Raman-Debüt bei deutlichem Belgien-Sieg in Schottland

Benito Raman darf sich offiziell belgischer Nationalspieler nennen. Der 24 Jahre alte Offensivmann wurde am Montag (9.9.) beim 4:0-Erfolg der „Roten Teufel“ im EM-Qualifikationsspiel in Schottland in der 90. Minute für Thomas Meunier eingewechselt und feierte damit sein Nationalelf-Debüt.

Bereits nach 32 Minuten war die Vorentscheidung in diesem Spiel gefallen. Nach dem Führungstreffer von Romelu Lukaku, der einen sehenswerten Konter eiskalt abschloss (9.), legten Thomas Vermaelen nach einer punktgenauen Flanke von der rechten Seite (24.) und Toby Alderweireld per Kopf nach (32.). In der zweiten Hälfte erhöhte der ganz stark aufspielende Kevin De Bruyne zum 4:0-Endstand (82.).

Den Belgiern ist die Teilnahme an der Europameisterschaft 2020 nach dem sechsten Sieg im sechsten Qualifikationsspiel kaum noch zu nehmen. Bei noch vier ausstehenden Partien haben die „Roten Teufel“ elf Zähler mehr auf dem Konto als Zypern und Kasachstan (beide sieben) auf den Plätzen drei und vier in der Gruppe I – Zweiter ist Russland mit 15 Punkten. Die ersten beiden Teams jeder Gruppe qualifizieren sich sicher für die EM. Bei einem Heimsieg gegen den klaren Underdog San Marino am 10. Oktober ist das Ticket endgültig gebucht.

Seite teilen