Drei Siege für Schalker Länderspiel-Trio

Drei Spiele, drei Siege: So lautet die Bilanz für die drei Knappen, die am Dienstag (12.10.) mit ihren Nationalteams gefordert waren. schalke04.de fasst die Länderspiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

Malick Thiaw

Thiaw gewinnt deutlich mit der U21

Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat im vierten Spiel der laufenden EM-Qualifikation den vierten Sieg gefeiert. In Szeged setzte sich die Mannschaft von Chef-Trainer Antonio Di Salvo souverän mit 5:1 durch. Malick Thiaw spielte bis zur 71. Minute.

Die Tore für die DFB-Auswahl erzielten Kevin Schade (5., 90.), Malik Tillman (32.), Erik Shuranov (53.) und Tom Krauß (66.), Tamas Kiss traf in der 39. Minute für Ungarn zum zwischenzeitlichen 1:2 aus Sicht der Gastgeber.

Deutschland (12 Punkte) führt die Gruppe B nach vier Spielen souverän vor Israel (9), Polen (7), Ungarn (4), Lettland (3) und San Marino (0) an. Im November folgen für die DFB-Junioren Heimspiele gegen Polen (12.11.) und San Marino (16.11.).

Japan feiert wichtigen Erfolg – Itakura ohne Einsatz

Einen wichtigen Sieg hat auch die japanische Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation eingefahren. In Saitama setzte sich der viermalige Asienmeister mit 2:1 gegen Australien durch. Nach der frühen Führung durch den für Fortuna Düsseldorf spielenden Ao Tanaka in der achten Minute glich Eintracht Frankfurts Ajdin Hrustic in der 69. Minute per direktem Freistoß aus. Fünf Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit bescherte dann ein Eigentor Aziz Behichs den Gastgebern, bei denen Ko Itakura nicht zum Einsatz kam, den dreifachen Punktgewinn.

Durch diesen Erfolg hat Japan nach vier Spielen sechs Zähler auf dem Konto und ist aktuell Vierter der Gruppe B. Lediglich die Gruppensieger und Gruppenzweiten qualifizieren sich direkt für die WM in Katar, die beiden Drittplatzierten spielen untereinander den Teilnehmer für ein interkontinentales Playoff-Duell aus.

Sieg für Mikhailov und Russland zum Abschluss

Yaroslav Mikhailov hat mit der U19 Russlands das in Zagreb ausgetragene Freundschaftsturnier erfolgreich abgeschlossen. Der Schalker Mittelfeldspieler stand beim 4:1-Sieg gegen die Schweiz in der Startelf und wurde in der 83. Minute ausgewechselt.

Zuvor hatte die russische Junioren-Auswahl am Mittwoch (6.10.) gegen Kroatien 3:3-Unentschieden gespielt und am Samstag (9.10.) mit 2:0 gegen Bulgarien gewonnen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Darko Churlinov

90-Minuten-Einsatz für Darko Churlinov gegen Deutschland

Nordmazedonien hat am Montag (11.10.) in Skopje einen zweiten Überraschungserfolg gegen die DFB-Elf deutlich verpasst. In der WM-Qualifikation unterlag Darko Churlinov, der 90 Minuten lang zum Einsatz kam, mit seinen Teamkollegen Deutschland mit 0:4.

Darko Churlinov si Vlad ChiricheÅü in meciul de fotbal dintre Macedonia de Nord si Romania, contand pentru Preliminariil

WM-Qualifikation: Darko Churlinov trifft bei 4:0-Kantersieg

Erfolgreicher Länderspieleinsatz für Darko Churlinov: Mit Nordmazedonien feierte der 21-Jährige gegen Liechtenstein einen deutlichen 4:0-Erfolg und durfte sich über seinen ersten Pflichtspieltreffer freuen. Victor Pálsson spielte mit Island gegen Armenien 1:1-Unentschieden. Yaroslav Mikhailov konnte mit der russischen U19-Auswahl einen Sieg gegen Bulgarien einfahren - und das sogar in Unterzahl. schalke04.de fasst die Spiele zusammen.

Malick Thiaw

Später Erfolg für Malick Thiaw mit der deutschen U21

Während die Knappen am Donnerstag (7.10.) beim VfB Lübeck zu einem Testspiel angetreten sind, das sie mit 2:0 für sich entschieden haben, waren mit Malick Thiaw und Ko Itakura zwei S04-Profis mit ihren Nationalteams gefordert. Einen Tag zuvor absolvierte Yaroslav Mikhailov eine Partie für die russische U19. schalke04.de fasst die Spiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

Darko Churlinov

WM-Qualifikation: Darko Churlinov empfängt mit Nordmazedonien die DFB-Elf

In der kommenden FIFA-Abstellungsperiode sind fünf Knappen für ihre Heimatverbände am Ball. Darko Churlinov, Ko Itakura und Victor Pálsson absolvieren wichtige Duelle in der WM-Qualifikation, Malick Thiaw ist für die DFB-Junioren im Einsatz und Yaroslav Mikhailov bestreitet ein Freundschaftssturnier mit der U19 Russlands.