Klaas-Jan Huntelaar bezwingt den Europameister

Die niederländische Nationalmannschaft um Klaas-Jan Huntelaar hat am Dienstag (31.3.) einen Prestigesieg gegen Spanien gefeiert. Atsuto Uchida war mit Japan ebenfalls erfolgreich. Christian Fuchs und Timon Wellenreuther kamen indes nicht zum Einsatz - aus unterschiedlichen Gründen. schalke04.de fasst die Länderspiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

Japan – Usbekistan 5:1

Beim 5:1-Sieg der japanischen Nationalelf gegen Usbekistan war Atsuto Uchida in Oita in den ersten 45 Minuten am Ball. Die Treffer im Freundschaftsspiel der Blauen Samurai erzielten Toshihiro Aoyama (8.), der Mainzer Shinji Okazaki (54.), Gabu Shibasaki (81.), der Ex-Hoffenheimer Takashi Usami (84.) und Kengo Kawamata (90.+2).

Spielausfall: Deutschland U20 – Tschechien U20

Timon Wellenreuther muss weiter auf sein Debüt in der deutschen U20-Nationalelf warten, da das geplante Testspiel gegen Tschechien aufgrund der widrigen Wetterbedingungen kurzfristig abgesagt wurde. Der Platz im Erzgebirgsstadion von Aue war nicht bespielbar, zudem hätte die Begegnung aufgrund der starken Regenfälle und vorhergesagten Orkanböen nicht reibungslos ausgetragen werden können.

Niederlande – Spanien 2:0

Großer Jubel bei Klaas-Jan Huntelaar: Der Stürmer der Königsblauen setzte sich mit der Elftal in einer Neuauflage des WM-Endspiels von 2010 mit 2:0 gegen Spanien durch. Der 31-Jährige kam in Amsterdam insgesamt 79 Minuten lang zum Einsatz, seinen Platz im Angriff nahm in der Schlussphase der Partie der Wolfsburger Bas Dost ein. Die frühen Treffer in dem Testspiel markierten Stefan de Vrij (13.) und Davy Klaassen (16.).

Österreich – Bosnien-Herzegowina 1:1

Christian Fuchs kam beim 1:1 gegen Bosnien-Herzegowina nicht zum Einsatz. ÖFB-Coach Marcel Koller schonte bei dem Freundschaftsspiel vor 48.500 Zuschauern in Wien einige Stammkräfte – unter anderem auch seinen Kapitän. Das Tor der Gastgeber, die in der EM-Qualifikation bislang noch ungeschlagen sind, erzielte Marc Janko nach 34 Minuten. Bremens Mittelfeldmann Izet Hajrovic glich 180 Sekunden nach dem Seitenwechsel aus.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Malick Thiaw jubelt mit der U21

Malick Thiaw trifft bei deutlichem Heimsieg der U21

Mit Malick Thiaw und Yaroslav Mikhailov waren zwei Spieler der Königsblauen am Dienstag (16.11.) an den deutlichen Siegen ihrer Auswahlteams in der EM-Qualifikation beteiligt. Auch Ko Itakura konnte sich über einen Erfolg freuen, kam im WM-Qualifikationsspiel der Japaner aber nicht zum Einsatz. schalke04.de fasst die Begegnungen zusammen.

Darko Churlinov

WM-Qualifikation: Darko Churlinov löst Play-off-Ticket

Großer Jubel bei Darko Churlinov: Nordmazedonien hat am Sonntag (14.11.) dank eines 3:1-Erfolges gegen Island die Play-off-Spiele um einen WM-Startplatz erreicht. Der Flügelspieler der Königsblauen stand in Skopje in der Startelf und spielte insgesamt 63 Minuten.

Yaroslav Mikhailov

Yaroslav Mikhailov gelingt Qualifikation für U19-Eliterunde

Toller Erfolg für Yaroslav Mikhailov: Mit der russischen U19 konnte der Schalker am Samstag (13.11.) auf dem Weg zur EM-Qualifikation die Teilnahme an der kommenden Eliterunde perfekt machen. Bei der in Griechenland ausgetragenen Qualifikationsrunde gelang ein 3:1-Sieg gegen die deutsche Auswahl und damit der zweite Erfolg im zweiten Spiel.

Malick Thiaw U21

Erste Niederlage für Malick Thiaw und die U21

Nachdem die deutsche U21-Nationalmannschaft ihre ersten vier Spiele in der EM-Qualifikation allesamt siegreich hatte bestreiten können, musste das Team um Malick Thiaw am Freitagabend (12.11.) eine klare 0:4-Niederlage gegen Polen hinnehmen. Die Vorentscheidung war bereits nach einer knappen Viertelstunde gefallen.