Last-Minute-Gegentor kostet Kolasinac den Sieg

Mit Sead Kolasinac und Abdul Rahman Baba waren am Sonntag (13.11.) zwei Knappen in der WM-Qualifikation im Einsatz. Einen Sieg konnte dabei keiner der beiden Linksverteidiger feiern - wobei einer ganz nah dran war. schalke04.de fasst die Partien von Bosnien und Ghana zusammen.

Bosnien kassiert ganz spätes Gegentor

Bis zur fünften Minute der Nachspielzeit sah Sead Kolasinac mit der bosnischen Auswahl in Griechenland wie der Sieger aus – dann traf Giorgos Tzavellas zum 1:1. Bei ihrem Führungstreffer hatte die Elf vom Balkan hingegen das Glück auf ihrer Seite. Denn nach einem Pjanic-Freistoß prallte der Ball in der 32. Minute vom Pfosten an den Rücken von Griechenlands Schlussmann Orestis Karnezis und von dort ins Tor. Schalkes Linksverteidiger war die komplette Spielzeit dabei. Nach vier Spielen in der Gruppe H haben die Bosnier sieben Punkte, die Platz drei hinter Griechenland (10) und Belgien (12) bedeuten.

Baba verliert in Ägypten

Keinen guten Tag erwischte die ghanaische Nationalmannschaft. Die „Black Stars“ um Abdul Rahman Baba unterlagen in Ägypten mit 0:2 und müssen um die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Russland bangen. Die Treffer der Gastgeber erzielten Mohamed Salah zwei Minuten vor dem Seitenwechsel per Strafstoß und Abdalla El Said (86.). Baba war über die volle Distanz im Einsatz. Ghana hat nach zwei von sechs Spielen in der Gruppe E der afrikanischen WM-Qualifikation erst einen Zähler auf dem Konto. Spitzenreiter Ägypten hat bereits sechs Punkte.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

190327_embolo

Embolo trifft akrobatisch in denkwürdiger Partie, Sané bejubelt Last-Minute-Sieg

Breel Embolo hat die Schweiz am Dienstagabend (26.3.) im EM-Qualifikationsspiel gegen Dänemark mit 3:0 in Führung gebracht, am Ende sprang für die Eidgenossen dennoch kein Sieg heraus. Für den Senegal mit Salif Sané lief es im Freundschaftsspiel gegen Mali besser. schalke04.de fasst beide Partien zusammen.

Yevhen Konoplyanka

Später Jubel bei Yevhen Konoplyanka

In buchstäblich letzter Sekunde hat die Ukraine am Montag (25.3.) im EM-Qualifikationsspiel in Luxemburg den 2:1-Siegtreffer bejubeln können. Gerson Rodrigues traf in der dritten Minute der Nachspielzeit per Kopf ins eigene Tor und bescherte den Osteuropäern damit nach dem 0:0 im Auftaktspiel in Portugal den ersten dreifachen Punktgewinn.

190325_matondo

Matondo und Mendyl bei Siegen ohne Einsatz

Rabbi Matondo hat den knappen 1:0-Erfolg seiner walisischen Mannschaftskollegen in der EM-Qualifikation gegen die Slowakei am Sonntag (24.3.) von der Bank aus gesehen. Hamza Mendyl kam beim Quali-Aus der U23 Marokkos gegen die Demokratische Republik Kongos ebenfalls nicht zum Einsatz.

Breel Embolo

Embolo bereitet Treffer vor, Sanés Team gewinnt zu null

Mit einem Sieg in die EM-Qualifikation ist Breel Embolo am Samstag (23.3.) gestartet. Salif Sané feierte ebenfalls ein Erfolgserlebnis. Der Verteidiger gewann mit seiner Mannschaft das letzte Spiel in der Afrika-Cup-Qualifikation. schalke04.de fasst beide Partien zusammen.