Fünf Tore! S04-Duo glänzt bei U21-Kantersieg

Cedric Teuchert, Suat Serdar und Alexander Nübel feiern mit der U21 einen deutlichen Sieg in Irland und haben maßgeblichen Anteil am Erfolg. Für vier weitere Knappen verlaufen die Länderspiele weniger erfreulich. schalke04.de fasst die Auftritte der Königsblauen zusammen.

Dreierpack Teuchert, Doppelpack Serdar

Die deutsche U21-Nationalmannschaft steht nach einem überzeugenden Auftritt in Irland kurz vor der Qualifikation für die EM-Endrunde 2019 in San Marino und Italien. Beim deutlichen 6:0-Erfolg in Dublin überragten zwei Spieler, die sich in der Bundesliga das königsblaue Trikot überstreifen. Nachdem der Kieler Aaron Seydel seine Mannschaft in Führung gebracht hatte, legte Cedric Teuchert per Foulelfmeter zur 2:0-Pausenführung nach. In der zweiten Halbzeit war es dann wieder der S04-Angreifer, der zum 3:0 und dann erneut per Foulelfmeter zum 4:0 traf. Doch damit nicht genug der königsblauen Tore an diesem Abend. Der zur zweiten Hälfte eingewechselte Serdar traf zunächst per Strafstoß zum 5:0 und erzielte schlussendlich sehenswert per Hackentor den 6:0-Endstand. Torwart Alexander Nübel konnte sich damit über einen Zu-Null-Sieg freuen.

Die Mannschaft von Trainer Stefan Kuntz führt die Qualifikationsgruppe 5 zwei Spieltage vor Schluss souverän mit fünf Punkten Vorsprung auf Norwegen und Irland an.

Burgstaller und Schöpf verlieren mit ÖFB-Team

Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf haben hingegen einen bitteren Länderspiel-Abend erlebt. Mit Österreich verloren die beiden Schalker in der Nations League mit 0:1 bei Bosnien-Herzegowina. Burgstaller wurde in der 81. Minute für Florian Grillitsch eingewechselt, Schöpf saß die komplette Spieldauer auf der Bank. Das Tor des Tages erzielte AS-Rom-Stürmer Edin Dzeko in der 78. Minute.

Bosnien-Herzegowina führt die Gruppe 3 der Liga B mit sechs Punkten aus zwei Spielen an. Österreich ist hinter den ebenfalls punktlosen Nordiren vorerst Letzter, beide Mannschaften haben allerdings erst ein Spiel absolviert.

McKennie verletzt, Embolo nur auf der Bank

Weston McKennie war in der Nacht mit den USA in einem Freundschaftsspiel gegen Mexiko im Einsatz. Das US-Team schlug den ewigen Rivalen durch einen Treffer von Tyler Adams mit 1:0. McKennie stand in der Startelf und spielte stark auf, musste allerdings nach 40 Minuten wegen einer Verletzung ausgewechselt werden.

Breel Embolo war mit seiner Schweiz in England zu Gast. Bei der 0:1-Niederlage in Leicester kam der S04-Angreifer allerdings nicht zum Einsatz. Das entscheidende Tor des Spiels erzielte Manchester-United-Stürmer Marcus Rashford in der 54. Minute.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Rabbi Matondo und Ozan Kabak

EM-Auslosung: Hammergruppe für Deutschland – Königsblaues Duell möglich

In Bukarest sind am Samstag (30.11.) die sechs Vorrundengruppen für die Europameisterschaft ausgelost worden. Mehr als ein halbes Dutzend Knappen war in der Qualifikation für seine Heimatverbände am Ball und darf sich demnach berechtigte Hoffnungen machen, auch beim Endturnier im kommenden Sommer dabei zu sein. Die EM beginnt am 12. Juni 2020.

191120_skillzy

Königsblaue Duelle möglich: Alle Infos zu EM-Auslosung und Playoffs

Rabbi Matondos Waliser haben sich am Dienstag (19.11.) als letzte Mannschaft über die Gruppenphase der EM-Qualifikation für die Endrunde im kommenden Jahr qualifiziert. Auch andere Schalker sind mit ihren Nationalmannschaften sicher dabei, während ein Knappe den Umweg über die Playoffs gehen muss. schalke04.de gibt einen Überblick zur anstehenden Auslosung sowie den Playoffs um die verbliebenen vier EM-Tickets.

Suat Serdar

Matondo löst EM-Ticket – Serdar und McKennie feiern Gruppensieg

Erfolgreicher Länderspielabend: Suat Serdar, Rabbi Matondo und Weston McKennie waren allesamt siegreich und erreichten am Dienstag (19.11.) mit ihren Auswahlen die zuvor gesteckten Ziele. schalke04.de blickt auf die letzten Spiele der FIFA-Abstellungsperiode zurück.

Levent Mercan

Levent Mercan gewinnt mit der deutschen U20

Mit der deutschen U20-Nationalmannschaft hat Levent Mercan am Montag (18.11.) ein Erfolgserlebnis gefeiert. In Portugal zeigte der DFB-Nachwuchs eine überzeugende Leistung und setzte sich mit 2:0 durch. Dabei stand das Schalker Eigengewächs in der Startelf von Trainer Manuel Baum. Der Mittelfeldmann kam in Aveiro 77 Minuten lang zum Einsatz.