Großer Schritt Richtung WM: Embolo gewinnt 1:0

Breel Embolo hat am Donnerstag (9.11.) mit der schweizerischen Auswahl das Play-off-Hinspiel in Nordirland gewonnen. Überdies waren Thilo Kehrer und Alexander Nübel mit der U21 erfolgreich.

Embolo in der zweiten Halbzeit eingewechselt

Dank eines verwandelten Handelfmeters des ehemaligen Wolfsburgers Ricardo Rodriguez nach einer knappen Stunde Spielzeit hat die Schweiz ihr Play-off-Hinspiel in der WM-Qualifikation in Nordirland mit 1:0 für sich entschieden. Bei dem wichtigen Sieg in Belfast wurde Breel Embolo in der 77. Minute eingewechselt. Den Eidgenossen reicht im Rückspiel am Sonntag (12.11.) in Basel bereits ein Remis, um das Ticket für das Turnier in Russland zu lösen.

Kehrer und Nübel feiern Kantersieg

Mit Thilo Kehrer als Kapitän sowie Alexander Nübel zwischen den Pfosten hat die deutsche U21-Nationalelf einen 7:0-Erfolg in Aserbaidschan gefeiert. Für die Mannschaft von Trainer Stefan Kuntz war es der dritte Sieg im vierten Spiel der laufenden EM-Qualifikation. Die Treffer für die DFB-Auswahl erzielten Marcel Hartel (2., 46., 58.), Nadiem Amiri (14.), Aaron Seydel (28.), Lukas Klostermann (60.) und Levin Öztunali (84.). Bei dem Kantersieg in Baku war Kehrer 56 Minuten am Ball, Nübel kam über die volle Distanz zum Einsatz. Am Dienstag (14.11.) steht für die U21 in Israel eine weitere Partie an. Gespielt wird um 17.30 Uhr in Ramat Gan.

Bentaleb von der algerischen Auswahl abgereist

Algerien muss in seinem abschließenden WM-Qualifikationsspiel sowie im angesetzten Test gegen die Zentralafrikanische Republik auf Nabil Bentaleb verzichten. Der Mittelfeldmann ist wegen muskulären Problemen von der Nationalelf abgereist.

Das könnte dich auch interessieren

190911_schubert

Erfolgreicher Länderspielabend für 04 Knappen

Markus Schubert, Juan Miranda, Matija Nastasic und Amine Harit haben mit ihren jeweiligen Nationalmannschaften am Dienstag Siege feiern dürfen, es kamen allerdings nicht alle vier S04-Profis zum Einsatz. schalke04.de fasst die Länderspiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

190910_raman

Raman-Debüt bei deutlichem Belgien-Sieg in Schottland

Benito Raman darf sich offiziell belgischer Nationalspieler nennen. Der 24 Jahre alte Offensivmann wurde am Montag (9.9.) beim 4:0-Erfolg der „Roten Teufel“ im EM-Qualifikationsspiel in Schottland in der 90. Minute für Thomas Meunier eingewechselt und feierte damit sein Nationalelf-Debüt.

07 09 2019 Belgrade Serbia Portugal European qualifiers men s football Matija Nastasic Serbia PUBL

Nastasic mit Comeback für Serbien – 2:4 gegen Portugal

Seine Rückkehr in die serbische Nationalmannschaft hat sich Matija Nastasic sicher etwas anders vorgestellt. Im EM-Qualifikationsspiel gegen Portugal musste der S04-Verteidiger eine 2:4-Niederlage einstecken, dabei konnten die Serben mit dem Titelverteidiger eigentlich gut mithalten.

CHICAGO IL JULY 07 United States midfielder Weston Mckennie 8 looks on during the CONCACAF Gol

McKennie mit bitterer Niederlage, Kutucu unterliegt bei U21-Debüt

Gleich fünf Knappen waren mit ihren nationalen Auswahlen am Freitag (6.9.) und Samstag (7.9.) im Einsatz – es lief nicht allzu rund. Weston McKennie hatte mit den USA gegen Mexiko das Nachsehen, Ahmed Kutucu unterlag bei seinem U21-Debüt mit der Türkei ebenfalls. Amine Harit (Marokko) spielte unentschieden, Benito Raman (Belgien) und Juan Miranda (Spanien/U21) kamen nicht zum Einsatz. schalke04.de fasst alle Partien zusammen.