Trotz Huntelaar-Doppelpack: Elftal unterliegt USA

Spektakel in Amsterdam: Die niederländische Nationalmannschaft um Klaas-Jan Huntelaar hat am Freitag (5.6.) einen sicher geglaubten Sieg aus der Hand gegeben und 3:4 gegen die USA verloren. Nachdem die Elftal durch zwei Huntelaar-Treffer und einem Assist des Schalker Angreifers zwischenzeitlich mit 3:1 geführt hatte, musste sie sich nach einem Doppelschlag der Gäste in letzter Minute dennoch geschlagen geben.

Das Tor-Festival eröffnete Huntelaar in der 27. Minute. Bei einer Flanke von Memphis Depay stand der Angreifer am Fünfmeterraum goldrichtig und nickte zur Führung für die Niederländer ein. Nachdem die US-Boys nur wenige Augenblicke später durch Gyasi Zardes (33.) ausgleichen konnten, brachte der Hunter (49.) sein Team kurz nach dem Seitenwechsel erneut per Kopf in Front. Diesmal kam die Flanke von Gregory van der Wiel.

Der Torhunger von Schalkes Nummer 25 war damit jedoch noch nicht gestillt. Einen Huntelaar-Schuss von der Strafraumgrenze lenkte Depay allerdings noch so ab, dass ihm der Treffer gutgeschrieben wurde – 3:1 nach 53 Minuten. Mit Beginn der bei Testspielen üblichen häufigen Wechsel verloren die Gastgeber ein wenig den Spielfluss, sodass die US-Amerikaner durch den Berliner John Anthony Brooks (70.) noch einmal auf 2:3 herankamen.

Nachdem mit Huntelaar der bis dahin spielentscheidende Akteur nach 78 Minuten auf der Bank Platz genommen hatte, vergab Oranje gleich mehrere Einschussmöglichkeiten zur Entscheidung. Auf der anderen Seite nutzte die Mannschaft von Chef-Coach Jürgen Klinsmann kurz Schluss seine Chance und glich durch Daniel Williams aus (89.).

Das richtig kuriose Ende sollte jedoch erst noch kommen. Beide Mannschaften spielten auch in den letzten Sekunden auf Sieg und kamen noch jeweils einmal gefährlich vor das gegnerische Tor. Doch während der für Huntelaar eingewechselte Luuk de Jong nur den Pfosten traf, schlug es nahezu im Gegenzug erneut im Kasten der Niederländer ein. Nach einer Flanke von Jordan Morris sorgte Bobby Wood von Zweitliga-Absteiger Erzgebirge Aue für den Schlusspunkt in einem unterhaltsamen Spiel.

Deutlich wichtiger als das Testspiel gegen die USA wird für Huntelaar und Co. allerdings die kommende Aufgabe. Denn am Freitag (12.6.) geht es in der EM-Qualifikation gegen Lettland. Dabei steht die Auswahl von Trainer Guus Hiddink gehörig unter Zugzwang, hat sie doch aus den bisherigen fünf Spielen in der Gruppe A erst sieben Zähler einheimsen können. Tabellenführer Tschechien hat bereits 13 Punkte auf dem Konto, Island kommt auf zwölf Zähler.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

190911_schubert

Erfolgreicher Länderspielabend für 04 Knappen

Markus Schubert, Juan Miranda, Matija Nastasic und Amine Harit haben mit ihren jeweiligen Nationalmannschaften am Dienstag Siege feiern dürfen, es kamen allerdings nicht alle vier S04-Profis zum Einsatz. schalke04.de fasst die Länderspiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

190910_raman

Raman-Debüt bei deutlichem Belgien-Sieg in Schottland

Benito Raman darf sich offiziell belgischer Nationalspieler nennen. Der 24 Jahre alte Offensivmann wurde am Montag (9.9.) beim 4:0-Erfolg der „Roten Teufel“ im EM-Qualifikationsspiel in Schottland in der 90. Minute für Thomas Meunier eingewechselt und feierte damit sein Nationalelf-Debüt.

07 09 2019 Belgrade Serbia Portugal European qualifiers men s football Matija Nastasic Serbia PUBL

Nastasic mit Comeback für Serbien – 2:4 gegen Portugal

Seine Rückkehr in die serbische Nationalmannschaft hat sich Matija Nastasic sicher etwas anders vorgestellt. Im EM-Qualifikationsspiel gegen Portugal musste der S04-Verteidiger eine 2:4-Niederlage einstecken, dabei konnten die Serben mit dem Titelverteidiger eigentlich gut mithalten.

CHICAGO IL JULY 07 United States midfielder Weston Mckennie 8 looks on during the CONCACAF Gol

McKennie mit bitterer Niederlage, Kutucu unterliegt bei U21-Debüt

Gleich fünf Knappen waren mit ihren nationalen Auswahlen am Freitag (6.9.) und Samstag (7.9.) im Einsatz – es lief nicht allzu rund. Weston McKennie hatte mit den USA gegen Mexiko das Nachsehen, Ahmed Kutucu unterlag bei seinem U21-Debüt mit der Türkei ebenfalls. Amine Harit (Marokko) spielte unentschieden, Benito Raman (Belgien) und Juan Miranda (Spanien/U21) kamen nicht zum Einsatz. schalke04.de fasst alle Partien zusammen.