Leon Goretzka mit gutem Auftritt gegen Dänemark

Beim 1:1-Unentschieden in Dänemark stand Leon Goretzka am Dienstag (6.6.) in der Startelf der deutschen Nationalmannschaft. Der Knappe kam in dem Testspiel insgesamt 77 Minuten lang zum Einsatz und gehörte zu den auffälligsten Akteuren in den Reihen der DFB-Elf.

Das Führungstor der Gastgeber in Kopenhagen erzielte Christian Eriksen. Der Mittelfeldmann von den Tottenham Hotspur war in der 18. Minute erfolgreich. 120 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit gelang Deutschland der verdiente Ausgleich. Torschütze war Joshua Kimmich von Bayern München.
Goretzka hatte nach etwas mehr als einer halben Stunde eine gute Möglichkeit, um auf 1:1 zu stellen. Einen platzierten Schuss des Schalkers aus 20 Metern fischte Dänemarks Keeper Frederik Rönnow aber mit einer Glanzparade noch aus dem linken Winkel. „Wir hatten im Vorfeld des Spiels nur einmal gemeinsam trainiert. Dafür sah es ganz gut aus. Natürlich hätten wir gerne gewonnen. Aber wenn man so kurz vor Schluss erst den Ausgleich erzielt, muss man auch mit einem Unentschieden zufrieden sein“, sagte Goretzka nach der Partie.

Eine Pflichtaufgabe steht Deutschland am Samstag (10.6.) in der WM-Qualifikation bevor. Gegner in Nürnberg ist das noch punktlose San Marino. Das Hinspiel entschied die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw deutlich mit 8:0 für sich. Anschließend bricht die DFB-Auswahl zum Confederations Cup auf. Bei dem Turnier in Russland trifft der amtierende Weltmeister in seiner Vorrundengruppe auf Asien-Meister Australien, den Copa-America-Sieger Chile und Afrika-Cup-Gewinner Kamerun.

Überraschende Niederlage für Konoplyanka

Yevhen Konoplyanka hat mit der Ukraine eine unerwartete 0:1-Pleite gegen Malta kassiert. Bei dem Testspiel im österreichischen Graz wurde der 27-Jährige zu Beginn der zweiten Halbzeit eingewechselt. Zu diesem Zeitpunkt lag der Außenseiter bereits dank eines Treffers von Zach Muscat, der in der 14. Minute ins Schwarze traf, in Führung. Trotz zahlreicher Angriffe nach dem Seitenwechsel gelang es dem EM-Gastgeber von 2012 nicht, die Partie noch zu drehen. Das Spiel diente der Ukraine als Vorbereitung auf das WM-Qualifikationsspiel am Sonntag (11.6.) in Finnland.

Bentaleb verletzt ausgewechselt

Für Nabil Bentaleb war das Testspiel gegen Guinea nach 48 Minuten beendet. Der Mittelfeldmann musste nach einem harten Einsteigen eines Gegners verletzt ausgewechselt werden. Eine genaue Diagnose steht noch aus. Algerien entschied die Partie mit 2:1 für sich. Torschützen waren Sofiane Hanni (38.) und El-Arabi Soudani (79.), den Treffer der Gäste erzielte Fode Camara nach 59 Minuten. Am Sonntag (11.6.) steht für Algerien noch ein Afrika-Cup-Qualifikationsspiel an. Gegner in Blida ist Togo.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

190327_embolo

Embolo trifft akrobatisch in denkwürdiger Partie, Sané bejubelt Last-Minute-Sieg

Breel Embolo hat die Schweiz am Dienstagabend (26.3.) im EM-Qualifikationsspiel gegen Dänemark mit 3:0 in Führung gebracht, am Ende sprang für die Eidgenossen dennoch kein Sieg heraus. Für den Senegal mit Salif Sané lief es im Freundschaftsspiel gegen Mali besser. schalke04.de fasst beide Partien zusammen.

Yevhen Konoplyanka

Später Jubel bei Yevhen Konoplyanka

In buchstäblich letzter Sekunde hat die Ukraine am Montag (25.3.) im EM-Qualifikationsspiel in Luxemburg den 2:1-Siegtreffer bejubeln können. Gerson Rodrigues traf in der dritten Minute der Nachspielzeit per Kopf ins eigene Tor und bescherte den Osteuropäern damit nach dem 0:0 im Auftaktspiel in Portugal den ersten dreifachen Punktgewinn.

190325_matondo

Matondo und Mendyl bei Siegen ohne Einsatz

Rabbi Matondo hat den knappen 1:0-Erfolg seiner walisischen Mannschaftskollegen in der EM-Qualifikation gegen die Slowakei am Sonntag (24.3.) von der Bank aus gesehen. Hamza Mendyl kam beim Quali-Aus der U23 Marokkos gegen die Demokratische Republik Kongos ebenfalls nicht zum Einsatz.

Breel Embolo

Embolo bereitet Treffer vor, Sanés Team gewinnt zu null

Mit einem Sieg in die EM-Qualifikation ist Breel Embolo am Samstag (23.3.) gestartet. Salif Sané feierte ebenfalls ein Erfolgserlebnis. Der Verteidiger gewann mit seiner Mannschaft das letzte Spiel in der Afrika-Cup-Qualifikation. schalke04.de fasst beide Partien zusammen.