Burgstaller feiert wichtigen Sieg mit Österreich

Während Guido Burgstaller mit der österreichischen Nationalmannschat in der WM-Qualifikation einen Sieg einfahren konnte, mussten sich Donis Avdijaj und Yevhen Konoplyanka mit ihren Teams geschlagen geben. schalke04.de fasst die Länderspiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

Guido Burgstaller hat am Freitag (24.3.) mit der österreichischen Nationalmannschaft drei wichtige Punkte geholt. Bei seiner Rückkehr in die ÖFB-Auswahl konnte der Angreifer in der WM-Quali einen 2:0-Erfolg gegen Moldawien bejubeln. Dabei war der Stürmer des S04 82 Minuten im Einsatz. Die Tore für die Österreicher, die nun mit sieben Punkten Vierter der Gruppe D sind, erzielten Marko Arnautovic (75.) und Martin Harnik (90.)

Keine Siege in der WM-Quali konnten dagegen Yevhen Konoplyanka und Donis Avdijaj feiern. Durch eine 0:1-Niederlage in Kroatien ist Konoplyanka mit der Ukraine (acht Punkte) in der Gruppe I vom zweiten auf den dritten Rang gefallen. Der Schalker war 90 Minuten auf dem Platz. Überholt wurde die Ukraine in der Tabelle von Island, das 2:1 gegen den Kosovo gewann, für den Donis Avdijaj sein Debüt gab. Der Angreifer wurde in der 74. Minute eingewechselt, konnte die Niederlage allerdings nicht mehr verhindern.

Wie Burgstaller hat auch Eric Maxim Choupo-Moting sein Comeback für sein Nationalteam gegeben. Beim Testspiel in Tunesien fuhr der Offensivmann mit Kamerun einen 1:0-Sieg ein. Bei seiner Rückkehr ins Team der Kameruner wurde Choupo-Moting in der 46. Minute eingewechselt. Das Tor des Tages erzielte Vincent Aboubakar (14.).

Jubeln durften am Freitag auch Schalkes U21-Nationalspieler. In Wiesbaden setzte sich Deutschland mit 1:0 gegen England durch. Dabei kam Thilo Kehrer in der 87. Minute zu seinem Debüt für die DFB-Junioren. Während Max Meyer 68 Minuten auf dem Platz war, bekam Leon Goretzka von Chef-Trainer Stefan Kuntz eine Verschnaufpause. Für die deutsche Mannschaft erzielte Nadiem Amiri in der 23. Minute den Treffer des Abends.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

190327_embolo

Embolo trifft akrobatisch in denkwürdiger Partie, Sané bejubelt Last-Minute-Sieg

Breel Embolo hat die Schweiz am Dienstagabend (26.3.) im EM-Qualifikationsspiel gegen Dänemark mit 3:0 in Führung gebracht, am Ende sprang für die Eidgenossen dennoch kein Sieg heraus. Für den Senegal mit Salif Sané lief es im Freundschaftsspiel gegen Mali besser. schalke04.de fasst beide Partien zusammen.

Yevhen Konoplyanka

Später Jubel bei Yevhen Konoplyanka

In buchstäblich letzter Sekunde hat die Ukraine am Montag (25.3.) im EM-Qualifikationsspiel in Luxemburg den 2:1-Siegtreffer bejubeln können. Gerson Rodrigues traf in der dritten Minute der Nachspielzeit per Kopf ins eigene Tor und bescherte den Osteuropäern damit nach dem 0:0 im Auftaktspiel in Portugal den ersten dreifachen Punktgewinn.

190325_matondo

Matondo und Mendyl bei Siegen ohne Einsatz

Rabbi Matondo hat den knappen 1:0-Erfolg seiner walisischen Mannschaftskollegen in der EM-Qualifikation gegen die Slowakei am Sonntag (24.3.) von der Bank aus gesehen. Hamza Mendyl kam beim Quali-Aus der U23 Marokkos gegen die Demokratische Republik Kongos ebenfalls nicht zum Einsatz.

Breel Embolo

Embolo bereitet Treffer vor, Sanés Team gewinnt zu null

Mit einem Sieg in die EM-Qualifikation ist Breel Embolo am Samstag (23.3.) gestartet. Salif Sané feierte ebenfalls ein Erfolgserlebnis. Der Verteidiger gewann mit seiner Mannschaft das letzte Spiel in der Afrika-Cup-Qualifikation. schalke04.de fasst beide Partien zusammen.