EM-Achtelfinale: Schöpf scheidet aus, Rönnow zieht in nächste Runde ein

Mit Alessandro Schöpf hat am Samstag (26.6.) ein Knappe – der Mittelfeldmann steht noch bis zum 30. Juni beim FC Schalke 04 unter Vertrag - bei der Europameisterschaft beinahe für eine große Überraschung gesorgt. Im Achtelfinale gegen Favorit Italien unterlag Österreich nach starkem Fight mit 1:2 nach Verlängerung.

Alessandro Schöpf

Bei der packenden Partie in London wurde Schöpf kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit eingewechselt. In der Verlängerung stellten die Italiener die Weichen durch Treffer von Federico Chiesa (95.) und Matteo Pessina (105.) dann auf Sieg, auch der Anschlusstreffer des Stuttgarters Sasa Kalajdzic in der 114. Minute änderte nichts mehr am Viertelfinaleinzug der Squadra Azzurra. Für Schöpf war es der zweite Einsatz bei dem Kontinentalturnier.

Frederik Rönnow, bis zum Ende des Monats noch von Eintracht Frankfurt ausgeliehen, absolvierte im bisherigen Turnierverlauf noch keine einzige Spielminute. Trotzdem kann sich der Torhüter freuen. Denn nach einem 4:0-Erfolg gegen Wales stehen die Dänen im Viertelfinale.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Malick Thiaw

Drei Siege für Schalker Länderspiel-Trio

Drei Spiele, drei Siege: So lautet die Bilanz für die drei Knappen, die am Dienstag (12.10.) mit ihren Nationalteams gefordert waren. schalke04.de fasst die Länderspiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

Darko Churlinov

90-Minuten-Einsatz für Darko Churlinov gegen Deutschland

Nordmazedonien hat am Montag (11.10.) in Skopje einen zweiten Überraschungserfolg gegen die DFB-Elf deutlich verpasst. In der WM-Qualifikation unterlag Darko Churlinov, der 90 Minuten lang zum Einsatz kam, mit seinen Teamkollegen Deutschland mit 0:4.

Darko Churlinov si Vlad ChiricheÅü in meciul de fotbal dintre Macedonia de Nord si Romania, contand pentru Preliminariil

WM-Qualifikation: Darko Churlinov trifft bei 4:0-Kantersieg

Erfolgreicher Länderspieleinsatz für Darko Churlinov: Mit Nordmazedonien feierte der 21-Jährige gegen Liechtenstein einen deutlichen 4:0-Erfolg und durfte sich über seinen ersten Pflichtspieltreffer freuen. Victor Pálsson spielte mit Island gegen Armenien 1:1-Unentschieden. Yaroslav Mikhailov konnte mit der russischen U19-Auswahl einen Sieg gegen Bulgarien einfahren - und das sogar in Unterzahl. schalke04.de fasst die Spiele zusammen.

Malick Thiaw

Später Erfolg für Malick Thiaw mit der deutschen U21

Während die Knappen am Donnerstag (7.10.) beim VfB Lübeck zu einem Testspiel angetreten sind, das sie mit 2:0 für sich entschieden haben, waren mit Malick Thiaw und Ko Itakura zwei S04-Profis mit ihren Nationalteams gefordert. Einen Tag zuvor absolvierte Yaroslav Mikhailov eine Partie für die russische U19. schalke04.de fasst die Spiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.