Erfolgreicher Auftakt für S04-Duo bei der U21-EM

Mit Alexander Nübel in der Startelf ist die deutsche U21-Nationalmannschaft am Montag (17.6.) erfolgreich in die Junioren-Europameisterschaft gestartet. Gegen Dänemark zeigte die DFB-Auswahl im italienischen Udine eine überzeugende Leistung und setzte sich verdient mit 3:1 durch.

Suat Serdar, der zweite Knappe im Aufgebot von Trainer Stefan Kuntz, saß zunächst auf der Bank. Der Mittelfeldmann wurde nach 79 Minuten für Mahmoud Dahoud eingewechselt.

Mann des Abends war der Augsburger Marco Richter, der in der 27. Minute zum 1:0 traf und in der 52. Minute den zweiten deutschen Treffer folgen ließ. Zudem knipste Luca Waldschmidt vom SC Freiburg einmal (65.).

Zwischen den ersten beiden Treffern verhinderte Alexander Nübel kurz nach dem Seitenwechsel den Ausgleich. Bei einem Abschluss von Robert Skov aus kurzer Distanz war Schalkes Schlussmann auf dem Posten und entschärfte den Versuch des Torschützenkönigs der dänischen Superliga mit einer starken Parade.

Nach 73 Minuten musste sich Nübel indes geschlagen geben: Skov verwandelte einen platziert geschossenen Strafstoß ins rechte untere Eck. Zuvor hatte Timo Baumgartl den Ball im eigenen Sechzehner mit der Hand gespielt.

Im zweiten Gruppenspiel treten die deutschen Youngster am Donnerstag (20.6.) um 21 Uhr gegen die serbische Auswahl an, die sich zum Auftakt der Vorrunde mit 0:2 gegen Österreich geschlagen geben musste.

Anzeige
Anzeige
Anzeige