Leroy Sanes Debüt wird rasch zur Nebensache

Im Länderspiel-Klassiker zwischen Frankreich und Deutschland hat Leroy Sane am Freitag (13.11.) sein Debüt in der deutschen Nationalelf gefeiert. Der 19-Jährige wurde bei der 0:2-Niederlage im Stade de France in der 61. Minute für Julian Draxler eingewechselt.

Die Partie, in der Olivier Giroud in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit den ersten Treffer erzielte und Andre-Pierre Gignac (86.) in der Schlussphase zum Endstand traf, wurde allerdings noch während der 90 Minuten zur Nebensache. Denn bei Anschlägen an mehreren Orten in Paris wurden nach übereinstimmenden Medienberichten über 120 Menschen getötet, viele weitere zum Teil schwer verletzt. Im Stadion waren während der ersten Halbzeit zwei schwere Explosionen zu hören.

„Für mich treten der Sport, das Spiel und die Gegentore völlig in den Hintergrund. Darüber gibt es nichts zu sagen“, erklärte Bundestrainer Joachim Löw. Sämtliche Aktivitäten im Anschluss an die Begegnung wie Pressekonferenz und Interviews wurden abgesagt.

 

Deutlicher Sieg für Eric Maxim Choupo-Moting

Im Duell mit Niger hat die kamerunische Nationalelf in der zweiten Runde der WM-Qualifikation auf dem afrikanischen Kontinent einen souveränen 3:0-Auswärtserfolg eingefahren. Eric Maxim Choupo-Moting stand in der Startformation der Unbezähmbaren Löwen. Der Schalker Offensivmann kam insgesamt 84 Minuten lang zum Einsatz. Die Treffer erzielten Stephane M’Bia (36.), Vincent Aboubakar (39.) und Edgar Salli (40.). Im Rückspiel genießt Kamerun am Dienstag (17.11.) Heimrecht.

S04-Duo gewinnt gegen Aserbaidschan

Die deutsche U21-Auswahl setzte sich in der EM-Qualifikation mit 3:1 gegen Aserbaidschan durch. Die beiden Knappen Max Meyer und Leon Goretzka, der den DFB-Nachwuchs abermals aufs Feld führte, standen ebenso in der Startelf wie der von den Königsblauen an den RCD Mallorca ausgeliehene Schlussmann Timon Wellenreuther. Das Trio kam in Regensburg über die volle Distanz zum Einsatz. Für die Tore zeichneten Timo Werner (37., 63.) und Maximilian Arnold (43.) verantwortlich. Goretzka leistete bei dem Treffer des Wolfsburgers zum zwischenzeitlichen 2:1 die Vorarbeit. Am Dienstag (17.11.) empfangen die deutschen Youngster – zusätzlich mit Leroy Sane – Österreich zu einem weiteren EM-Qualifikationsspiel.

Sead Kolasinac und Klaas-Jan Huntelaar ohne Einsatz

Beim 1:1 der bosnischen Nationalelf im EM-Play-off gegen Irland saß Sead Kolasinac 90 Minuten lang auf der Bank. Beide Treffer in Zenica fielen in der Schlussphase. Nachdem Robbie Brady die Gäste nach 82 Minuten in Führung gebracht hatte, glich der ehemalige Wolfsburger Edin Dzeko keine 180 Sekunden später zum Endstand aus. Das Rückspiel findet am Montag (16.11.) in Dublin statt.

Auch Klaas-Jan Huntelaar war nicht am Ball. Der Stürmer kam beim 3:2-Sieg der Niederländer in Wales nicht zum Einsatz. Die Treffer der Elftal markierten der Wolfsburger Bas Dost (32.) und Arjen Robben von Bayern München (54., 81.).

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

190625_kenny

Jonjoe Kenny trifft sehenswert bei England-Remis

Die englische U21-Nationalmannschaft hat in ihrem letzten Spiel dieser Europameisterschaft einen Punkt geholt. Gegen Kroatien spielten die Young Lions am Montag (24.6.) 3:3-Unentschieden. S04-Neuzugang Jonjoe Kenny traf mit einem satten Distanzschuss zur zwischenzeitlichen 3:2-Führung.

Salif Sané

Salif Sané bei Senegals Auftaktsieg verletzt ausgewechselt

Über den 2:0-Auftakterfolg beim Afrika-Cup gegen Tansania konnte sich Salif Sané nur bedingt freuen. Der Innenverteidiger der Königsblauen stand zwar in der Startelf des Senegals, musste aber bereits nach 24 Minuten ausgewechselt werden. Kurz zuvor war er nach einem Kopfballduell unglücklich aufgekommen und klagte danach über Schmerzen im Knöchel. Eine genaue Diagnose steht noch aus.

Alexander Nübel

S04-Duo zieht ins EM-Halbfinale ein

Dank eines 1:1-Unentschiedens gegen Österreich ist die deutsche U21-Nationalelf am Sonntag (23.6.) ins Halbfinale der Junioren-Europameisterschaft eingezogen. Gleichzeitig sicherten sich die DFB-Youngster, bei denen Alexander Nübel in der Startelf stand und Suat Serdar nach 56 Minuten eingewechselt wurde, das Ticket für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio.

Weston McKennie USA

Rekordsieg für Weston McKennie und die USA beim Gold Cup

Zweiter Sieg im zweiten Spiel: Die US-amerikanische Nationalmannschaft hat sich vorzeitig das Weiterkommen beim Gold Cup gesichert. Dem Team um Weston McKennie gelang in der Nacht zu Sonntag (23.6.) ein wahres Schützenfest. 6:0 lautete der Endstand in Cleveland gegen Trinidad und Tobago.