Salif Sané bei Senegals Auftaktsieg verletzt ausgewechselt

Über den 2:0-Auftakterfolg beim Afrika-Cup gegen Tansania konnte sich Salif Sané nur bedingt freuen. Der Innenverteidiger der Königsblauen stand zwar in der Startelf des Senegals, musste aber bereits nach 24 Minuten ausgewechselt werden. Kurz zuvor war er nach einem Kopfballduell unglücklich aufgekommen und klagte danach über Schmerzen im Knöchel. Eine genaue Diagnose steht noch aus.

Die Treffer der Westafrikaner erzielten Keita Balde (28.) und Krepin Diatta (64.). In ihrem zweiten Vorrundenspiel ist die senegalesische Auswahl am Donnerstag (27.6.) um 19 Uhr gegen Algerien gefordert.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren