S04-Duo zieht ins EM-Halbfinale ein

Dank eines 1:1-Unentschiedens gegen Österreich ist die deutsche U21-Nationalelf am Sonntag (23.6.) ins Halbfinale der Junioren-Europameisterschaft eingezogen. Gleichzeitig sicherten sich die DFB-Youngster, bei denen Alexander Nübel in der Startelf stand und Suat Serdar nach 56 Minuten eingewechselt wurde, das Ticket für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio.

Wie bereits in den beiden Partien zuvor (3:1 gegen Dänemark und 6:1 gegen Serbien) konnte Nübel lediglich vom Elfmeterpunkt bezwungen werden. Den Strafstoß, den der Augsburger Kevin Danso in der 24. Minute zum 1:1-Ausgleich verwandelte, hatte Schalkes Schlussmann bei einer Abwehraktion gegen Sasa Kalajdzic selbst verursacht. Zuvor hatte Luca Waldschmidt vom SC Freiburg Deutschland mit einem Traumtor in Führung geschossen (14.).

Im weiteren Verlauf der Partie konnte die DFB-Auswahl dann gleich mehrfach auf Nübel zählen. In der 34. Minute verhinderte der Torhüter der Königsblauen mit einer herausragenden Fußabwehr einen Kalajdzic-Kopfballtreffer aus vier Metern Entfernung. Nach etwas weniger als einer Stunde Spielzeit war Nübel erneut zur Stelle, dieses Mal mit einer Fußabwehr gegen den frei vor ihm auftauchenden Husein Balic. Im Halbfinale trifft die U21 am Donnerstag auf Rumänien. Anpfiff der Partie ist um 18 Uhr.

Anzeige
Anzeige
Anzeige