Breel Embolo löst Achtelfinal-Ticket - DFB-Elf ausgeschieden

Treffer vorbereitet, das Ticket für das WM-Achtelfinale gelöst! Breel Embolo kam am Mittwoch (27.6.) beim 2:2-Unentschieden der Schweiz gegen Costa Rica über die vollen 90 Minuten zum Einsatz und war beteiligt am ersten Treffer seiner Mannschaft, die als Zweiter der Vorrundengruppe E hinter Rekordweltmeister Brasilien den Einzug in die K.o.-Runde geschafft hat.

Der Offensivmann der Königsblauen bereitete bei der Partie in Nischni Nowgorod nach 31 Minuten Blerim Dzemailis Tor zum 1:0 vor. Nachdem Kendall Waston elf Zeigerumdrehungen nach dem Seitenwechsel zum zwischenzeitlichen Ausgleich getroffen hatte, erzielte Josip Drmic in der 88. Minute das vermeintliche Siegtor für die Eidgenossen. Costa Rica hatte in der Nachspielzeit aber noch einmal eine passende Antwort parat und glich abermals aus.

Im Achtelfinale trifft die Schweiz am Dienstag (3.7.) auf Schweden. Anstoß ist um 16 Uhr

Leon Goretzka spielt 63 Minuten

Bei der deutschen Elf herrscht hingegen eine andere Stimmungslage. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw unterlag Südkorea im letzten Gruppenspiel mit 0:2 und muss damit vorzeitig die Koffer packen. Beide Tore fielen in der Nachspielzeit. Zunächst traf Kim Young Gwon (90.+2), ehe Heung Min Son (90.+6) den aus deutscher Sicht schmerzhaften Schlusspunkt setzte.

Bei der historischen Pleite in Kasan – Deutschland schied erstmals in der Vorrunde einer Weltmeisterschaft aus – stand Leon Goretzka in der Startelf. Der Mittelfeldmann, der ab dem 1. Juli bei Bayern München unter Vertrag steht, kam insgesamt 63 Minuten lang zum Einsatz.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

190911_schubert

Erfolgreicher Länderspielabend für 04 Knappen

Markus Schubert, Juan Miranda, Matija Nastasic und Amine Harit haben mit ihren jeweiligen Nationalmannschaften am Dienstag Siege feiern dürfen, es kamen allerdings nicht alle vier S04-Profis zum Einsatz. schalke04.de fasst die Länderspiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

190910_raman

Raman-Debüt bei deutlichem Belgien-Sieg in Schottland

Benito Raman darf sich offiziell belgischer Nationalspieler nennen. Der 24 Jahre alte Offensivmann wurde am Montag (9.9.) beim 4:0-Erfolg der „Roten Teufel“ im EM-Qualifikationsspiel in Schottland in der 90. Minute für Thomas Meunier eingewechselt und feierte damit sein Nationalelf-Debüt.

07 09 2019 Belgrade Serbia Portugal European qualifiers men s football Matija Nastasic Serbia PUBL

Nastasic mit Comeback für Serbien – 2:4 gegen Portugal

Seine Rückkehr in die serbische Nationalmannschaft hat sich Matija Nastasic sicher etwas anders vorgestellt. Im EM-Qualifikationsspiel gegen Portugal musste der S04-Verteidiger eine 2:4-Niederlage einstecken, dabei konnten die Serben mit dem Titelverteidiger eigentlich gut mithalten.

CHICAGO IL JULY 07 United States midfielder Weston Mckennie 8 looks on during the CONCACAF Gol

McKennie mit bitterer Niederlage, Kutucu unterliegt bei U21-Debüt

Gleich fünf Knappen waren mit ihren nationalen Auswahlen am Freitag (6.9.) und Samstag (7.9.) im Einsatz – es lief nicht allzu rund. Weston McKennie hatte mit den USA gegen Mexiko das Nachsehen, Ahmed Kutucu unterlag bei seinem U21-Debüt mit der Türkei ebenfalls. Amine Harit (Marokko) spielte unentschieden, Benito Raman (Belgien) und Juan Miranda (Spanien/U21) kamen nicht zum Einsatz. schalke04.de fasst alle Partien zusammen.