikot der marokkanischen Nationalmannschaft bestritten. Das Schalker Eigengewächs wurde beim 2:0-Erfolg in Douala gegen die Zentralafrikanische Republik kurz vor dem Abpfiff eingewechselt.

Salif Sané

Salif Sané löst Afrika-Cup-Ticket - Drei Knappen jubeln in der Nations League

Ausnahmslos Siege gab es am Sonntag (15.11.) für die Schalker Nationalspieler. Salif Sané spielte in der Afrika-Cup-Qualifikation nur kurz, konnte beim Schlusspfiff aber gleich doppelt jubeln. Frederik Rönnow gewann in der Nations League mit Dänemark, Ozan Kabak mit der Türkei. Der Waliser Rabbi Matondo blieb beim Erfolg seines Heimatverbandes ohne Einsatz. schalke04.de fasst die Länderspiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

Amine Harit

Souveräner Erfolg für Marokko in Afrika-Cup-Qualifikation

Die marokkanische Nationalmannschaft, für die Nassim Boujellab, Amine Harit und Hamza Mendyl berufen wurden, hat am Freitag (13.11.) einen Sieg in der Afrika-Cup-Qualifikation gefeiert. Gegen die Zentralafrikanische Republik gewannen die „Löwen vom Atlas“ im Stade Mohammed V in Casablanca mit 4:1.