Mark Uth und Sebastian Rudy für kommende Länderspiele nominiert

Bundestrainer Joachim Löw hat seinen Kader für die Nations-League-Spiele in den Niederlanden (13.10.) und in Frankreich (16.10.) bekannt gegeben. Mit Sebastian Rudy und Mark Uth wurden zwei Schalker nominiert. Für Uth ist es die erste Berufung in den DFB-Kader.

Mark Uth darf auf sein Länderspiel-Debüt für die deutsche A-Nationalmannschaft hoffen. Bundestrainer Joachim Löw hat den S04-Angreifer genauso wie Uths Teamkollegen Sebastian Rudy für die kommenden Partien in der Nations League nominiert. Zunächst tritt das DFB-Team am 13. Oktober in Amsterdam bei den Niederlanden an, drei Tage später gastiert der Weltmeister von 2014 im Pariser Stade de France beim amtierenden Titelträger Frankreich. Beide Spiele werden um 20.45 Uhr angepfiffen.

Sebastian Rudy hat bereits 26 Länderspiele für Deutschland absolviert. Für Uth ist es der erste Auftritt im DFB-Trikot seit acht Jahren. Im September 2010 spielte er mit Deutschlands U20 gegen die U20 der Schweiz. Es war sein erster und bislang einziger Einsatz im DFB-Trikot.

S04-Trio für U21-Länderspiele nominiert

Mit Torwart Alexander Nübel, Mittelfeldspieler Suat Serdar und Angreifer Cedric Teuchert sind zudem drei Schalker für die anstehenden Länderspiele der U21-Auswahl berufen worden. Das Team von Stefan Kuntz trifft am 12. Oktober (20 Uhr) in Ingolstadt auf Norwegen und am 16. Oktober (18.30 Uhr) in Heidenheim auf Irland. Gewinnt das DFB-Team eine der beiden Partien, ist sie sicher für die Europameisterschaft in Italien und San Marino qualifiziert. Zwei Remis würden ebenfalls für die Qualifikation genügen.

Der Kader der A-Nationalmannschaft im Überblick

Tor: Manuel Neuer (Bayern München), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona), Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt).

Abwehr: Jerome Boateng (Bayern München), Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Jonas Hector (1. FC Köln), Mats Hummels (Bayern München), Thilo Kehrer (Paris St. Germain), Antonio Rüdiger (FC Chelsea), Nico Schulz (TSG Hoffenheim), Niklas Süle (Bayern München).

Mittelfeld/Angriff: Julian Brandt (Bayer Leverkusen), Julian Draxler (Paris St. Germain), Joshua Kimmich (Bayern München), Leon Goretzka (Bayern München), Kai Havertz (Bayer Leverkusen), Leroy Sané (Manchester City), Mark Uth (Schalke 04), Marco Reus (Borussia Dortmund), Sebastian Rudy (Schalke 04), Toni Kroos (Real Madrid), Thomas Müller (Bayern München), Timo Werner (RB Leipzig).

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

190327_embolo

Embolo trifft akrobatisch in denkwürdiger Partie, Sané bejubelt Last-Minute-Sieg

Breel Embolo hat die Schweiz am Dienstagabend (26.3.) im EM-Qualifikationsspiel gegen Dänemark mit 3:0 in Führung gebracht, am Ende sprang für die Eidgenossen dennoch kein Sieg heraus. Für den Senegal mit Salif Sané lief es im Freundschaftsspiel gegen Mali besser. schalke04.de fasst beide Partien zusammen.

Yevhen Konoplyanka

Später Jubel bei Yevhen Konoplyanka

In buchstäblich letzter Sekunde hat die Ukraine am Montag (25.3.) im EM-Qualifikationsspiel in Luxemburg den 2:1-Siegtreffer bejubeln können. Gerson Rodrigues traf in der dritten Minute der Nachspielzeit per Kopf ins eigene Tor und bescherte den Osteuropäern damit nach dem 0:0 im Auftaktspiel in Portugal den ersten dreifachen Punktgewinn.

190325_matondo

Matondo und Mendyl bei Siegen ohne Einsatz

Rabbi Matondo hat den knappen 1:0-Erfolg seiner walisischen Mannschaftskollegen in der EM-Qualifikation gegen die Slowakei am Sonntag (24.3.) von der Bank aus gesehen. Hamza Mendyl kam beim Quali-Aus der U23 Marokkos gegen die Demokratische Republik Kongos ebenfalls nicht zum Einsatz.

Breel Embolo

Embolo bereitet Treffer vor, Sanés Team gewinnt zu null

Mit einem Sieg in die EM-Qualifikation ist Breel Embolo am Samstag (23.3.) gestartet. Salif Sané feierte ebenfalls ein Erfolgserlebnis. Der Verteidiger gewann mit seiner Mannschaft das letzte Spiel in der Afrika-Cup-Qualifikation. schalke04.de fasst beide Partien zusammen.