Markus Schubert feiert ungefährdeten Sieg mit der U21

Gelungener Auftakt für die U21 in die Länderspielsaison 2019/2020: Markus Schubert setzte sich am Donnerstag (5.9.) mit den deutschen Youngstern mit 2:0 gegen Griechenland durch. Dabei zählte der Neu-Schalker zur Startelf von DFB-Trainer Stefan Kuntz, er stand in den ersten 45 Minuten zwischen den Pfosten.

Zur Pause wurde der Schlussmann, der mit der Nummer 1 auf dem Rücken auflief, ebenso wie alle anderen zehn Akteure ausgewechselt. In Zwickau erzielten der Wolfsburger Lukas Nmecha (25.) und Niklas Dorsch vom 1. FC Heidenheim (58.) die Treffer für die deutsche Auswahl, die aufgrund einer Roten Karte gegen Alexandros Katranis in der 37. Minute mehr als eine Halbzeit lang in Überzahl spielte.

Für Kuntz‘ Team war es ein positiver Neustart. Denn aus der zuletzt äußerst erfolgreichen U21, die vor wenigen Wochen die Silbermedaille bei der Junioren-Europameisterschaft in Italien und San Marino erringen konnte, stehen dem DFB-Coach nur noch drei Akteure zur Verfügung. Die weiteren Vizeeuropameister, unter ihnen Alexander Nübel und Suat Serdar, sind mittlerweile zu alt für Einsätze in der U21.

Ihr erstes Pflichtspiel bestreiten die deutschen Youngster am Dienstag (10.9.) um 20 Uhr in Wales. ProSieben MAXX überträgt den Start in die EM-Qualifikation live aus Wrexham.

Seite teilen