Siege für S04-Quintett – Nübel und Teuchert führen U21 zur EM

Alexander Nübel und Cedric Teuchert haben die deutsche U21-Nationalmannschaft am Freitag (12.10.) mit starken Leistungen zum Sieg und damit zur EM-Endrunde in Italien und San Marino geführt. Auch Guido Burgstaller, Alessandro Schöpf und Nabil Bentaleb durften jubeln. schalke04.de fasst die Länderspiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

DFB-Junioren lösen EM-Ticket mit Nübel und Teuchert

Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat sich vorzeitig für die Europameisterschaft 2019 in Italien und San Marino qualifiziert, die vom 16. bis 30. Juni ausgetragen wird. Gegen den direkten Konkurrenten Norwegen setzte sich die Mannschaft von Stefan Kuntz in Ingolstadt mit 2:1 durch. Der Titelverteidiger kann damit einen Spieltag vor Schluss nicht mehr vom ersten Tabellenplatz der Gruppe 5 verdrängt werden.

Ein Schalker Duo hatte entscheidenden Anteil am Erfolg gegen die Skandinavier. Cedric Teuchert überzeugte von Beginn an und belohnte sich nach mehreren guten Chancen in der 21. Minute mit dem Treffer zum 1:0 – sein achtes Tor im achten Spiel für die deutsche U21-Auswahl. Freiburgs Luca Waldschmidt legte zehn Zeigerumdrehungen später zum 2:0 nach. Torwart Alexander Nübel agierte fehlerfrei und war bei Birk Risas abgefälschtem Schuss, der in der 46. Minute zum 1:2 aus norwegischer Sicht führte, chancenlos. In der 65. Minute verhinderte der Schalker Keeper mit einem sensationellen Reflex den Ausgleich durch Erling Haland. Nübel kam über die volle Distanz, Teuchert über 72 Minuten zum Einsatz.

Suat Serdar war von Trainer Kuntz ebenfalls für das Länderspiel gegen Norwegen sowie für die abschließende Partie gegen Irland (16.10.) nominiert worden, musste seine Teilnahme im Vorfeld aber wegen einer Sehnenreizung am Übergang zwischen Oberschenkel und Kniekehle absagen.

Burgstaller und Schöpf verhelfen ÖFB-Team zum Sieg gegen Nordirland

Auch für Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf war es ein erfolgreicher Länderspiel-Abend. Die beiden S04-Profis setzten sich mit Österreich in der Nations League mit 1:0 gegen Nordirland durch. West-Ham-United-Akteur Marko Arnautovic erzielte in der 71. Minute das Tor des Tages im Wiener Ernst-Happel-Stadion. Nordirlands Will Grigg hatte fünf Minuten vor Schluss die beste Chance zum Ausgleich, scheiterte mit seinem Kopfballversuch aber am Pfosten.

Burgstaller stand im Team von Franco Foda in der Startelf und wurde in der 83. Minute ausgewechselt. Schöpf kam eine Viertelstunde vor Ende in die Partie. Nach dem Sieg gegen die Nordiren rangiert das ÖFB-Team mit drei Punkten aus zwei Spielen auf dem zweiten Platz der Gruppe 3 in der Liga B. Tabellenführer Bosnien-Herzegowina hat sechs Zähler auf dem Konto, Nordirland ist punktlos Letzter.

Bentaleb gewinnt mit Algerien gegen Benin

Nabil Bentaleb ist mit Algerien einen großen Schritt in Richtung Afrika-Cup 2019 gegangen. Am dritten Spieltag der Gruppe D gewann der WM-Teilnehmer von 2014 sein Heimspiel in Bilda gegen Benin mit 2:0. Stade-Rennes-Verteidiger Ramy Bensebaini erzielte in der 21. Minute nach einem Eckball die Führung, Al-Sadd-Stürmer Baghdad Bounedjah traf eine Viertelstunde vor Schluss zum Endstand. Bentaleb kam über die volle Spieldauer zum Einsatz.

Mit sieben Punkten führt Algerien die Gruppe D an. Für Benin bietet sich in wenigen Tagen die Chance zur Revanche. Am 16. Oktober treffen beide Mannschaften in Cotonou erneut aufeinander.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

190327_embolo

Embolo trifft akrobatisch in denkwürdiger Partie, Sané bejubelt Last-Minute-Sieg

Breel Embolo hat die Schweiz am Dienstagabend (26.3.) im EM-Qualifikationsspiel gegen Dänemark mit 3:0 in Führung gebracht, am Ende sprang für die Eidgenossen dennoch kein Sieg heraus. Für den Senegal mit Salif Sané lief es im Freundschaftsspiel gegen Mali besser. schalke04.de fasst beide Partien zusammen.

Yevhen Konoplyanka

Später Jubel bei Yevhen Konoplyanka

In buchstäblich letzter Sekunde hat die Ukraine am Montag (25.3.) im EM-Qualifikationsspiel in Luxemburg den 2:1-Siegtreffer bejubeln können. Gerson Rodrigues traf in der dritten Minute der Nachspielzeit per Kopf ins eigene Tor und bescherte den Osteuropäern damit nach dem 0:0 im Auftaktspiel in Portugal den ersten dreifachen Punktgewinn.

190325_matondo

Matondo und Mendyl bei Siegen ohne Einsatz

Rabbi Matondo hat den knappen 1:0-Erfolg seiner walisischen Mannschaftskollegen in der EM-Qualifikation gegen die Slowakei am Sonntag (24.3.) von der Bank aus gesehen. Hamza Mendyl kam beim Quali-Aus der U23 Marokkos gegen die Demokratische Republik Kongos ebenfalls nicht zum Einsatz.

Breel Embolo

Embolo bereitet Treffer vor, Sanés Team gewinnt zu null

Mit einem Sieg in die EM-Qualifikation ist Breel Embolo am Samstag (23.3.) gestartet. Salif Sané feierte ebenfalls ein Erfolgserlebnis. Der Verteidiger gewann mit seiner Mannschaft das letzte Spiel in der Afrika-Cup-Qualifikation. schalke04.de fasst beide Partien zusammen.