Sechs S04-Profis international im Einsatz

In der ersten FIFA-Abstellungsperiode dieses Kalenderjahres beginnt die Qualifikation für die Europameisterschaft 2020. In der Qualifikationsrunde für den Afrika-Cup im Sommer stehen hingegen die letzten Partien an. In beiden Wettbewerben sind mehrere Knappen gefordert. schalke04.de liefert einen Überblick über alle Begegnungen mit königsblauer Beteiligung.

Breel Embolo startet mit der Schweiz am Samstag (23.3.) in Georgien in die EM-Qualifikation. Ihre zweite Partie bestreiten die Eidgenossen daheim. Gegner am Dienstag (26.3.) ist Dänemark. Für Embolo wird dieses Duell sicherlich ein besonderes, da an seiner alten Wirkungsstätte in Basel gespielt wird. Yevhen Konoplyanka und die Ukrainer gastieren am Freitag (22.3.) zum Auftakt beim amtierenden Europameister Portugal. Am Montag (25.3.) treffen die Osteuropäer überdies auf Luxemburg. Rabbi Matondo empfängt am Sonntag (24.3.) mit der walisischen Auswahl die Slowakei. Vier Tage zuvor steht für Schalkes Winterpausen-Zugang außerdem ein Testspiel gegen Trinidad und Tobago auf dem Programm.

Burgstaller und Harit müssen Länderspiele absagen

Guido Burgstaller hätte mit der österreichischen Auswahl am Donnerstag (21.3.) gegen Polen und Sonntag (24.3.) in Israel spielen sollen. Der Angreifer sagte seine Teilnahme an beiden Partien allerdings ab. Grund: Der 29-Jährige hat bereits seit längerem mit körperlichen Problemen zu kämpfen und muss sich nun am Dienstag (19.3.) einer komplexen Zahnoperation unterziehen, um diese in den Griff zu bekommen. Training und Einsätze hatte Burgstaller nur mit schmerzstillenden Spritzen absolvieren können. Auch Amine Harit kann in der Afrika-Cup-Qualifikation am Freitag (22.3.) nicht für Marokko auflaufen. Der Mittelfeldmann der Königsblauen hat sich im Abschlusstraining vor dem Heimspiel gegen RB Leipzig einen Bänderriss im linken Sprunggelenk zugezogen.

Hamza Mendyl wurde hingegen vom marokkanischen Verband angefordert – allerdings für die U23. Mit dem Nachwuchsteam der Nordafrikaner bestreitet der Linksverteidiger am Mittwoch (20.3.) und Sonntag (24.3.) zwei Duelle gegen die kongolesische Auswahl. Salif Sané ist indes in der Afrika-Cup-Qualifikation gefordert. Die Westafrikaner, die das Ticket für das Kontinentalturnier im Sommer bereits sicher in der Tasche haben, messen sich am Samstag (23.3.) zum Abschluss der Qualifikation mit Madagaskar. Zudem wird am Dienstag (26.3.) gegen Mali getestet. Für Weston McKennie stehen gleich zwei Testspiele auf dem Programm. Der Mittelfeldmann trifft mit den USA am Freitag (22.3.) auf Ecuador sowie am Mittwoch (27.3.) auf Chile.

Auch zwei Akteure aus der Knappenschmiede haben internationale Begegnungen vor der Brust. Benjamin Goller trifft mit der deutschen U20 am Freitag (22.3.) auf Portugal, vier Tage später ist der DFB-Nachwuchs in Polen gefordert. Haji Wright bestreitet mit der US-amerikanischen U23-Auswahl ebenfalls zwei Spiele: am Freitag (22.3.) gegen Ägypten sowie am Sonntag (24.3.) gegen die Niederlande.

Alle Partien im Überblick:

EM-Qualifikation
Breel Embolo
Georgien – Schweiz, 23.3., 15 Uhr, Tiflis
Schweiz – Dänemark, 26.3., 20.45 Uhr, Basel

Yevhen Konoplyanka
Portugal – Ukraine, 22.3., 20.45 Uhr, Lissabon
Luxemburg – Ukraine, 25.3., 20.45 Uhr, Luxemburg

Rabbi Matondo
Wales – Slowakei, 24.3., 15 Uhr, Cardiff

Afrika-Cup-Qualifikation
Salif Sané
Senegal – Madagaskar, 23.3., 20 Uhr, Dakar

Testspiele
Rabbi Matondo
Wales – Trinidad und Tobago, 20.3., 20.45 Uhr, Wrexham

Weston McKennie
USA – Ecuador, 22.3., 1 Uhr, Orlando
USA – Chile, 27.3., 2 Uhr, Houston

Salif Sané
Senegal – Mali, 26.3., 18 Uhr, Dakar

U23-Afrika-Meisterschaft
Hamza Mendyl
Kongo – Marokko, 20.3., 15.30 Uhr, Kinshasa
Marokko – Kongo, 24.3. 19 Uhr, Rabat

Alle Anstoßzeiten sind in Mitteleuropäischer Zeit aufgeführt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

190911_schubert

Erfolgreicher Länderspielabend für 04 Knappen

Markus Schubert, Juan Miranda, Matija Nastasic und Amine Harit haben mit ihren jeweiligen Nationalmannschaften am Dienstag Siege feiern dürfen, es kamen allerdings nicht alle vier S04-Profis zum Einsatz. schalke04.de fasst die Länderspiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

190910_raman

Raman-Debüt bei deutlichem Belgien-Sieg in Schottland

Benito Raman darf sich offiziell belgischer Nationalspieler nennen. Der 24 Jahre alte Offensivmann wurde am Montag (9.9.) beim 4:0-Erfolg der „Roten Teufel“ im EM-Qualifikationsspiel in Schottland in der 90. Minute für Thomas Meunier eingewechselt und feierte damit sein Nationalelf-Debüt.

07 09 2019 Belgrade Serbia Portugal European qualifiers men s football Matija Nastasic Serbia PUBL

Nastasic mit Comeback für Serbien – 2:4 gegen Portugal

Seine Rückkehr in die serbische Nationalmannschaft hat sich Matija Nastasic sicher etwas anders vorgestellt. Im EM-Qualifikationsspiel gegen Portugal musste der S04-Verteidiger eine 2:4-Niederlage einstecken, dabei konnten die Serben mit dem Titelverteidiger eigentlich gut mithalten.

CHICAGO IL JULY 07 United States midfielder Weston Mckennie 8 looks on during the CONCACAF Gol

McKennie mit bitterer Niederlage, Kutucu unterliegt bei U21-Debüt

Gleich fünf Knappen waren mit ihren nationalen Auswahlen am Freitag (6.9.) und Samstag (7.9.) im Einsatz – es lief nicht allzu rund. Weston McKennie hatte mit den USA gegen Mexiko das Nachsehen, Ahmed Kutucu unterlag bei seinem U21-Debüt mit der Türkei ebenfalls. Amine Harit (Marokko) spielte unentschieden, Benito Raman (Belgien) und Juan Miranda (Spanien/U21) kamen nicht zum Einsatz. schalke04.de fasst alle Partien zusammen.