Matija Nastasic gewinnt königsblaues Duell

In der WM-Qualifikation gab es am Sonntag (9.10.) ein königsblaues Duell. Dabei konnte Matija Nastasic am Ende einen Erfolg gegen Alessandro Schöpf bejubeln. Auch Yevhen Konoplyanka und Eric Maxim Choupo-Moting waren mit ihren Nationalmannschaften unterwegs. schalke04.de blickt auf die Partien der vier Knappen zurück.

Nastasic feiert Sieg gegen Schöpf

Die serbische Nationalmannschaft um Matija Nastasic hat einen 3:2-Erfolg gegen Österreich gefeiert und damit mit sieben Zählern aus drei Partien die Tabellenführung in der Gruppe D übernommen. Der Innenverteidiger der Königsblauen kam in Belgrad über die volle Distanz zum Einsatz. Auf der Gegenseite wurde Alessandro Schöpf in der 63. Minute für Zlatko Junuzovic eingewechselt. Österreich ist nun Tabellenvierter.

Matchwinner der Serben war Aleksandar Mitrovic, der einen Doppelpack schnürte (6., 23.). Den umjubelten Siegtreffer besorgte Dusan Tadic (74.). Für die Gäste hatten Marcel Sabitzer nach einer Viertelstunde sowie Marc Janko in der 63. Minute jeweils ausgeglichen.

Konoplyanka gewinnt 3:0 gegen den Kosovo

Einen deutlichen 3:0-Erfolg gegen den Kosovo feierte Yevhen Konoplyanka mit der Ukraine. Torschützen des EM-Gastgebers von 2012 waren Artem Kravets (31.), Andriy Yarmolenko (81.) und Ruslan Rotan (87.). Zwischenzeitlich wurde Konoplyanka, der insgesamt 79 Minuten lang mitwirkte, ein glasklarer Elfmeter verweigert.

Für die Ukrainer war es nach zuvor zwei Unentschieden der erste Sieg in der Gruppe I. Hinter Kroatien und Island sind die Osteuropäer momentan Tabellendritter.

Choupo-Moting 90 Minuten auf der Bank

Beim 1:1 der kamerunischen Nationalmannschaft in Algerien kam Eric Maxim Choupo-Moting nicht zum Einsatz. Der Schalker sah von der Bank aus, wie Benjamin Moukandjaho in der 24. Minute die frühe Führung der Gastgeber egalisiert hatte. Torschütze der Algerier, die auf den gelbgesperrten Nabil Bentaleb verzichten mussten, war El Arabi Soudani (7.). Für beide Teams war es das erste Spiel in der afrikanischen WM-Qualifikationsgruppe B.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Rabbi Matondo und Ozan Kabak

EM-Auslosung: Hammergruppe für Deutschland – Königsblaues Duell möglich

In Bukarest sind am Samstag (30.11.) die sechs Vorrundengruppen für die Europameisterschaft ausgelost worden. Mehr als ein halbes Dutzend Knappen war in der Qualifikation für seine Heimatverbände am Ball und darf sich demnach berechtigte Hoffnungen machen, auch beim Endturnier im kommenden Sommer dabei zu sein. Die EM beginnt am 12. Juni 2020.

191120_skillzy

Königsblaue Duelle möglich: Alle Infos zu EM-Auslosung und Playoffs

Rabbi Matondos Waliser haben sich am Dienstag (19.11.) als letzte Mannschaft über die Gruppenphase der EM-Qualifikation für die Endrunde im kommenden Jahr qualifiziert. Auch andere Schalker sind mit ihren Nationalmannschaften sicher dabei, während ein Knappe den Umweg über die Playoffs gehen muss. schalke04.de gibt einen Überblick zur anstehenden Auslosung sowie den Playoffs um die verbliebenen vier EM-Tickets.

Suat Serdar

Matondo löst EM-Ticket – Serdar und McKennie feiern Gruppensieg

Erfolgreicher Länderspielabend: Suat Serdar, Rabbi Matondo und Weston McKennie waren allesamt siegreich und erreichten am Dienstag (19.11.) mit ihren Auswahlen die zuvor gesteckten Ziele. schalke04.de blickt auf die letzten Spiele der FIFA-Abstellungsperiode zurück.

Levent Mercan

Levent Mercan gewinnt mit der deutschen U20

Mit der deutschen U20-Nationalmannschaft hat Levent Mercan am Montag (18.11.) ein Erfolgserlebnis gefeiert. In Portugal zeigte der DFB-Nachwuchs eine überzeugende Leistung und setzte sich mit 2:0 durch. Dabei stand das Schalker Eigengewächs in der Startelf von Trainer Manuel Baum. Der Mittelfeldmann kam in Aveiro 77 Minuten lang zum Einsatz.