Weston McKennie startet mit klarem Erfolg in den Gold Cup

Die US-amerikanische Nationalelf ist in der Nacht auf Mittwoch (19.6.) ihrer Favoritenrolle beim ersten Spiel des Gold Cups gerecht geworden und bezwang Guyana deutlich mit 4:0. Bei der Partie in Saint Paul/Minnesota stand Weston McKennie in der Startelf und bereitete in der 28. Minute das 1:0 von Paul Arriola vor.

Für den Mittelfeldmann der Königsblauen war es der erste Assist im Nationalteam. Die weiteren Treffer des Co-Gastgebers, der bei der Kontinentalmeisterschaft von Nord- und Mittelamerika sowie der Karibik als Titelverteidiger antritt, erzielten Tyler Boyd (51., 81.) und Gyasi Zardes (55.). McKennie kam insgesamt 74 Minuten lang zum Einsatz.

Das nächste Mal am Ball sind die US-Kicker in der Nacht auf Sonntag (23.6.) um 2 Uhr. Gegner ist die Auswahl Trinidad und Tobagos, die sich im ersten Spiel Panama mit 0:2 geschlagen geben musste.

Kein Kenny-Einsatz bei Last-Minute-Niederlage

Schalkes Neuzugang Jonjoe Kenny musste am Dienstag (18.6.) von der Bank aus ansehen, wie die englische U21-Nationalelf ihr Auftaktspiel bei der Junioren-Europameisterschaft verlor.

Gegen Frankreich unterlagen die „Three Lions“ mit 1:2, obwohl sie bis zur vorletzten Minute der regulären Spielzeit dank eines Treffers von Phil Foden (54.) noch in Führung gelegen hatten. In Überzahl gelang es Frankreich durch Jonathan Ikone (89.) und ein Eigentor von Aaron Wan-Bissaka (90.+5) allerdings, die Partie in der Schlussphase noch zu drehen. Im zweiten Gruppenspiel gegen Rumänien am Freitag (21.6.) um 18.30 Uhr steht England damit schon unter Zugzwang, da nur die drei Gruppensieger sowie der beste Zweite das Ticket für das Halbfinale lösen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

190911_schubert

Erfolgreicher Länderspielabend für 04 Knappen

Markus Schubert, Juan Miranda, Matija Nastasic und Amine Harit haben mit ihren jeweiligen Nationalmannschaften am Dienstag Siege feiern dürfen, es kamen allerdings nicht alle vier S04-Profis zum Einsatz. schalke04.de fasst die Länderspiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

190910_raman

Raman-Debüt bei deutlichem Belgien-Sieg in Schottland

Benito Raman darf sich offiziell belgischer Nationalspieler nennen. Der 24 Jahre alte Offensivmann wurde am Montag (9.9.) beim 4:0-Erfolg der „Roten Teufel“ im EM-Qualifikationsspiel in Schottland in der 90. Minute für Thomas Meunier eingewechselt und feierte damit sein Nationalelf-Debüt.

07 09 2019 Belgrade Serbia Portugal European qualifiers men s football Matija Nastasic Serbia PUBL

Nastasic mit Comeback für Serbien – 2:4 gegen Portugal

Seine Rückkehr in die serbische Nationalmannschaft hat sich Matija Nastasic sicher etwas anders vorgestellt. Im EM-Qualifikationsspiel gegen Portugal musste der S04-Verteidiger eine 2:4-Niederlage einstecken, dabei konnten die Serben mit dem Titelverteidiger eigentlich gut mithalten.

CHICAGO IL JULY 07 United States midfielder Weston Mckennie 8 looks on during the CONCACAF Gol

McKennie mit bitterer Niederlage, Kutucu unterliegt bei U21-Debüt

Gleich fünf Knappen waren mit ihren nationalen Auswahlen am Freitag (6.9.) und Samstag (7.9.) im Einsatz – es lief nicht allzu rund. Weston McKennie hatte mit den USA gegen Mexiko das Nachsehen, Ahmed Kutucu unterlag bei seinem U21-Debüt mit der Türkei ebenfalls. Amine Harit (Marokko) spielte unentschieden, Benito Raman (Belgien) und Juan Miranda (Spanien/U21) kamen nicht zum Einsatz. schalke04.de fasst alle Partien zusammen.