Last-Minute-Gegentor kostet Kolasinac den Sieg

Mit Sead Kolasinac und Abdul Rahman Baba waren am Sonntag (13.11.) zwei Knappen in der WM-Qualifikation im Einsatz. Einen Sieg konnte dabei keiner der beiden Linksverteidiger feiern - wobei einer ganz nah dran war. schalke04.de fasst die Partien von Bosnien und Ghana zusammen.

Bosnien kassiert ganz spätes Gegentor

Bis zur fünften Minute der Nachspielzeit sah Sead Kolasinac mit der bosnischen Auswahl in Griechenland wie der Sieger aus – dann traf Giorgos Tzavellas zum 1:1. Bei ihrem Führungstreffer hatte die Elf vom Balkan hingegen das Glück auf ihrer Seite. Denn nach einem Pjanic-Freistoß prallte der Ball in der 32. Minute vom Pfosten an den Rücken von Griechenlands Schlussmann Orestis Karnezis und von dort ins Tor. Schalkes Linksverteidiger war die komplette Spielzeit dabei. Nach vier Spielen in der Gruppe H haben die Bosnier sieben Punkte, die Platz drei hinter Griechenland (10) und Belgien (12) bedeuten.

Baba verliert in Ägypten

Keinen guten Tag erwischte die ghanaische Nationalmannschaft. Die „Black Stars“ um Abdul Rahman Baba unterlagen in Ägypten mit 0:2 und müssen um die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Russland bangen. Die Treffer der Gastgeber erzielten Mohamed Salah zwei Minuten vor dem Seitenwechsel per Strafstoß und Abdalla El Said (86.). Baba war über die volle Distanz im Einsatz. Ghana hat nach zwei von sechs Spielen in der Gruppe E der afrikanischen WM-Qualifikation erst einen Zähler auf dem Konto. Spitzenreiter Ägypten hat bereits sechs Punkte.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

190911_schubert

Erfolgreicher Länderspielabend für 04 Knappen

Markus Schubert, Juan Miranda, Matija Nastasic und Amine Harit haben mit ihren jeweiligen Nationalmannschaften am Dienstag Siege feiern dürfen, es kamen allerdings nicht alle vier S04-Profis zum Einsatz. schalke04.de fasst die Länderspiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

190910_raman

Raman-Debüt bei deutlichem Belgien-Sieg in Schottland

Benito Raman darf sich offiziell belgischer Nationalspieler nennen. Der 24 Jahre alte Offensivmann wurde am Montag (9.9.) beim 4:0-Erfolg der „Roten Teufel“ im EM-Qualifikationsspiel in Schottland in der 90. Minute für Thomas Meunier eingewechselt und feierte damit sein Nationalelf-Debüt.

07 09 2019 Belgrade Serbia Portugal European qualifiers men s football Matija Nastasic Serbia PUBL

Nastasic mit Comeback für Serbien – 2:4 gegen Portugal

Seine Rückkehr in die serbische Nationalmannschaft hat sich Matija Nastasic sicher etwas anders vorgestellt. Im EM-Qualifikationsspiel gegen Portugal musste der S04-Verteidiger eine 2:4-Niederlage einstecken, dabei konnten die Serben mit dem Titelverteidiger eigentlich gut mithalten.

CHICAGO IL JULY 07 United States midfielder Weston Mckennie 8 looks on during the CONCACAF Gol

McKennie mit bitterer Niederlage, Kutucu unterliegt bei U21-Debüt

Gleich fünf Knappen waren mit ihren nationalen Auswahlen am Freitag (6.9.) und Samstag (7.9.) im Einsatz – es lief nicht allzu rund. Weston McKennie hatte mit den USA gegen Mexiko das Nachsehen, Ahmed Kutucu unterlag bei seinem U21-Debüt mit der Türkei ebenfalls. Amine Harit (Marokko) spielte unentschieden, Benito Raman (Belgien) und Juan Miranda (Spanien/U21) kamen nicht zum Einsatz. schalke04.de fasst alle Partien zusammen.