Später Jubel bei Yevhen Konoplyanka

In buchstäblich letzter Sekunde hat die Ukraine am Montag (25.3.) im EM-Qualifikationsspiel in Luxemburg den 2:1-Siegtreffer bejubeln können. Gerson Rodrigues traf in der dritten Minute der Nachspielzeit per Kopf ins eigene Tor und bescherte den Osteuropäern damit nach dem 0:0 im Auftaktspiel in Portugal den ersten dreifachen Punktgewinn.

Im Josy-Barthel-Stadion stand Yevhen Konoplyanka in der Startelf und kam über die volle Distanz zum Einsatz. Nach 34 Minuten musste sich der Schalker Offensivmann ebenso wie seine Mitspieler kurz schütteln. Denn die Luxemburger gingen durch David Turpel in Führung. Die Ukrainer schlugen aber noch vor dem Seitenwechsel zurück. Torschütze zum 1:1 war Viktor Tsygankov (40.).

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren