Salif Sané mit Senegal im Afrika-Cup-Finale

Salif Sané hat sich am Sonntag (14.7.) mit der senegalesischen Nationalmannschaft für das Finale des Afrika-Cups 2019 qualifiziert. Die „Löwen der Teranga“ setzten sich in Kairo mit 1:0 gegen Tunesien durch.

Sané wurde im Halbfinal-Duell mit den Nordafrikanern in der 81. Minute eingewechselt. Es war der dritte Turnier-Einsatz für den Innenverteidiger des S04, der seinem Team nach einer im Auftaktspiel gegen Tansania erlittenen Verletzung längere Zeit gefehlt hatte.

In einer Partie mit jeweils einem vergebenen Elfmeter auf beiden Seiten fiel das entscheidende Tor erst in der Verlängerung. In der 100. Minute faustete Tunesiens Torwart Mouez Hassen den Ball gegen den Körper seines Mitspielers Dylan Bronn, von dem die Kugel ins Tor sprang.

Das Finale um die Krone des afrikanischen Fußballs wird am Freitag um 21 Uhr ausgetragen – Spielort ist erneut Kairo. Der Senegal trifft dann auf Algerien, das mit 2:1 gegen Nigeria gewann.

Tags

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

191120_skillzy

Königsblaue Duelle möglich: Alle Infos zu EM-Auslosung und Playoffs

Rabbi Matondos Waliser haben sich am Dienstag (19.11.) als letzte Mannschaft über die Gruppenphase der EM-Qualifikation für die Endrunde im kommenden Jahr qualifiziert. Auch andere Schalker sind mit ihren Nationalmannschaften sicher dabei, während ein Knappe den Umweg über die Playoffs gehen muss. schalke04.de gibt einen Überblick zur anstehenden Auslosung sowie den Playoffs um die verbliebenen vier EM-Tickets.

Suat Serdar

Matondo löst EM-Ticket – Serdar und McKennie feiern Gruppensieg

Erfolgreicher Länderspielabend: Suat Serdar, Rabbi Matondo und Weston McKennie waren allesamt siegreich und erreichten am Dienstag (19.11.) mit ihren Auswahlen die zuvor gesteckten Ziele. schalke04.de blickt auf die letzten Spiele der FIFA-Abstellungsperiode zurück.

Levent Mercan

Levent Mercan gewinnt mit der deutschen U20

Mit der deutschen U20-Nationalmannschaft hat Levent Mercan am Montag (18.11.) ein Erfolgserlebnis gefeiert. In Portugal zeigte der DFB-Nachwuchs eine überzeugende Leistung und setzte sich mit 2:0 durch. Dabei stand das Schalker Eigengewächs in der Startelf von Trainer Manuel Baum. Der Mittelfeldmann kam in Aveiro 77 Minuten lang zum Einsatz.

Ahmed Kutucu

Ozan Kabak und Ahmed Kutucu feiern Sieg zum Einstand

Mit Ozan Kabak und Ahmed Kutucu haben am Sonntag (17.11.) gleich zwei Knappen ihr Länderspieldebüt gefeiert. Die beiden Schalker standen in der Startelf der türkischen Auswahl, die sich zum Abschluss der erfolgreichen EM-Qualifikation mit 2:0 in Andorra durchsetzen konnte.