Breel Embolo trifft, Yevhen Konoplyanka bereitet vor

79 Tage vor dem Start der Weltmeisterschaft in Russland haben viele Teams am Dienstag (27.3.) noch einmal getestet und ihre Form überprüft. Zudem waren auch zahlreiche andere Nationen im Einsatz. schalke04.de fasst die Länderspiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

Goretzka unterliegt dem Rekordweltmeister

Die deutsche Nationalelf hat die Neuauflage des WM-Halbfinales von 2014 gegen Brasilien verloren. In Berlin setzten sich die Südamerikaner nach einem Treffer von Gabriel Jesus (37.) knapp mit 1:0 durch. Leon Goretzka stand gegen den Rekordweltmeister in der Startelf von Bundestrainer Joachim Löw und durfte in seinem 14. Länderspiel insgesamt eine Stunde lang ran.

Embolo trifft, Konoplyanka an zwei Treffern beteiligt

Beim 6:0-Kantersieg der Schweiz gegen den überforderten WM-Teilnehmer Panama schoss Breel Embolo, der im ersten Durchgang zum Einsatz kam, nach 33 Minuten das zwischenzeitliche 3:0 für die Eidgenossen. Die weiteren Tore für die Schweiz erzielten Blerim Dzemaili (22.), Granit Xhaka (31.), Steven Zuber (39.), Josip Drmic (49.) und Fabian Frei (68.).

Einen ganz starken Tag erwischte auch Yevhen Konoplyanka. Der Offensivmann der Königsblauen bereitete beim 2:1-Erfolg der Ukraine gegen Japan den Treffer seines Mitspielers Alexander Karavaev in der 69. Minute vor. Vor dem Eigentor von Naomichi Ueda war der Schalker ebenfalls in Ballnähe und sorgte so dafür, dass der Japaner in die eigenen Maschen traf (21.). Konoplyanka kam insgesamt 81 Minuten lang zum Einsatz.

Nastasic gewinnt ebenso wie Burgstaller und Schöpf

Dank eines Doppelpacks von Aleksandar Mitrovic (68., 81.) hat die serbische Nationalmannschaft ihren Test gegen Nigeria mit 2:0 für sich entschieden. Bei der Partie in London war Matija Nastasic 90 Minuten lang am Ball und zeigte eine starke Leistung.

Einen Sieg feiern konnten auch Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf. Das S04-Duo wurde beim ungefährdeten 4:0-Erfolg Österreichs in Luxemburg im Verlauf des zweiten Durchgangs eingewechselt. Für die Tore zeichneten Marko Arnautovic (4.), Florian Grillitsch (39.), Michael Gregoritsch (59.) und Louis Schaub (84.) verantwortlich.

Weston McKennie kam beim 1:0-Sieg der USA gegen Paraguay nicht zum Einsatz. Das Tor des Tages erzielte der Hamburger Bobby Wood kurz vor dem Seitenwechsel per Elfmeter.

Harit und Pjaca in der Startelf

Beim 2:0-Sieg im Testspiel von WM-Teilnehmer Marokko gegen Usbekistan durfte Amine Harit 90 Minuten lang spielen. Beide Treffer der Nordwestafrikaner fielen bereits vor der Pause. Torschützen waren Ayoub Kaabi (3) und Manuel da Costa (42.).

Die kroatische Auswahl um Marko Pjaca, der nach exakt einer Stunde Spielzeit ausgewechselt wurde, war ebenfalls erfolgreich. Beim 1:0-Sieg gegen Mexiko erzielte mit Ivan Rakitic ein Ex-Schalker das goldene Tor. Der Mittelfeldmann des FC Barcelona verwandelte in der 62. Minute einen Strafstoß.

Nübel hält seinen Kasten sauber

Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat den sechsten Sieg im siebten EM-Qualifikationsspiel verpasst. Im Kosovo kam das Team von DFB-Trainer Stefan Kuntz nicht über ein 0:0 hinaus, bleibt mit 16 Punkten aber weiter Tabellenführer der Gruppe 5. Dabei hütete Alexander Nübel seinen Kasten über die gesamten 90 Minuten wie gewohnt sehr sicher, Cedric Teuchert kam 86 Minuten zum Einsatz.