Ein Sieg und zwei Unentschieden für S04-Profis

Mit Matija Nastasic, Alessandro Schöpf und Yevhen Konoplyanka waren am Donnerstag (6.10.) drei Knappen in der WM-Qualifikation am Ball. schalke04.de blickt auf die Begegnungen mit königsblauer Beteiligung zurück.

Nastasic gewinnt, Schöpf spielt unentschieden

Einen ungefährdeten 3:0-Sieg konnte Matija Nastasic mit Serbien in Moldawien bejubeln. Der Innenverteidiger der Knappen stand dabei in der Startelf und kam über die volle Distanz zum Einsatz. Die Treffer in Chisinau erzielten Filip Kostic (20.), Branislav Ivanovic (37.) und Dusan Tadic (59.). Serbien hat nach zwei Spielen nun vier Zähler auf dem Konto.

Am Sonntag (9.10.) kommt es in der WM-Qualifikation zu einem königsblauen Duell. Denn die serbische Auswahl um Nastasic empfängt Schöpfs Österreicher, die sich 2:2 von Wales trennten.

Bei der Punkteteilung wurde Schalkes Mittelfeldmann in der 79. Minute für den Bremer Zlatko Junuzovic eingewechselt. Für die Tore der Gastgeber in Wien sorgte Marko Arnautovic  (28., 48.), die Treffer der Gäste markierten Joe Allen und der Ex-Kölner Kevin Wimmer per Eigentor unmittelbar vor dem Pausenpfiff. Österreich kommt in der WM-Qualifikationsgruppe D ebenso wie Serbien auf vier Punkte.

Konoplyankas Team gibt Führung aus der Hand

Die Ukraine musste sich mit einem 2:2 in der Türkei begnügen. Nachdem die Osteuropäer, bei denen Yevhen Konoplyanka in der Anfangsformation stand und insgesamt 81 Minuten lang am Ball war, nach Treffern von Andriy Yarmolenko (24.) und Artem Kravets (27.) bereits 2:0 in Führung lagen, netzten Ozan Tufan (45.) und der Leverkusener Hakan Calhanoglu per Foulelfmeter (81.) für die Platzherren ein. Für die Ukraine war es das zweite Unentschieden im zweiten Spiel. Konoplyanka und seinen Mitspielern steht am Sonntag (9.10.) ein Heimspiel in der WM-Qualifikation bevor. Gegner ist der Kosovo.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Rabbi Matondo und Ozan Kabak

EM-Auslosung: Hammergruppe für Deutschland – Königsblaues Duell möglich

In Bukarest sind am Samstag (30.11.) die sechs Vorrundengruppen für die Europameisterschaft ausgelost worden. Mehr als ein halbes Dutzend Knappen war in der Qualifikation für seine Heimatverbände am Ball und darf sich demnach berechtigte Hoffnungen machen, auch beim Endturnier im kommenden Sommer dabei zu sein. Die EM beginnt am 12. Juni 2020.

191120_skillzy

Königsblaue Duelle möglich: Alle Infos zu EM-Auslosung und Playoffs

Rabbi Matondos Waliser haben sich am Dienstag (19.11.) als letzte Mannschaft über die Gruppenphase der EM-Qualifikation für die Endrunde im kommenden Jahr qualifiziert. Auch andere Schalker sind mit ihren Nationalmannschaften sicher dabei, während ein Knappe den Umweg über die Playoffs gehen muss. schalke04.de gibt einen Überblick zur anstehenden Auslosung sowie den Playoffs um die verbliebenen vier EM-Tickets.

Suat Serdar

Matondo löst EM-Ticket – Serdar und McKennie feiern Gruppensieg

Erfolgreicher Länderspielabend: Suat Serdar, Rabbi Matondo und Weston McKennie waren allesamt siegreich und erreichten am Dienstag (19.11.) mit ihren Auswahlen die zuvor gesteckten Ziele. schalke04.de blickt auf die letzten Spiele der FIFA-Abstellungsperiode zurück.

Levent Mercan

Levent Mercan gewinnt mit der deutschen U20

Mit der deutschen U20-Nationalmannschaft hat Levent Mercan am Montag (18.11.) ein Erfolgserlebnis gefeiert. In Portugal zeigte der DFB-Nachwuchs eine überzeugende Leistung und setzte sich mit 2:0 durch. Dabei stand das Schalker Eigengewächs in der Startelf von Trainer Manuel Baum. Der Mittelfeldmann kam in Aveiro 77 Minuten lang zum Einsatz.