Startelfeinsätze, aber keine Siege für Victor Pálsson und Darko Churlinov

Mit Victor Pálsson und Darko Churlinov waren am Mittwoch (8.9.) zwei Schalker für ihre Nationalmannschaften im Einsatz. Pálssons Isländer unterlagen Deutschland deutlich, Churlinov holte mit Nordmazedonien einen Zähler gegen Rumänien.

Victor Pálsson

Deutschland zu stark für Island

Im Laugardalsvöllur traf die isländische Nationalelf vor 3.600 Zuschauern auf das DFB-Team. Victor Pálsson stand für die Gastgeber in der Startelf und wurde erst kurz vor Schluss in der 89. Minute ausgewechselt.

Bereits in der vierten Spielminute ging die Auswahl von Bundestrainer Hansi Flick in Führung. Serge Gnabry traf nach Vorarbeit von Leroy Sané zum 1:0. Nach Freistoßflanke von Joshua Kimmich erhöhte Antonio Rüdiger per Kopf zum 2:0 (24.), Leroy Sané (56.) und Timo Werner (89.) erzielten die weiteren Treffer.

Mit vier Punkten aus sechs Partien liegt Island auf dem fünften Platz der Gruppe J. Deutschland führt die Tabelle mit 15 Zählern vor Armenien (11) an. Der Gruppensieger qualifiziert sich für die WM 2022 in Katar, die Gruppenzweiten absolvieren Playoff-Spiele.

Torloses Remis für Nordmazedonien

Ebenfalls in der Gruppe J im Einsatz war Darko Churlinov mit Nordmazedonien. Der Mittelfeldspieler der Königsblauen spielte beim 0:0-Unentschieden gegen Rumänien, das in Skopje vor 5.260 Zuschauern ausgetragen wurde, bis zur 78. Minute.

Das Team von Blagoje Milevski hat damit weiterhin die Chance, sich für die WM zu qualifizieren. Nordmazedonien ist mit neun Punkten Vierter, Rumänien hat zehn Zähler auf dem Konto.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Malick Thiaw jubelt mit der U21

Malick Thiaw trifft bei deutlichem Heimsieg der U21

Mit Malick Thiaw und Yaroslav Mikhailov waren zwei Spieler der Königsblauen am Dienstag (16.11.) an den deutlichen Siegen ihrer Auswahlteams in der EM-Qualifikation beteiligt. Auch Ko Itakura konnte sich über einen Erfolg freuen, kam im WM-Qualifikationsspiel der Japaner aber nicht zum Einsatz. schalke04.de fasst die Begegnungen zusammen.

Darko Churlinov

WM-Qualifikation: Darko Churlinov löst Play-off-Ticket

Großer Jubel bei Darko Churlinov: Nordmazedonien hat am Sonntag (14.11.) dank eines 3:1-Erfolges gegen Island die Play-off-Spiele um einen WM-Startplatz erreicht. Der Flügelspieler der Königsblauen stand in Skopje in der Startelf und spielte insgesamt 63 Minuten.

Yaroslav Mikhailov

Yaroslav Mikhailov gelingt Qualifikation für U19-Eliterunde

Toller Erfolg für Yaroslav Mikhailov: Mit der russischen U19 konnte der Schalker am Samstag (13.11.) auf dem Weg zur EM-Qualifikation die Teilnahme an der kommenden Eliterunde perfekt machen. Bei der in Griechenland ausgetragenen Qualifikationsrunde gelang ein 3:1-Sieg gegen die deutsche Auswahl und damit der zweite Erfolg im zweiten Spiel.

Malick Thiaw U21

Erste Niederlage für Malick Thiaw und die U21

Nachdem die deutsche U21-Nationalmannschaft ihre ersten vier Spiele in der EM-Qualifikation allesamt siegreich hatte bestreiten können, musste das Team um Malick Thiaw am Freitagabend (12.11.) eine klare 0:4-Niederlage gegen Polen hinnehmen. Die Vorentscheidung war bereits nach einer knappen Viertelstunde gefallen.