Salif Sané mit Senegal im Afrika-Cup-Finale

Salif Sané hat sich am Sonntag (14.7.) mit der senegalesischen Nationalmannschaft für das Finale des Afrika-Cups 2019 qualifiziert. Die „Löwen der Teranga“ setzten sich in Kairo mit 1:0 gegen Tunesien durch.

Salif Sané

Sané wurde im Halbfinal-Duell mit den Nordafrikanern in der 81. Minute eingewechselt. Es war der dritte Turnier-Einsatz für den Innenverteidiger des S04, der seinem Team nach einer im Auftaktspiel gegen Tansania erlittenen Verletzung längere Zeit gefehlt hatte.

In einer Partie mit jeweils einem vergebenen Elfmeter auf beiden Seiten fiel das entscheidende Tor erst in der Verlängerung. In der 100. Minute faustete Tunesiens Torwart Mouez Hassen den Ball gegen den Körper seines Mitspielers Dylan Bronn, von dem die Kugel ins Tor sprang.

Das Finale um die Krone des afrikanischen Fußballs wird am Freitag um 21 Uhr ausgetragen – Spielort ist erneut Kairo. Der Senegal trifft dann auf Algerien, das mit 2:1 gegen Nigeria gewann.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tags

Seite teilen