Breel Embolo gelingt Kantersieg mit der Schweiz

04 Knappen waren am Samstagabend (8.9.) mit ihren Nationalmannschaften in Pflichtspielen gefordert – und sie blieben ohne Niederlage. schalke04.de fasst die Auftritte von Breel Embolo, Nabil Bentaleb sowie Amine Harit und Hamza Mendyl zusammen.

Embolo und die Schweiz feiern Schützenfest

Einen perfekten Start in die Nations League erlebte Breel Embolo mit der Schweiz. In der Gruppe A2, in der sich zudem noch Belgien befindet, fegte die Nati mit 6:0 über Island hinweg. Embolo stand in St. Gallen in der Startelf und entwickelte mit seinen Teamkollegen einen großen Offensivdruck, dem die Isländer zu keinem Zeitpunkt gewachsen waren. Steven Zuber (13.), Denis Zakaria (23.), Xherdan Shaqiri (53.), Haris Seferovic (67.), Albian Ajeti (71.) sowie Admir Mehmedi (82.) machten das halbe Dutzend voll für die Elf von Vladimir Petkovic, der Embolo 65 Minuten lang angehörte. Am Dienstagabend (11.9.) dürfen sich die Schweizer auf einen Leckerbissen freuen, dann spielen sie in Leicester gegen England.

Bentaleb mit Algerien auf Kurs

In der Qualifikation für den Afrika-Cup 2019 hat Algerien beim 1:1 in Gambia einen wichtigen Zähler eingefahren. Das Team von Nabil Bentaleb, der über die volle Distanz im Einsatz war, liegt nach zwei Spielen mit vier Zählern an der Tabellenspitze der Vierergruppe. Die Partie in Bakau, die aufgrund eines überhöhten Zuschaueraufkommens mit 90-minütiger Verspätung angepfiffen worden war, bot insgesamt wenig Chancen, wobei die Algerier die unter dem Strich spielbestimmende Mannschaft waren. Die Gäste-Führung durch Baghdad Bounedjah (47.) glich Gambias Assan Ceesay nahezu postwendend zum 1:1-Endstand aus (49.).

Ebenfalls in der Qualifikation für den Afrika-Cup war Marokko gefordert. Der WM-Teilnehmer, für den Amine Harit und Hamza Mendyl nicht zum Einsatz kamen, siegte mit 3:0 gegen Malawi. Die Tore erzielten Hakim Ziyech (3.) sowie zweimal Youssef En-Nesyri (42., 78.).

Anzeige
Anzeige
Anzeige